Up Aphyllophorales - Nichtblätterpilze Prev Next Slideshow

 Voriges Bild  Nächstes Bild  Index  Originalbild [Lentinus_cyathiformis.jpg - 142kB]
Lentinus_cyathiformis.jpg -   Lentinus cyathiformis - Becherförmiger Sägeblättling     ( Schaeffer 1764 ) Bresadola 1900   Key Words: Basidiomycetes - Aphyllophorales - Polyporaceae - Lentinus = Sägeblättling    Saprobiont  - Vorkommen: auf toten Pappelstämmen und Ästen.  Gefährdung: der Pilz ist in Deutschland als überaus selten zu bezeichnen. In den Bundesländern, in denen er vorkommt steht er auf der roten Liste der gefährdeten Arten.  Bemerkungen: das natürliche europäische Verbreitungsgebiet dieser hier vorgestellten,   thermophilen  Art ist in den Ländern um das Mittelmeer zu suchen. Aber auch in wärmeren Regionen Asiens und Chinas ist er zu finden. Innerhalb Deutschlands sind bisher nur wenige Aufsammlungen aus Bayern, dem Saarland, Baden - Württemberg, Hessen, Thürigen, Sachsen - Anhalt, Brandenburg und Meckelenburg - Vorpommern bekannt.  Das auffälligste Merkmal des Becherförmigen Sägeblättlings dürften wohl die Lamellen sein. Sie sind in der Regel sehr schmal, eng, sichelförmig gegabelt und bei älteren Exemplaren deutlich gesägt bis fein gekerbt. Ausserdem laufen sie sehr weit am Stiel herab. Oft sind sie bis zur Stielmitte sichtbar.   weitere Bilder von Lentinus cyathiformis   Fundort: bei Stockstadt - Hessen

 Lentinus cyathiformis - Becherförmiger Sägeblättling
( Schaeffer 1764 ) Bresadola 1900

Key Words: Basidiomycetes - Aphyllophorales - Polyporaceae - Lentinus = Sägeblättling

Saprobiont - Vorkommen: auf toten Pappelstämmen und Ästen.

Gefährdung: der Pilz ist in Deutschland als überaus selten zu bezeichnen. In den Bundesländern, in denen er vorkommt steht er auf der roten Liste der gefährdeten Arten.

Bemerkungen: das natürliche europäische Verbreitungsgebiet dieser hier vorgestellten, thermophilen Art ist in den Ländern um das Mittelmeer zu suchen. Aber auch in wärmeren Regionen Asiens und Chinas ist er zu finden. Innerhalb Deutschlands sind bisher nur wenige Aufsammlungen aus Bayern, dem Saarland, Baden - Württemberg, Hessen, Thürigen, Sachsen - Anhalt, Brandenburg und Meckelenburg - Vorpommern bekannt.

Das auffälligste Merkmal des Becherförmigen Sägeblättlings dürften wohl die Lamellen sein. Sie sind in der Regel sehr schmal, eng, sichelförmig gegabelt und bei älteren Exemplaren deutlich gesägt bis fein gekerbt. Ausserdem laufen sie sehr weit am Stiel herab. Oft sind sie bis zur Stielmitte sichtbar.

weitere Bilder von Lentinus cyathiformis

Fundort: bei Stockstadt - Hessen

| Lentinus cyathiformis | 27.04.08 13:15 | 800x600px | 142kB
« | < | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | > | »
Kamera: NIKON D200 | Datum: 27.04.08 13:15 | Auflösung: 3872 x 2592 | ISO-Einstellung: 320 | Belichtungsmodus: Aperture priority | Belichtungskorrektur: 0 EV | Belichtungszeit: 1/20s | Blendenöffnung: 29.0 | Brennweite: 200,0mm (~304mm) | Weißabgleich: Unknown | Blitz: No
Anzahl Bilder: 92 | Letzte Aktualisierung: 05.08.17 11:51 | Pilzfotopage Startseite | Pilzfotopage - Forum | Hilfe