Unbestimmter Pilz auf Rasen

Missbildungen und Mutationen an Pilzen können hier vorgestellt werden - Forumsstart 14.03.2009

Moderator: Gerd

Rolf
Neuling
Beiträge: 12
Registriert: Mi 14. Dez 2016, 21:03

Unbestimmter Pilz auf Rasen

Ungelesener Beitrag von Rolf » Fr 16. Dez 2016, 16:21

DSC_1047vng.JPG
DSC_1047vng.JPG (95.15 KiB) 11471 mal betrachtet
DSC_1056vng.JPG
DSC_1056vng.JPG (99.7 KiB) 11471 mal betrachtet
DSC_1053vng.JPG
DSC_1053vng.JPG (84.43 KiB) 11471 mal betrachtet
DSC_1050vng.JPG
DSC_1050vng.JPG (83.21 KiB) 11471 mal betrachtet
Deutschland, Niedersachsen, Celle, 15.10.2014, auf gepflegter und wahrscheinlich gedüngter Rasenfläche
Schöne Grüße
Rolf
Zuletzt geändert von Rolf am Fr 16. Dez 2016, 16:32, insgesamt 1-mal geändert.

Harry
Administrator
Beiträge: 4107
Registriert: Mi 22. Dez 2004, 09:37
Kamera: Nikon D500
Pilzverein: Pilzfreunde Saar - Pfalz e.V.
Wohnort: Bexbach - Saarland
Kontaktdaten:

Re: Unbestimmter Pilz auf Rasen

Ungelesener Beitrag von Harry » Fr 16. Dez 2016, 16:23

Hallo Rolf,

ich sehe kein Bild.

Gruß
Harry
Dass man immer noch lernen kann ist herrlich, und auch dass man andere dazu braucht.

Rolf
Neuling
Beiträge: 12
Registriert: Mi 14. Dez 2016, 21:03

Re: Unbestimmter Pilz auf Rasen

Ungelesener Beitrag von Rolf » Fr 16. Dez 2016, 16:25

Ich auch nicht :-(. Welche Größe darf es hier haben ? - Jetzt sind die Bilder da :-)

Harry
Administrator
Beiträge: 4107
Registriert: Mi 22. Dez 2004, 09:37
Kamera: Nikon D500
Pilzverein: Pilzfreunde Saar - Pfalz e.V.
Wohnort: Bexbach - Saarland
Kontaktdaten:

Re: Unbestimmter Pilz auf Rasen

Ungelesener Beitrag von Harry » Fr 16. Dez 2016, 16:45

Hallo Rolf,

die Bilder dürfen hier 1024 x 1024 Pixel groß sein. Ansonsten kannst du hier mal nachschauen was bei der Pilzbestimmung nach Bilder wichtig ist. Natürlich ist mir klar das nicht alle geforderten Infos geliefert werden können aber einige wichtige sollten es schon sein.

Zu deinen Bildern. Ich denke das unter der Wiese vergrabenes Holz liegt. Oder? Ich muss jetzt weg und kann dir erst heute Abend oder morgen früh ausführlich antworten. Denke so in Richtung Schwefelkopf. Also bitte ein wenig Geduld.

Gruß
Harry
Dass man immer noch lernen kann ist herrlich, und auch dass man andere dazu braucht.

Rolf
Neuling
Beiträge: 12
Registriert: Mi 14. Dez 2016, 21:03

Re: Unbestimmter Pilz auf Rasen

Ungelesener Beitrag von Rolf » Fr 16. Dez 2016, 18:33

Hallo Harry,
Geduld habe ich. Es kann natürlich sein, das unter dem Rasen (keine Wiese) Holz liegt. An der Stelle ist aber Rasen seit ich ein Kind war - und das ist jetzt schon rd. 50 Jahre her.
Schöne Grüße und viel Spaß am Wochenende.
Rolf

Benutzeravatar
Gerd
Super Moderator
Beiträge: 1678
Registriert: Fr 31. Dez 2004, 19:34
Wohnort: Alb-Donau-Kreis

Re: Unbestimmter Pilz auf Rasen

Ungelesener Beitrag von Gerd » Sa 17. Dez 2016, 19:45

Harry hat geschrieben: Zu deinen Bildern. Ich denke das unter der Wiese vergrabenes Holz liegt. Oder? ... Denke so in Richtung Schwefelkopf. Also bitte ein wenig Geduld.
Hallo Harry,

das ist eine Anfrage, die ganz eindeutig in's "Gruselforum" gehört.

- Und da ist interessanter um welchen Typ von Missbildung es sich handelt!?

- Übrigens: Was die Gattung angeht kann ich mir "Schwefelkopf" (Hypholoma) nicht so recht vorstellen, da mir (a) ein einzelner "Schwefelkopf" noch nie begegnet ist und (b) mir "Hut-/Lamellenfarbe" nicht gefallen. Denn bei einer derart starken "Fruchtkörper-Bildungsabweichung" sollte man, bevor man über eine Gattung spekuliert, wenigsten etwas über die Sporenpulverfarbe erfahren.

Grüße
Gerd

@Rolf:

(1) Mach bitte einen "Sporenabwurf".

(2) Mich würde interessieren, wie sich der von dir gezeigte Fruchtkörper weiter entwickelt.

---> Ich würde mich wundern, wenn ich auch bei weiteren Bildern deinem Fund etwas anderes als"Hier gezeigt" abgewinnen könnte!!!

Grüße
Gerd
- Ich mache nur Bestimmungsvorschläge und keine Essensfreigabe.

Rolf
Neuling
Beiträge: 12
Registriert: Mi 14. Dez 2016, 21:03

Re: Unbestimmter Pilz auf Rasen

Ungelesener Beitrag von Rolf » Sa 17. Dez 2016, 21:54

Danke Gerd und Harry für die Hilfe,
dann landet er wohl bei den Gruselbildern. Die Aufnahme ist von 2014 aus dem Garten meiner Eltern. Es waren vier Pilze. Die sahen alle so aus. Ich habe immer gedacht, die Art ist so auffällig, die muss man ja rausbekommen. Ich bin kein Pilzexperte und rausbekommen hat es auch keiner. Jetzt weiß ich auch warum.
Aufgetaucht sind diese Pilze nach 2014 nicht mehr. Mit Sporen wird es dann auch nichts.
Einen schönen 4. Advent.
Beste Grüße
Rolf

Benutzeravatar
Gerd
Super Moderator
Beiträge: 1678
Registriert: Fr 31. Dez 2004, 19:34
Wohnort: Alb-Donau-Kreis

Re: Unbestimmter Pilz auf Rasen

Ungelesener Beitrag von Gerd » So 18. Dez 2016, 16:05

Rolf hat geschrieben: dann landet er wohl bei den Gruselbildern. Die Aufnahme ist von 2014 aus dem Garten meiner Eltern. Es waren vier Pilze. Die sahen alle so aus. Ich habe immer gedacht, die Art ist so auffällig, die muss man ja rausbekommen. Ich bin kein Pilzexperte und rausbekommen hat es auch keiner. Jetzt weiß ich auch warum.
Aufgetaucht sind diese Pilze nach 2014 nicht mehr. Mit Sporen wird es dann auch nichts.
Einen schönen 4. Advent.
Hallo Rolf,

ja, belastbar bestimmen wird man deine Funde wohl kaum. Auch dann nicht, wenn du die alle Hier angesprochenen Makromerkmale angibst.

- Das liegt einfach daran, dass die Fruchtkörper völlig deformiert.

Richtig:

- Ein Fall für's "Gruselkabinett". Und dort werde ich mit einem Link auf deine Anfrage hinweisen :freu

Übrigens:
- Meine spontane, erste Vermutung (wegen der Lamellenfarbe) war eine "Stropharia spec." (Träuschlings-Art).

Grüße
Gerd
- Ich mache nur Bestimmungsvorschläge und keine Essensfreigabe.

Harry
Administrator
Beiträge: 4107
Registriert: Mi 22. Dez 2004, 09:37
Kamera: Nikon D500
Pilzverein: Pilzfreunde Saar - Pfalz e.V.
Wohnort: Bexbach - Saarland
Kontaktdaten:

Re: Unbestimmter Pilz auf Rasen

Ungelesener Beitrag von Harry » So 18. Dez 2016, 16:43

Hallo Gerd, hallo Rolf
Gerd hat geschrieben:
Übrigens:
- Meine spontane, erste Vermutung (wegen der Lamellenfarbe) war eine "Stropharia spec." (Träuschlings-Art).
nachdem auf der Wiese seit nunmehr über 50 Jahren kein Baum stand bzw. sich kein Holz im Boden befindet, scheidet ein Schwefelkopf wohl aus. Wegen dem Violettstich in den Lamellen ist eine Träuschlingsart wohl wahrscheinlicher. Wegen der starken Deformierung der Fruchtkörper wird eine Bestimmung auf Artrang wohl nicht möglich sein.

Gruß
Harry

PS. ich werde später den ganzen Thread ins Gruselforum verschieben.
Dass man immer noch lernen kann ist herrlich, und auch dass man andere dazu braucht.

Benutzeravatar
Gerd
Super Moderator
Beiträge: 1678
Registriert: Fr 31. Dez 2004, 19:34
Wohnort: Alb-Donau-Kreis

Re: Unbestimmter Pilz auf Rasen

Ungelesener Beitrag von Gerd » So 18. Dez 2016, 19:10

Harry hat geschrieben:
Gerd hat geschrieben:
Übrigens:
- Meine spontane, erste Vermutung (wegen der Lamellenfarbe) war eine "Stropharia spec." (Träuschlings-Art).
nachdem auf der Wiese seit nunmehr über 50 Jahren kein Baum stand bzw. sich kein Holz im Boden befindet, scheidet ein Schwefelkopf wohl aus. Wegen dem Violettstich in den Lamellen ist eine Träuschlingsart wohl wahrscheinlicher. Wegen der starken Deformierung der Fruchtkörper wird eine Bestimmung auf Artrang wohl nicht möglich sein.

PS. ich werde später den ganzen Thread ins Gruselforum verschieben.
Hallo Harry,

:danke für deinen Kommentar, dem ich ohne Einschränkung zustimmen kann.

@Rolf:

- Beachte bitte:

(1) Auch Harry hält eine "Träuschlings"-Art für wahrscheinlicher.
(2) Und wichtiger noch ist, dass man die Art wegen der starken Deformierungen wohl auf Art-Rang nicht bestimmen kann.

Grüße
Gerd
- Ich mache nur Bestimmungsvorschläge und keine Essensfreigabe.

Benutzeravatar
Tomate
erfahrener Poster
Beiträge: 134
Registriert: Do 29. Jan 2009, 00:57

Re: Unbestimmter Pilz auf Rasen

Ungelesener Beitrag von Tomate » Di 27. Dez 2016, 12:13

Hallo,
ich glaube trotzdem eher an einen Schwefelkopf, und da natürlich besonders an den Grünblättrigen.
Grüße
Thomas

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste