Lärchenschneckling?

nicht eindeutig geklärte bzw. unbekannte Funde können hier gezeigt und besprochen werden. Forumsstart - 05.11.2007

Moderator: Harry

Annerose
Junior Poster
Beiträge: 76
Registriert: Sa 19. Sep 2020, 21:07

Lärchenschneckling?

Ungelesener Beitrag von Annerose »

Hallo alle zusammen,
Gestern Schnecklinge am Wegesrand gefunden. Der ganze Pilz ist gelblich, der Hut etwas intensiver, leicht gebuckelt, schleimig, bildet einen kleinen Trichter. Hutrand leicht eingerollt. Lamellen wachsartig, weit entfernt stehend am Stiel angewachsen, leicht herablaufend. Der zentrale Stiel ist hohl, längsfaserig, zur Stielbasis etwas dicker.
Danke für Antworten viele Grüße Annerose
20201103_170623.jpg
20201103_170623.jpg (136.95 KiB) 252 mal betrachtet
Originalwert Bild aufgenommen am/um:
2020:11:03 17:06:22
Bild aufgenommen am/um:
Di 3. Nov 2020, 16:06
Brennweite:
3.93 mm
Belichtungszeit:
1/33 Sek
Blendenwert:
f/1.7
ISO:
400
Weißabgleich:
Automatisch
Blitz:
Blitz nicht ausgelöst
Kamera-Hersteller:
Samsung
Kamera-Modell:
SM-A750FN
Belichtungsmodus:
Automatikprogramm
Belichtungskorrektur:
14/10 EV
Belichtungsmessung:
Spot
20201103_165049.jpg
20201103_165049.jpg (129.64 KiB) 252 mal betrachtet
Originalwert Bild aufgenommen am/um:
2020:11:03 16:50:49
Bild aufgenommen am/um:
Di 3. Nov 2020, 15:50
Brennweite:
3.93 mm
Belichtungszeit:
1/17 Sek
Blendenwert:
f/1.7
ISO:
1000
Weißabgleich:
Automatisch
Blitz:
Blitz nicht ausgelöst
Kamera-Hersteller:
Samsung
Kamera-Modell:
SM-A750FN
Belichtungsmodus:
Automatikprogramm
Belichtungskorrektur:
10/10 EV
Belichtungsmessung:
Spot
Benutzeravatar
Harry
Administrator
Beiträge: 4533
Registriert: Mi 22. Dez 2004, 09:37
Kamera: Nikon D500 +
Olympus Tough TG-6
Pilzverein: Pilzfreunde Saar - Pfalz e.V.
Wohnort: Bexbach - Saarland
Kontaktdaten:

Re: Lärchenschneckling?

Ungelesener Beitrag von Harry »

Hallo Annerose,

hast du nachgeschaut ob eine Lärche in der Nähe war? Ich denke schon, glaube ich doch auf deinen Fotos einige dünne Lärchennadel zu erkennen. Du solltest also mit deiner Bestimmung richtig liegen. Schau dir mal das Foto von Hygrophorus lucorum in meiner Galerie an.

https://www.pilzfotopage.de/Agaricales/ ... corum.html

Gruß
Harry
Dass man immer noch lernen kann ist herrlich, und auch dass man andere dazu braucht.
Annerose
Junior Poster
Beiträge: 76
Registriert: Sa 19. Sep 2020, 21:07

Re: Lärchenschneckling?

Ungelesener Beitrag von Annerose »

Hallo Harry, es standen Lärchen in der Nähe. Das Gelb war in natura auch mehr intensiv wie auf deiner Aufnahme.
Danke, bis bald Annerose
Antworten