Up Russulales - Sprödblättler Prev Next Slideshow

 Voriges Bild  Nächstes Bild  Index
Lactarius_volemus.jpg -   Lactarius volemus - Brätling, Birnenmilchling     ( Fr.1821 ) Fr.1838     Key Words: Basidiomycetes - Russulales - Russulaceae - Lactarius = Milchling   Mykorrhizapilz  - Symbiosepartner: verschiedene Laub.- und Nadelbäume. Bevorzugt deutlich Rotbuche und Fichte.  Gefährdung: seit vielen Jahren beobachte ich eine deutliche Rückläufigkeit der Art. Einige Standorte im Saarland halte ich mittlerweile sogar für erloschen. Eine Überführung von nicht gefährdet in RL3, halte ich daher für sehr wünschenswert.  Bemerkungen: in der Literatur tauchen die Varietäten var. subrugatus ( wachsgelbe Hutfarbe und schwach konzentrisch gerunzelte Hutoberfläche ) und var. oedematopus ( gedrungener als die Stammart bei dunkleren kastanien.- bis sepiabraunen Hutfarben ) auf. Da bei den vermeintlichen Varietäten keine mikroskopischen Abweichungen zur Stammart feststellbar ist, sehen sie die Autoren der Großpilze Baden - Württembergs nur als standortbedingte Formen ohne taxonomische Valenz an.  Lactarius rugatus, eine vorwiegend nordafrikanische, südfranzösische Art scheint allmählich in Deutschland Fuß zu fassen. Sie unterscheidet sich durch nicht braunrot verfärbende Lamellen und fehlenden oder nur sehr schwachen, fruchtigen Geruch. Mikroskopisch können beide Arten sehr gut auseinander gehalten werden. In erster Linie durch fehlende  Zystiden  und die dünngratig, unterbrochen netzmaschigen Sporen bei L. rugatus.    weitere Bilder von Lactarius volemus    Fundort: Bottenbach - Rheinland Pfalz

 25 | Lactarius volemus - Brätling, Birnenmilchling
( Fr.1821 ) Fr.1838

Key Words: Basidiomycetes - Russulales - Russulaceae - Lactarius = Milchling

Mykorrhizapilz - Symbiosepartner: verschiedene Laub.- und Nadelbäume. Bevorzugt deutlich Rotbuche und Fichte.

Gefährdung: seit vielen Jahren beobachte ich eine deutliche Rückläufigkeit der Art. Einige Standorte im Saarland halte ich mittlerweile sogar für erloschen. Eine Überführung von nicht gefährdet in RL3, halte ich daher für sehr wünschenswert.

Bemerkungen: in der Literatur tauchen die Varietäten var. subrugatus ( wachsgelbe Hutfarbe und schwach konzentrisch gerunzelte Hutoberfläche ) und var. oedematopus ( gedrungener als die Stammart bei dunkleren kastanien.- bis sepiabraunen Hutfarben ) auf. Da bei den vermeintlichen Varietäten keine mikroskopischen Abweichungen zur Stammart feststellbar ist, sehen sie die Autoren der Großpilze Baden - Württembergs nur als standortbedingte Formen ohne taxonomische Valenz an.

Lactarius rugatus, eine vorwiegend nordafrikanische, südfranzösische Art scheint allmählich in Deutschland Fuß zu fassen. Sie unterscheidet sich durch nicht braunrot verfärbende Lamellen und fehlenden oder nur sehr schwachen, fruchtigen Geruch. Mikroskopisch können beide Arten sehr gut auseinander gehalten werden. In erster Linie durch fehlende Zystiden und die dünngratig, unterbrochen netzmaschigen Sporen bei L. rugatus.

weitere Bilder von Lactarius volemus

Fundort: Bottenbach - Rheinland Pfalz

| Lactarius volemus | 09.08.05 10:47 | 800x600px | 121kB
Bild | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | > | »
Kamera: SONY DSC-F828 | Datum: 09.08.05 10:47 | Auflösung: 2592 x 1944 | ISO-Einstellung: 100 | Belichtungsmodus: Aperture priority | Belichtungskorrektur: 0 EV | Belichtungszeit: 1/15s | Blendenöffnung: 8.0 | Brennweite: 8,4mm (~33.0mm) | Weißabgleich: Auto white balance | Blitz: No
Anzahl Bilder: 57 | Letzte Aktualisierung: 22.11.16 17:32 | Pilzfotopage - Starseite | Pilzfotopage - Forum | Hilfe