Up Agaricales - Blätterpilze Prev Next Slideshow

 Voriges Bild  Nächstes Bild  Index
Coprinus_acuminatus.jpg -   Coprinus acuminatus - Schmalsporiger Faltentintling     ( Romagnesi 1951 ) Orton 1969    Key Words: Basidiomycetes - Agaricales - Coprinaceae - Coprinus = Tintling    Saprobiont  - Vorkommen: in Laubwäldern , Parks und auf Wiesen. Erdbewohnend.  Gefährdung: der Pilz gilt als sehr selten. Ein Eintrag in die roten Listen der BRD ist mir nicht bekannt.  Bermerkungen: der gebuckelte Faltenschirmling wird von einigen Spezialisten als Varietät des grauen Faltentintlings ( C. atramentarius ) angesehen. Ebensoviele Autoren sehen in doch eine eigenständige Art. Makroskopisch unterscheidet sich C. acuminatus durch einen schlankeren  Wuchs, eine fast glatte, nur feinstens geriefte Hutoberfläche und einen deutlich sichtbaren, rötlich - graubraunen Buckel. Laut Literatur sollen die mikroskopischen Merkmale nur wenig von C. atramentarius abweichen.  In Kriegelsteiners Verbreitungsatlas der Großpilze Deutschlands sind  nur  wenige  Fundpunkte eingetragen. Die  Art ist bisher aus dem Saarland noch nicht gemeldet. Wegen seiner Ähnlichkeit zu dem grauen Faltentintling wird er wahrscheinlich häufig nicht beachtet und ist möglicherweise doch weiter verbreitet als  bisher angenommen.   Fundort: Homburg - Saarland

 Coprinus acuminatus - Schmalsporiger Faltentintling
( Romagnesi 1951 ) Orton 1969

Key Words: Basidiomycetes - Agaricales - Coprinaceae - Coprinus = Tintling

Saprobiont - Vorkommen: in Laubwäldern , Parks und auf Wiesen. Erdbewohnend.

Gefährdung: der Pilz gilt als sehr selten. Ein Eintrag in die roten Listen der BRD ist mir nicht bekannt.

Bermerkungen: der gebuckelte Faltenschirmling wird von einigen Spezialisten als Varietät des grauen Faltentintlings ( C. atramentarius ) angesehen. Ebensoviele Autoren sehen in doch eine eigenständige Art. Makroskopisch unterscheidet sich C. acuminatus durch einen schlankeren Wuchs, eine fast glatte, nur feinstens geriefte Hutoberfläche und einen deutlich sichtbaren, rötlich - graubraunen Buckel. Laut Literatur sollen die mikroskopischen Merkmale nur wenig von C. atramentarius abweichen.

In Kriegelsteiners Verbreitungsatlas der Großpilze Deutschlands sind nur wenige Fundpunkte eingetragen. Die Art ist bisher aus dem Saarland noch nicht gemeldet. Wegen seiner Ähnlichkeit zu dem grauen Faltentintling wird er wahrscheinlich häufig nicht beachtet und ist möglicherweise doch weiter verbreitet als bisher angenommen.

Fundort: Homburg - Saarland

| Coprinus acuminatus | 08.01.08 10:07 | 800x600px | 105kB
« | < | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | > | »
Anzahl Bilder: 271 | Letzte Aktualisierung: 27.12.17 17:16 | Pilzfotopage - Startseite | Pilzfotopage - Forum | Hilfe