Vielverfärbender Birkenpilz

nicht eindeutig geklärte bzw. unbekannte Funde können hier gezeigt und besprochen werden. Forumsstart - 05.11.2007

Moderator: Harry

Günter1
Junior Poster
Beiträge: 59
Registriert: Mo 4. Mär 2013, 22:34

Vielverfärbender Birkenpilz

Ungelesener Beitrag von Günter1 »

Hallo zusammen,

mir wurde ein auffälliger Rauhfussröhrling mitgebracht.

Die Fraßstellen durch Schnecken am Stiel waren intensiv grün-blau verfärbt.

In meinen Büchern fand ich nichts direkt passendes dazu bzw. wurde nirgends diese intensive Verfärbung erwähnt.
Dagegen im www ein paar Bilder, und auch hier im Forum einen Beitrag viewtopic.php?f=25&t=7504, bei dem
Leccinum variicolor oder Leccinum melaneum in Erwägung gezogen wurden.

Fundort war Siegelbach bei Kaiserslautern.
Auf Begleitbäume am Fundort wurde leider nicht genau geachtet, wird möglichst nachgeliefert. In einiger Entfernung sollen jedoch Birken gestanden haben.
Der Hut wirkte auf mich etwas "gehämmert", ähnlich wie bei einem Hainbuchenröhrling.
(Jedoch waren die Pilze mit rund 20 cm Höhe und 15 cm Durchmesser deutlich kräftiger und der Stiel bauchiger, als ich es bislang bei Hainbuchenröhrlingen kennengelernt hatte. Beim Hainbuchenröhrling müsste sich das Fleisch im Schnitt ja auch stark dunkel verfärben)
Geruch unauffällig. Geschmack nicht getestet.
Beim Schnitt hat sich dieser Pilz hier kaum verfärbt, ein wenig im Hut dunkler geworden. Aber vermutlich geschädigte Bereiche des Stielfleisches haben sich nach einigen Minuten tiefblau verfärbt. (Tintenblau, das Handyfoto zeigt die Farbe leider zu dunkel).
Huthaut steht am Rand nicht über.
Röhren haben an Druckstellen leicht gebräunt.

Ich würde zum Vielverfärbender Birkenpilz / Leccinum variicolor tendieren. Liege ich da richtig ?

Grüße
Günter
2021-07-16 19.24.52.jpg
2021-07-16 19.24.52.jpg (248.55 KiB) 83 mal betrachtet
Originalwert Bild aufgenommen am/um:
2021:07:16 19:24:52
Bild aufgenommen am/um:
Fr 16. Jul 2021, 17:24
Brennweite:
3.83 mm
Belichtungszeit:
1/100 Sek
Blendenwert:
f/2.2
ISO:
80
Weißabgleich:
Automatisch
Blitz:
Blitz nicht ausgelöst, Automatischer Modus
Kamera-Hersteller:
HUAWEI
Kamera-Modell:
PRA-LX1
Belichtungsmodus:
Automatikprogramm
Belichtungskorrektur:
0 EV
Belichtungsmessung:
Muster
Koordinaten:
N 49 15 19.624328/ E 7 21 12.465705
2021-07-16 19.27.38.jpg
2021-07-16 19.27.38.jpg (270.77 KiB) 83 mal betrachtet
Originalwert Bild aufgenommen am/um:
2021:07:16 19:27:38
Bild aufgenommen am/um:
Fr 16. Jul 2021, 17:27
Brennweite:
3.83 mm
Belichtungszeit:
1/50 Sek
Blendenwert:
f/2.2
ISO:
80
Weißabgleich:
Automatisch
Blitz:
Blitz nicht ausgelöst, Automatischer Modus
Kamera-Hersteller:
HUAWEI
Kamera-Modell:
PRA-LX1
Belichtungsmodus:
Automatikprogramm
Belichtungskorrektur:
0 EV
Belichtungsmessung:
Muster
Koordinaten:
N 49 15 19.638061/ E 7 21 12.405624
Foto direkt nach Schnitt:
2021-07-16 19.26.45.jpg
2021-07-16 19.26.45.jpg (221.05 KiB) 83 mal betrachtet
Originalwert Bild aufgenommen am/um:
2021:07:16 19:26:45
Bild aufgenommen am/um:
Fr 16. Jul 2021, 17:26
Brennweite:
3.83 mm
Belichtungszeit:
1/100 Sek
Blendenwert:
f/2.2
ISO:
50
Weißabgleich:
Automatisch
Blitz:
Blitz nicht ausgelöst, Automatischer Modus
Kamera-Hersteller:
HUAWEI
Kamera-Modell:
PRA-LX1
Belichtungsmodus:
Automatikprogramm
Belichtungskorrektur:
0 EV
Belichtungsmessung:
Muster
Koordinaten:
N 49 15 19.638061/ E 7 21 12.470855
einige Minuten später:
2021-07-16 20.09.31.jpg
2021-07-16 20.09.31.jpg (198.98 KiB) 83 mal betrachtet
Originalwert Bild aufgenommen am/um:
2021:07:16 20:09:31
Bild aufgenommen am/um:
Fr 16. Jul 2021, 18:09
Brennweite:
3.83 mm
Belichtungszeit:
1/100 Sek
Blendenwert:
f/2.2
ISO:
80
Weißabgleich:
Automatisch
Blitz:
Blitz nicht ausgelöst, Automatischer Modus
Kamera-Hersteller:
HUAWEI
Kamera-Modell:
PRA-LX1
Belichtungsmodus:
Automatikprogramm
Belichtungskorrektur:
0 EV
Belichtungsmessung:
Muster
Koordinaten:
N 49 15 19.624328/ E 7 21 12.479438
Benutzeravatar
willihund
treues Mitglied
Beiträge: 441
Registriert: Do 2. Dez 2010, 13:20
Wohnort: Chemnitz/Sachsen

Re: Vielverfärbender Birkenpilz

Ungelesener Beitrag von willihund »

Hallo Günther,

da dein Fund sich im Hutfleisch dunkel zu verfärben scheint, dürfte es sich hier um den Pappel-Raufuß (Leccinum duriusculum) handeln. Diese Verfärbung müßte erst in die Rosarichtung und dann ins schwärzliche gehen. Solch ein starkes Blauen an der Stielrinde habe ich bei dem zwar noch nicht gesehen, soll aber vorkommen.

VG Jörg
Günter1
Junior Poster
Beiträge: 59
Registriert: Mo 4. Mär 2013, 22:34

Re: Vielverfärbender Birkenpilz

Ungelesener Beitrag von Günter1 »

Hallo Jörg,

danke für deine Erläuterungen.
Pappel-Raufuß (Leccinum duriusculum) scheint demnach gut möglich.
Die Rosafärbung war nicht erkennbar, und viel dunkler als auf dem Foto wurde das Fleisch dann auch nicht mehr.
Aber bezüglich der direkt angrenzenden Begleitbäume habe ich heute ein Blatt nachgeliefert bekommen, sollte Zitterpappel sein.
2021-07-19 20.55.17.jpg
2021-07-19 20.55.17.jpg (197.23 KiB) 40 mal betrachtet
Originalwert Bild aufgenommen am/um:
2021:07:19 20:55:17
Bild aufgenommen am/um:
Mo 19. Jul 2021, 18:55
Brennweite:
3.83 mm
Belichtungszeit:
1/25 Sek
Blendenwert:
f/2.2
ISO:
400
Weißabgleich:
Automatisch
Blitz:
Blitz nicht ausgelöst, Automatischer Modus
Kamera-Hersteller:
HUAWEI
Kamera-Modell:
PRA-LX1
Belichtungsmodus:
Automatikprogramm
Belichtungskorrektur:
0 EV
Belichtungsmessung:
Muster
Koordinaten:
N 49 15 19.638061/ E 7 21 12.467422
Wie oben geschrieben waren etwas weiter entfernt (ca. 5-7 m) auch Birken.

Grüße
Günter
Antworten