unbek. Porling = Flacher Lackporling (Ganoderma applanatum)

nicht eindeutig geklärte bzw. unbekannte Funde können hier gezeigt und besprochen werden. Forumsstart - 05.11.2007

Moderator: Harry

Michael
Junior Poster
Beiträge: 43
Registriert: Fr 18. Apr 2008, 11:55
Kamera: Nikon D90
Wohnort: Oberndorf

unbek. Porling = Flacher Lackporling (Ganoderma applanatum)

Ungelesener Beitrag von Michael »

Hallo Pilzgemeinde

Kann man diesem Baumpilz/Porling einen Namen geben? Stammt vom heutigen Spaziergang. Am liegenden Holz (Fichte). Wahrscheinlich zu jung?

Gruß Michael
Dateianhänge
unbekannter Porling-Baumpilz.jpg
unbekannter Porling-Baumpilz.jpg (81.89 KiB) 7240 mal betrachtet
Originalwert Bild aufgenommen am/um:
2009:05:24 14:09:51
Bild aufgenommen am/um:
So 24. Mai 2009, 12:09
Brennweite:
7.4 mm
Belichtungszeit:
1/80 Sek
Blendenwert:
f/2.8
ISO:
200
Weißabgleich:
Automatisch
Blitz:
Blitz nicht ausgelöst, Erzwungener Blitzmodus
Kamera-Hersteller:
Panasonic
Kamera-Modell:
DMC-FZ50
Belichtungsmodus:
Automatikprogramm
Belichtungskorrektur:
0 EV
Belichtungsmessung:
Muster
Zuletzt geändert von Michael am Di 25. Mai 2010, 16:47, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Gerd †
Forums Gott
Beiträge: 1832
Registriert: Fr 31. Dez 2004, 19:34
Wohnort: Alb-Donau-Kreis

Re: unbekannter Porling - Baumpilz

Ungelesener Beitrag von Gerd † »

Hallo Michael,
Michael hat geschrieben: Kann man diesem Baumpilz/Porling einen Namen geben? Stammt vom heutigen Spaziergang. Am liegenden Holz (Fichte). Wahrscheinlich zu jung?
- Mein Hauptproblem bei der Bewertung ist der "schwache Blaustich" des Bildes.
- Und natürlich lassen sich derart junge Fruchtkörper von "pileat" (konsolenförmig) wachsenden Baumpilzen meist nicht sicher bestimmen. Die sind +-alle anfangs so "knollig", wie auf deinem Bild gezeigt.
-----------------------

- Ich spekuliere jetzt einmal:

(1) Substrat ist Nadelholz; damit kann man schon eine Reihe von arten ausschließen
(2) Ich erahne "schwache "Rosatöne" (von oben nach unten laufende Streifen in der Mitte des großen, hellen Fruchtkörpers)
(3) Unterhalb dieses Fruchtkörpers erkenne ich "Gelbtöne", die von einer Porenschicht eines darunter liegenden Fruchtkörpers stammen könnten)

- Wenn diese Farbnuancen keine "Artefakte" sind und der Fruchtkörper zusätzlich noch eigenartig säuerlich (nach uringetränkten Babywindeln) riecht, "dann, aber auch nur dann" handelt es sich um den "Rotrandigen Baumschwamm" (Fomitopsis pinicola), eine Art, die man mit etwas Erfahrung bereits in diesem Stadium (sogar, wenn an Laubholz wachsend) im Feld Über "Geruch und rosarönung" sicher bestimmen kann.
-------------------------

Mein Vorschlag:

(1) Versuch einmal (weiß leider nicht wie das geht) einen besseren Weißabgleich durchzuführen.

(2) wenn du den Standort kennst, dann
(a) am Fruchtkörper schnuppern
(b) schauen ob schwache Rosatöne da sind

(3) die Fruchtkörper weiter beobachten
---> Mich würde interessieren, wie die sich in den nächsten Monaten weiterentwickeln und ob ich mit meiner Vermutung richtig liege.

(4) Und noch ein Tipp:
---> Schau die einmal den gesamten Stamm an. Oft findet man dort zusätzlich zu derartigen Babies noch ausgewachsene "leicht und eindeutig" bestimmbare Fruchtkörper

Grüße
Gerd
- Ich mache nur Bestimmungsvorschläge und keine Essensfreigabe.
Michael
Junior Poster
Beiträge: 43
Registriert: Fr 18. Apr 2008, 11:55
Kamera: Nikon D90
Wohnort: Oberndorf

Re: unbekannter Porling - Baumpilz

Ungelesener Beitrag von Michael »

Hallo Gerd

Zuerst muss ich dir mal ein Lob aussprechen, dass du immer so ausführlich antwortest. Vielen Dank dafür.

Also für mich war der Pilz weiß, aber auf dem Bild kommt wirklich ein Rosaton rüber. Der Baumstamm lag am Wegesrand im Schatten, sodass ich diese feinen Farbnuancen wohl nicht gesehen habe. Beim intelligenten Weißabgleich wird dieser Rosaton nur noch verstärkt.
Wir werden diesen Weg auf jedenfall noch einmal wandern und ich werde dann wieder berichten.
Anbei nochmal eine Ausschnittsvergrößerung.

Gruß Michael
Dateianhänge
unbekannter Porling-Baumpilz1.jpg
unbekannter Porling-Baumpilz1.jpg (104.49 KiB) 7154 mal betrachtet
Originalwert Bild aufgenommen am/um:
2009:05:24 14:09:51
Bild aufgenommen am/um:
So 24. Mai 2009, 12:09
Brennweite:
7.4 mm
Belichtungszeit:
1/80 Sek
Blendenwert:
f/2.8
ISO:
200
Weißabgleich:
Automatisch
Blitz:
Blitz nicht ausgelöst, Erzwungener Blitzmodus
Kamera-Hersteller:
Panasonic
Kamera-Modell:
DMC-FZ50
Belichtungsmodus:
Automatikprogramm
Belichtungskorrektur:
0 EV
Belichtungsmessung:
Muster
Benutzeravatar
Gerd †
Forums Gott
Beiträge: 1832
Registriert: Fr 31. Dez 2004, 19:34
Wohnort: Alb-Donau-Kreis

Re: unbekannter Porling - Baumpilz

Ungelesener Beitrag von Gerd † »

Hallo Michael,
Michael hat geschrieben: Also für mich war der Pilz weiß, aber auf dem Bild kommt wirklich ein Rosaton rüber. Der Baumstamm lag am Wegesrand im Schatten, sodass ich diese feinen Farbnuancen wohl nicht gesehen habe.
- Die Rosatönung ist anfangs sehr schwach und wird, wenn man nicht gezielt/bewusst darauf achtet, leicht übersehen.

- Übrigens, auf deiner Ausschnittsvergrößerung sieht man wenige, kleine "Guttationströpfen" auf den Fruchtkörpern. Auch ein Merkmal, das man insbesondere bei "feuchtem Wetter" häufig beim "Rotrandigen Baumschwamm" beobachten kann.

Michael hat geschrieben: Wir werden diesen Weg auf jedenfall noch einmal wandern und ich werde dann wieder berichten.
Danke, und HIER gibt's ein paar Bilder.

Grüße
Gerd
- Ich mache nur Bestimmungsvorschläge und keine Essensfreigabe.
Michael
Junior Poster
Beiträge: 43
Registriert: Fr 18. Apr 2008, 11:55
Kamera: Nikon D90
Wohnort: Oberndorf

Re: unbekannter Porling - Baumpilz

Ungelesener Beitrag von Michael »

Hallo zusammen

Spät, aber ich hatte ganz mein Versprechen vergessen die späteren Fotos zu zeigen. Wir waren nochmal am 03.08. an der Stelle. Hier die Fotos


Gruß Michael
Dateianhänge
Baumpilz 3.jpg
Baumpilz 3.jpg (128.03 KiB) 7011 mal betrachtet
Originalwert Bild aufgenommen am/um:
2009:08:03 15:38:47
Bild aufgenommen am/um:
Mo 3. Aug 2009, 13:38
Brennweite:
10 mm
Belichtungszeit:
1/50 Sek
Blendenwert:
f/4
ISO:
100
Weißabgleich:
Automatisch
Blitz:
Blitz ausgelöst, Automatischer Modus
Kamera-Hersteller:
Panasonic
Kamera-Modell:
DMC-FZ50
Belichtungsmodus:
Automatikprogramm
Belichtungskorrektur:
-66/100 EV
Belichtungsmessung:
Muster
Baumpilz 2.jpg
Baumpilz 2.jpg (167.17 KiB) 7007 mal betrachtet
Originalwert Bild aufgenommen am/um:
2009:08:03 14:44:20
Bild aufgenommen am/um:
Mo 3. Aug 2009, 12:44
Brennweite:
11.1 mm
Belichtungszeit:
1/30 Sek
Blendenwert:
f/3.2
ISO:
160
Weißabgleich:
Automatisch
Blitz:
Blitz nicht ausgelöst, Erzwungener Blitzmodus
Kamera-Hersteller:
Panasonic
Kamera-Modell:
DMC-FZ50
Belichtungsmodus:
Automatikprogramm
Belichtungskorrektur:
0 EV
Belichtungsmessung:
Muster
Baumpilz 1.jpg
Baumpilz 1.jpg (81.56 KiB) 7007 mal betrachtet
Originalwert Bild aufgenommen am/um:
2009:08:03 14:44:49
Bild aufgenommen am/um:
Mo 3. Aug 2009, 12:44
Brennweite:
32.4 mm
Belichtungszeit:
1/30 Sek
Blendenwert:
f/3.6
ISO:
100
Weißabgleich:
Automatisch
Blitz:
Blitz nicht ausgelöst, Erzwungener Blitzmodus
Kamera-Hersteller:
Panasonic
Kamera-Modell:
DMC-FZ50
Belichtungsmodus:
Automatikprogramm
Belichtungskorrektur:
-66/100 EV
Belichtungsmessung:
Muster
Werner E.
Neuling
Beiträge: 19
Registriert: Do 16. Jul 2009, 21:08
Kamera: Coolpix 4500
Wohnort: München

Re: unbekannter Porling - Baumpilz

Ungelesener Beitrag von Werner E. »

GriasDi Michael,
Du hast den flachen Lackporling gefunden.

Gruaß aus München, Werner
Michael
Junior Poster
Beiträge: 43
Registriert: Fr 18. Apr 2008, 11:55
Kamera: Nikon D90
Wohnort: Oberndorf

Re: unbekannter Porling - Baumpilz

Ungelesener Beitrag von Michael »

Hallo Werner

War ne Woche im Krankenhaus, vielen Dank für die Bestimmung.

Schöne Weihnachten wünscht
Michael :)
Benutzeravatar
Gerd †
Forums Gott
Beiträge: 1832
Registriert: Fr 31. Dez 2004, 19:34
Wohnort: Alb-Donau-Kreis

Re: unbekannter Porling - Baumpilz

Ungelesener Beitrag von Gerd † »

Hallo Michael,
Michael hat geschrieben:Hallo zusammen

Spät, aber ich hatte ganz mein Versprechen vergessen die späteren Fotos zu zeigen. Wir waren nochmal am 03.08. an der Stelle. Hier die Fotos
- Ich zeige nur folgendes Bild

Bild

und ziehe noch später meinen Vorschlag "Fomitopsis pinicola" zurück. :Gnade

- Ferner stimme ich zu, dass du eine "Ganoderma spec." zeigst, die vermutlich kein Harz enthält. Weiter lehne ich mich allerdings ohne Schnittbild/besserer Sicht auf die Hut-Untersseite nicht aus dem Fenster.

Grüße
Gerd
- Ich mache nur Bestimmungsvorschläge und keine Essensfreigabe.
Benutzeravatar
Harry
Administrator
Beiträge: 4661
Registriert: Mi 22. Dez 2004, 09:37
Kamera: Nikon D500
Nikon Z5
Olympus Tough TG-6
Pilzverein: Pilzfreunde Saar - Pfalz e.V.
Wohnort: Bexbach - Saarland
Kontaktdaten:

Re: unbek. Porling = Flacher Lackporling (Ganoderma applanat

Ungelesener Beitrag von Harry »

Hallo Gerd,

auf einen Beitrag vom Dezember 2009 zu antworten ist schon etwas seltsam. Findest du nicht auch?

Gruß
Harry
Dass man immer noch lernen kann ist herrlich, und auch dass man andere dazu braucht.
Antworten