Bitte um Bestimmungshilfe!

nicht eindeutig geklärte bzw. unbekannte Funde können hier gezeigt und besprochen werden. Forumsstart - 05.11.2007

Moderator: Harry

Benutzeravatar
opa hans
Senior Poster
Beiträge: 194
Registriert: Di 4. Okt 2011, 16:40

Bitte um Bestimmungshilfe!

Ungelesener Beitrag von opa hans »

Hallo liebe Experten,
heute auf der Mergelhalde beim Orchideensuchen gefunden!
Saftling???? :help
IMG_7795.f.jpg
IMG_7795.f.jpg (179.79 KiB) 1945 mal betrachtet
Originalwert Bild aufgenommen am/um:
2014:05:15 14:49:57
Bild aufgenommen am/um:
Do 15. Mai 2014, 12:49
Brennweite:
113 mm
Belichtungszeit:
1/200 Sek
Blendenwert:
f/5.6
ISO:
100
Weißabgleich:
Automatisch
Blitz:
Blitz nicht ausgelöst, Erzwungener Blitzmodus
Kamera-Hersteller:
Canon
Kamera-Modell:
Canon EOS 600D
Belichtungsmodus:
Nicht definert
Belichtungskorrektur:
0 EV
Belichtungsmessung:
Muster
IMG_7796.f.jpg
IMG_7796.f.jpg (188.14 KiB) 1945 mal betrachtet
Originalwert Bild aufgenommen am/um:
2014:05:15 14:50:16
Bild aufgenommen am/um:
Do 15. Mai 2014, 12:50
Brennweite:
113 mm
Belichtungszeit:
1/200 Sek
Blendenwert:
f/5.6
ISO:
100
Weißabgleich:
Automatisch
Blitz:
Blitz nicht ausgelöst, Erzwungener Blitzmodus
Kamera-Hersteller:
Canon
Kamera-Modell:
Canon EOS 600D
Belichtungsmodus:
Nicht definert
Belichtungskorrektur:
0 EV
Belichtungsmessung:
Muster
Auf Kalkboden
Ø ca3-4cm
Höhe dto.
Geruch??
Gruß Hans
Benutzeravatar
rickenella
Forums Gott
Beiträge: 1434
Registriert: Sa 26. Nov 2011, 12:22
Kamera: NIKON D3300 + TAMRON
Wohnort: Zwickau

Re: Bitte um Bestimmungshilfe!

Ungelesener Beitrag von rickenella »

Hallo Hans,

Mergelhalde (?) - ich denke, es handelt sich hier um kalkhaltiges und silikatisches, abgelagertes Gestein. Wenn das so ist, dann würde ich meinen, hier einen Pilz der Gattung Saftling / Hygrocybe zu sehen, aber schon so zeitig im Jahr (?). :o
Mit diesen wenigen Angaben und ohne zu mikroskopieren meist nicht sicher oder unbestimmbar
War der Stiel trocken oder schleimig
War der Hut trocken oder schleimig
Wie war der Lamellenansatz: angeheftet oder tief ausgebuchtet

VG
Peter
Wissen ist das einzige Gut, das sich vermehrt, wenn man es teilt.
Marie Freifrau von Ebner - Eschenbach (1830 - 1916)
Jonny70
erfahrener Poster
Beiträge: 120
Registriert: Fr 12. Sep 2008, 12:21
Wohnort: Lebach / Steinbach

Re: Bitte um Bestimmungshilfe!

Ungelesener Beitrag von Jonny70 »

Hallo Hans, hallo Peter,

so früh im Jahr kenne ich die Kameraden auch nicht. Aber meiner Meinung nach handelt es sich hier schon um einen
Vertreter der Gattung Hygrocybe.

Da kein schwärzen zu erkennen ist, der Hut durch das Anhaften von Schmutz zumindest klebrig ist, der Stiel trocken faserig scheint,
sollte es sich hier durchaus um Hygrocybe acutoconica/ persistens handeln.

Von dem wir auch ein so frühes Erscheinen, auch auf Mergel beschrieben.

Gruß Dirk

PS: Zu einer einigermaßen sicheren Bestimmung fehlen noch einige schon bereits genannte Merkmale.
Antworten