Fund eines weiteren Erdstern

nicht eindeutig geklärte bzw. unbekannte Funde können hier gezeigt und besprochen werden. Forumsstart - 05.11.2007

Moderator: Harry

Benutzeravatar
rickenella
Forums Gott
Beiträge: 1424
Registriert: Sa 26. Nov 2011, 12:22
Kamera: NIKON D3300 + TAMRON
Wohnort: Zwickau

Fund eines weiteren Erdstern

Ungelesener Beitrag von rickenella »

Hallo,

gefunden am 27.09.19 ; MTB-5439 ,43 ; Zobes, "Mauerholz" ; Höhe 500 m NN ; Nadelwald, Fi ; Lä ; Bi ; Espe ; Kie u.a., Einzelexemplar

Notizen zum Fund:
Exoperidie mit 8 Lappen, nach unten eingerollt, Oberseite marzipanfarben
Endoperidie ungestielt
Peristom flach kegelig, ob gewimpert konnte ich nicht erkennen, ohne abgegrenzten Hof

Der Frkp., den ich für Geastrum fimbriatum FRIES 1829 / Gewimperter Erdstern halte, saß auf Nadelstreu ( Fichte ). Revision erbeten.
04.JPG
04.JPG (436.27 KiB) 288 mal betrachtet
Originalwert Bild aufgenommen am/um:
2019:09:28 10:04:08
Bild aufgenommen am/um:
Sa 28. Sep 2019, 08:04
Brennweite:
60 mm
Belichtungszeit:
1/125 Sek
Blendenwert:
f/8
ISO:
160
Weißabgleich:
Automatisch
Blitz:
Blitz ausgelöst, Automatischer Modus, Messlicht-Rückgabe erkannt
Kamera-Hersteller:
NIKON CORPORATION
Kamera-Modell:
NIKON D3300
Belichtungsmodus:
Nicht definert
Belichtungskorrektur:
0 EV
Belichtungsmessung:
Muster
05.JPG
05.JPG (446.78 KiB) 287 mal betrachtet
Originalwert Bild aufgenommen am/um:
2019:09:28 10:04:18
Bild aufgenommen am/um:
Sa 28. Sep 2019, 08:04
Brennweite:
60 mm
Belichtungszeit:
1/125 Sek
Blendenwert:
f/8
ISO:
100
Weißabgleich:
Automatisch
Blitz:
Blitz ausgelöst, Automatischer Modus, Messlicht-Rückgabe erkannt
Kamera-Hersteller:
NIKON CORPORATION
Kamera-Modell:
NIKON D3300
Belichtungsmodus:
Nicht definert
Belichtungskorrektur:
0 EV
Belichtungsmessung:
Muster
38.JPG
38.JPG (149.77 KiB) 301 mal betrachtet
Originalwert Bild aufgenommen am/um:
2019:09:27 14:39:50
Bild aufgenommen am/um:
Fr 27. Sep 2019, 12:39
Brennweite:
60 mm
Belichtungszeit:
1/13 Sek
Blendenwert:
f/4
ISO:
100
Weißabgleich:
Automatisch
Blitz:
Blitz ausgelöst, Erzwungener Blitzmodus, Messlicht-Rückgabe erkannt
Kamera-Hersteller:
NIKON CORPORATION
Kamera-Modell:
NIKON D3300
Belichtungsmodus:
Zeitvorwahl
Belichtungskorrektur:
0 EV
Belichtungsmessung:
Muster
41.JPG
41.JPG (148.58 KiB) 301 mal betrachtet
Originalwert Bild aufgenommen am/um:
2019:09:27 14:40:31
Bild aufgenommen am/um:
Fr 27. Sep 2019, 12:40
Brennweite:
60 mm
Belichtungszeit:
1/13 Sek
Blendenwert:
f/4
ISO:
100
Weißabgleich:
Automatisch
Blitz:
Blitz ausgelöst, Erzwungener Blitzmodus, Messlicht-Rückgabe erkannt
Kamera-Hersteller:
NIKON CORPORATION
Kamera-Modell:
NIKON D3300
Belichtungsmodus:
Zeitvorwahl
Belichtungskorrektur:
0 EV
Belichtungsmessung:
Muster
Literatur:
KRIEGELSTEINER, G. - J. (2000): Die Großpilze Baden – Württembergs, Band 2.

Gruß
Peter
Wissen ist das einzige Gut, das sich vermehrt, wenn man es teilt.
Marie Freifrau von Ebner - Eschenbach (1830 - 1916)

Benutzeravatar
Harry
Administrator
Beiträge: 4439
Registriert: Mi 22. Dez 2004, 09:37
Kamera: Nikon D500 +
Olympus Tough TG-6
Pilzverein: Pilzfreunde Saar - Pfalz e.V.
Wohnort: Bexbach - Saarland
Kontaktdaten:

Re: Fund eines weiteren Erdstern

Ungelesener Beitrag von Harry »

Hallo Peter,

ich bin jetzt bei den Erdsternen nicht gerade ein Spezialist aber deine Bestimmung dürfte korrekt sein. Vielleicht meldet sich ja Dieter und kann deinen Fund bestätigen oder korrigieren. Auf jeden Fall schon mal vielen Dank fürs zeigen.

:tup: :tup:

Gruß
Harry
Dass man immer noch lernen kann ist herrlich, und auch dass man andere dazu braucht.

Benutzeravatar
Pfalz-Pilz
Neuling
Beiträge: 14
Registriert: Mi 19. Jan 2011, 00:12
Kamera: Canon SX50 HS
Ipad Mini 2

Re: Fund eines weiteren Erdstern

Ungelesener Beitrag von Pfalz-Pilz »

Hallo Peter, hallo Harry

Schöner können frische Geastrum fimbriatum nicht aussehen.

Peter, taste mal die Nadelstreu ab. Da wirst Du noch Kugeln mit 1,5-2cm Dm finden. Das sind dann geschlossene oder gerade sich öffnende Fruchtkörper. Erst beim Öffnen werden die Erdsternchen durch die Exoperidie an die Oberfläche gedrückt.
Halt mal die Augen auf. An ähnlichen Standorten kannst Du noch G.striatum und G.quadrifidum finden. jetzt ist die beste Zeit.
Leg Dir auch mal das Büchlein "Erdsterne" von Heinrich Dörfelt zu. Kann man manchmal bei Ebay oder Amazon für ein paar Euro erwerben.

Erdsterne kann man einfach auf einem Heizkörper trocknen lassen für das Anlegen einer Sammlung. Habe hier 17 Arten z.T. in verschiedenen Wachstumszuständen, zum Anschauen und Vergleichen.

Gruß aus der Pfalz
Dieter

Benutzeravatar
rickenella
Forums Gott
Beiträge: 1424
Registriert: Sa 26. Nov 2011, 12:22
Kamera: NIKON D3300 + TAMRON
Wohnort: Zwickau

Re: Fund eines weiteren Erdstern

Ungelesener Beitrag von rickenella »

Hallo Dieter,

danke für die Revision und die weiterführenden Hinweise zur Materie Geastrum. Ich habe die FO der Erdsterne eingemessen, so kann ich punktgenau wiederfinden :freu .

@ Harry,
natürlich auch mein Dank an Dich.

Gruß
Peter
Wissen ist das einzige Gut, das sich vermehrt, wenn man es teilt.
Marie Freifrau von Ebner - Eschenbach (1830 - 1916)

Antworten