Seite 1 von 1

auch Laccaria?

Verfasst: Sa 26. Okt 2019, 22:45
von BaEd
Seit einigen Wochen gibt es hier recht viele verschiedene Laccaria. In Gesellschaft mit L. amethystea stehen jeweils in größerer Zahl auch diese etwas gedrungeneren Pilze, die immer einen kleinen Buckel in der Mitte haben, einen helleren, dickeren Stiel und immer +- glockenförmig bleiben, aber keinen "Trichter" ausbilden.
IMG_0888.jpg
IMG_0888.jpg (111.13 KiB) 1468 mal betrachtet

Re: auch Laccaria?

Verfasst: So 27. Okt 2019, 09:19
von Harry
Hallo Barbara,

das ist auf keinen Fall eine Laccaria. Ich hab aber im Moment noch keinen Plan was es genau ist. Ich bleib aber dran.

Gruß
Harry

Re: auch Laccaria?

Verfasst: So 27. Okt 2019, 15:42
von Volker
Hallo,

viel kann man leider nicht sehen und Angaben zum Standort, Boden etc. fehlen, da ist es schwer etwas zu sagen. Könnte es nicht evtl. Rugosomyces ionides sein? Nur der Stiel müßte evtl. dann schmaler sein.

Gruß Volker

Re: auch Laccaria?

Verfasst: So 27. Okt 2019, 20:28
von BaEd
Hallo,

erst einmal vielen Dank.@ Volker: die Beiträge hingen zusammen, aber hier noch einmal der Fundort:

Fundort: Buchen-Eichen Mischwald mit Lärche und Tanne über Muschelkalk
Deutschland, südwestliches Baden-Württemberg, ca. 320 m, 26.10.2010.

Noch ein Schnittbild von heute mit Hutunterseite. Die Lamellen sind deutlich nachgedunkelt. Der einzelne, dünne Stiel gehört nicht zu der Art.
Kl_IMG_0944.jpg
Kl_IMG_0944.jpg (122.99 KiB) 1439 mal betrachtet
Viele Grüße
Barbara

Re: auch Laccaria?

Verfasst: Mo 28. Okt 2019, 13:20
von Volker
Hallo Barbara,

Muschelkalk und Waldtyp würde passen. Roch der Pilz mehlig? Vergleiche mal mit den Bildern hier. Würde das passen?

Gruß Volker