Seite 1 von 1

Cortinarius (Phlegmacium?)

Verfasst: So 10. Nov 2019, 20:33
von Jonny70
Hallo zusammen,

folgende Cortinarie habe ich am Freitag in einem reinen Laubmischwald auf basichen Böden gefunden.
Hutdurchmesser bis 130 mm bei den großen. Höhe auch ca. 120 mm, Stielverdickung bis fast 40 mm.
Geruch süßlich, honigartig?, auf Druck in allen Teilen leicht fleckend.
Reaktion mit KOH im Hutfleisch bräunlich, im Stiel negativ.Reaktion mit Lugol weinrot?

Sporen[95% • 21 • SAP • v • H2O(nat) ] = 8,9 - 10,5 - 12(12,1) x 4,6 - 5,3 - 6 µm, Q = 1,6 - 2,3

In welche Richtung kann ich suchen, da ich mit Cortinarien kaum Erfahrung habe.

Vielen Dank für eure Meinungen und Unterstützung.

Herzliche Grüße

Dirk
Cortinarius_spec.2019.jpg
Cortinarius_spec.2019.jpg (262.87 KiB) 4745 mal betrachtet
Originalwert Bild aufgenommen am/um:
2019:11:08 11:14:48
Bild aufgenommen am/um:
Fr 8. Nov 2019, 10:14
Brennweite:
40 mm
Belichtungszeit:
1/2 Sek
Blendenwert:
f/22
ISO:
160
Weißabgleich:
Automatisch
Blitz:
Blitz nicht ausgelöst
Kamera-Hersteller:
NIKON CORPORATION
Kamera-Modell:
NIKON D5200
Belichtungsmodus:
Blendenvorwahl
Belichtungskorrektur:
0 EV
Belichtungsmessung:
Zentrums-basierte Gewichtung
Cortinariu_spec._Sporen.jpg
Cortinariu_spec._Sporen.jpg (147.35 KiB) 4745 mal betrachtet
Originalwert Bild aufgenommen am/um:
2019:11:10 20:00:12
Bild aufgenommen am/um:
So 10. Nov 2019, 19:00
Brennweite:
9.82 mm
Belichtungszeit:
1/14.773449157175 Sek
Blendenwert:
f/2
Blitz:
Blitz nicht ausgelöst
Kamera-Hersteller:
CASIO
Kamera-Modell:
QV-4000
Belichtungsmodus:
Blendenvorwahl
Belichtungskorrektur:
0 EV
Belichtungsmessung:
Muster
Die beiden waren noch ein schöner Beifang. :giggle
Clavariadelphus_pistilaris.jpg
Clavariadelphus_pistilaris.jpg (276.03 KiB) 4743 mal betrachtet
Originalwert Bild aufgenommen am/um:
2019:11:08 10:30:47
Bild aufgenommen am/um:
Fr 8. Nov 2019, 09:30
Brennweite:
40 mm
Belichtungszeit:
1/1 Sek
Blendenwert:
f/20
ISO:
160
Weißabgleich:
Automatisch
Blitz:
Blitz nicht ausgelöst
Kamera-Hersteller:
NIKON CORPORATION
Kamera-Modell:
NIKON D5200
Belichtungsmodus:
Blendenvorwahl
Belichtungskorrektur:
0 EV
Belichtungsmessung:
Zentrums-basierte Gewichtung

Re: Cortinarius (Phlegmacium?)

Verfasst: Fr 15. Nov 2019, 23:27
von willihund
Hallo Dirk,

zu den Schleierlingen kann ich nichts sagen aber deinen Beifang würde ich auch gern einmal finden. Die wachsen bei mir einfach nicht.

VG Jörg

Re: Cortinarius (Phlegmacium?)

Verfasst: Sa 16. Nov 2019, 09:50
von Harry
Hallo Dirk,

sorry, dass ich mich jetzt erst melde. Ich hatte einen besseren Cortinarienkenner gebeten sich deinen Pilz mal anzuschauen. Anscheinend hat er es aber wieder vergessen. Ich hatte von Anfang an eine Idee, die ich dir mal übermitteln will.

Schauen wir uns mal die Merkmale an:

Phlegmacium: stimmt schon mal.
Basischer Boden: stimmt, auf neutralen Böden kann er auch vorkommen.
Laubwald: stimmt, besonders gerne bei Rotbuche.
Hutdurchmesser: passt. Er kann bis zu 15 cm Hutdurchmesser erreichen.
Hutfarbe: in der Mitte bräunlich, gegen den Rand leicht blauviolett.
Lamellen: jung violettlich, später milchkaffebraun bis hell rostbraun.
Trama: jung violettlich, später weißlich. Deine Exemplare sollten eigentlich schon eine weißliche Trama haben.
Sporen: mandelförmig, warzig. Die angegebenen Maße stimmen in etwa. Laut Literatur 9,5-12 x 5-6.
Stiel: gleichmäßig blass violett. Höhe bis 14 cm und an der Basis bis 3 cm verdickt.
Geruch: passt nicht. Die Art die mir vorschwebt sollte keinen auffälligen Geruch haben. Auch nicht nach Honig.
KOH Reaktion: stimmt. Die bräunliche Reaktion sollte einen schwachen gelblichen Rand haben.

Nach meiner Einschätzung könnte es sich um:

Cortinarius largus - Blasser Schleimkopf

handeln. Ich denke die Richtung stimmt, aber ob ich mit meiner Einschätzung auch die richtige Art getroffen habe weiß ich leider nicht. :er:

Gruß
Harry

Re: Cortinarius (Phlegmacium?)

Verfasst: Mi 20. Nov 2019, 20:00
von Jonny70
Hallo Harry,

vielen Dank für deine Einschätzung und Unterstützung. Und sorry dass ich jetzt erst antworte.
Bei Cortinarien habe ich leider keine Ahnung.
Stielfleisch war schon leicht violettlich, wie auf dem Bild zu erahnen ist.
Der Geruch war schon süßlich, honigartig, Geschmack am Hut bitter, im Fleisch mild.
Anbei noch schlechte Bilder von der chemischen Reaktion.
Reaktion KOH+Stiel.jpg
Reaktion KOH+Stiel.jpg (187.92 KiB) 4683 mal betrachtet
Originalwert Bild aufgenommen am/um:
2019:11:08 12:03:46
Bild aufgenommen am/um:
Fr 8. Nov 2019, 11:03
Brennweite:
40 mm
Belichtungszeit:
1/60 Sek
Blendenwert:
f/4
ISO:
100
Weißabgleich:
Automatisch
Blitz:
Blitz nicht ausgelöst
Kamera-Hersteller:
NIKON CORPORATION
Kamera-Modell:
NIKON D5200
Belichtungsmodus:
Automatikprogramm
Belichtungskorrektur:
0 EV
Belichtungsmessung:
Zentrums-basierte Gewichtung
Verfärbung KOH.jpg
Verfärbung KOH.jpg (137.13 KiB) 4683 mal betrachtet
Originalwert Bild aufgenommen am/um:
2019:11:08 12:03:26
Bild aufgenommen am/um:
Fr 8. Nov 2019, 11:03
Brennweite:
40 mm
Belichtungszeit:
1/50 Sek
Blendenwert:
f/3.5
ISO:
100
Weißabgleich:
Automatisch
Blitz:
Blitz nicht ausgelöst
Kamera-Hersteller:
NIKON CORPORATION
Kamera-Modell:
NIKON D5200
Belichtungsmodus:
Automatikprogramm
Belichtungskorrektur:
0 EV
Belichtungsmessung:
Zentrums-basierte Gewichtung
Gruß Dirk und nochmal vielen Dank

Re: Cortinarius (Phlegmacium?)

Verfasst: Mi 20. Nov 2019, 20:04
von Jonny70
Hallo Jörg,

ich kenne bei mir da auch nur die eine Fundstelle.
Die Herkuleskeulen brauchen aber scheinbar zumindest basiche Böden und dicke Buchen.
Welche Ernährungsform der Pilz hat, kann ich gar nicht sagen.

Gruß Dirk

Re: Cortinarius (Phlegmacium?)

Verfasst: Do 9. Jan 2020, 14:42
von Climbingfreak
Hi,

schade, dass von der Stieloberfläche auf dem ersten Bild so wenig zu sehen ist. Insbesondere die Stielbasis wäre interessant.

l.g.
Stefan

Re: Cortinarius (Phlegmacium?)

Verfasst: Do 9. Jan 2020, 19:40
von Jonny70
Hi Stefan,

leider gibt es keine anderen Aufnahmen des Stiels. Ich kann dir aus den originalen Bildern die Oberfläche und die Basis ausschneiden.
Dann werden die wohl etwas besser zu sehen sein.

Danke für deine Antwort und herzliche Grüße

Dirk

Re: Cortinarius (Phlegmacium?)

Verfasst: Fr 10. Jan 2020, 00:30
von Climbingfreak
Hi,

hast du auch mal mit Cortinarius anserinus abgeglichen? Ein markantes Merkmal der Art wäre ein bitterer Geschmack in der Huthaut, den du ja auch festgestellt hast. Andererseits riecht der nicht nach Honig.

l.g.
Stefan

Re: Cortinarius (Phlegmacium?)

Verfasst: Fr 22. Mai 2020, 08:15
von Andreas
Hallo,

das ist schon wie Harry sagt, Cortinarius largus. Das Standortfoto zeigt die Farben sehr typisch und die gelbe KOH-Reaktion ist eindeutig Variicolores-Sektion. Cortinarius anserinus sieht in allen Merkmalen anders aus, mit Ausnahme der violetten Farbtöne die er auch hat.

beste Grüße,
Andreas

Re: Cortinarius (Phlegmacium?)

Verfasst: Sa 23. Mai 2020, 17:15
von Jonny70
Hallo Andreas,
auch dir vielen Dank für deine Antwort und Meinung.

Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende
Dirk