Großer Scheidling?

nicht eindeutig geklärte bzw. unbekannte Funde können hier gezeigt und besprochen werden. Forumsstart - 05.11.2007

Moderator: Harry

Annerose
erfahrener Poster
Beiträge: 134
Registriert: Sa 19. Sep 2020, 21:07
Kamera: Samsung A7
Wohnort: Wadern

Großer Scheidling?

Ungelesener Beitrag von Annerose »

Hallo zusammen,

heute Morgen beim Gassi gehen gefunden bei Apfelbäumen in der Wiese gegenüber ist ein Acker vom aussehen erinnern sie mich an grosse Dachpilze der Hut hat einen Durchmesser von bis zu 9,5 cm ist gebuckelt, schleimig, glatt, am Rand hin gerieft, die Farbe bräunlich mit einem oliv stich. Die Lamellen sind frei dicht stehend mit Lameletten untermischt und rosafarben. Der Zentrale Stiel 11 cm lang zur Basis hin verdickt mit einer häufigen Volva. Der Pilz roch nach Rettich. Laut meinem Buch müsste es ein Großer Scheidling sein. Auf den Bildern von Harry sehen die Hüte heller aus.


20201103_120610.jpg
20201103_120610.jpg (208.46 KiB) 888 mal betrachtet
Originalwert Bild aufgenommen am/um:
2020:11:03 12:06:10
Bild aufgenommen am/um:
Di 3. Nov 2020, 11:06
Brennweite:
3.93 mm
Belichtungszeit:
1/100 Sek
Blendenwert:
f/1.7
ISO:
40
Weißabgleich:
Automatisch
Blitz:
Blitz nicht ausgelöst
Kamera-Hersteller:
Samsung
Kamera-Modell:
SM-A750FN
Belichtungsmodus:
Automatikprogramm
Belichtungskorrektur:
0 EV
Belichtungsmessung:
Spot
20201103_120538.jpg
20201103_120538.jpg (187.14 KiB) 888 mal betrachtet
Originalwert Bild aufgenommen am/um:
2020:11:03 12:05:38
Bild aufgenommen am/um:
Di 3. Nov 2020, 11:05
Brennweite:
3.93 mm
Belichtungszeit:
1/50 Sek
Blendenwert:
f/1.7
ISO:
40
Weißabgleich:
Automatisch
Blitz:
Blitz nicht ausgelöst
Kamera-Hersteller:
Samsung
Kamera-Modell:
SM-A750FN
Belichtungsmodus:
Automatikprogramm
Belichtungskorrektur:
0 EV
Belichtungsmessung:
Spot
20201103_120514.jpg
20201103_120514.jpg (250.78 KiB) 888 mal betrachtet
Originalwert Bild aufgenommen am/um:
2020:11:03 12:05:14
Bild aufgenommen am/um:
Di 3. Nov 2020, 11:05
Brennweite:
3.93 mm
Belichtungszeit:
1/103 Sek
Blendenwert:
f/1.7
ISO:
40
Weißabgleich:
Automatisch
Blitz:
Blitz nicht ausgelöst
Kamera-Hersteller:
Samsung
Kamera-Modell:
SM-A750FN
Belichtungsmodus:
Automatikprogramm
Belichtungskorrektur:
0 EV
Belichtungsmessung:
Spot
20201103_083448.jpg
20201103_083448.jpg (298 KiB) 888 mal betrachtet
Originalwert Bild aufgenommen am/um:
2020:11:03 08:34:48
Bild aufgenommen am/um:
Di 3. Nov 2020, 07:34
Brennweite:
3.93 mm
Belichtungszeit:
1/100 Sek
Blendenwert:
f/1.7
ISO:
50
Weißabgleich:
Automatisch
Blitz:
Blitz nicht ausgelöst
Kamera-Hersteller:
Samsung
Kamera-Modell:
SM-A750FN
Belichtungsmodus:
Automatikprogramm
Belichtungskorrektur:
0 EV
Belichtungsmessung:
Spot

Danke für Antworten viele Grüße Annerose
Benutzeravatar
Harry
Administrator
Beiträge: 4566
Registriert: Mi 22. Dez 2004, 09:37
Kamera: Nikon D500 +
Olympus Tough TG-6
Pilzverein: Pilzfreunde Saar - Pfalz e.V.
Wohnort: Bexbach - Saarland
Kontaktdaten:

Re: Großer Scheitling?

Ungelesener Beitrag von Harry »

Hallo Annerose,

das ist ohne Zweifel Vollvariella gloiocephalus der Große Scheidling. Sorry der heißt ja jetzt Volvopluteus gloiocephalus. In der Hutfarbe ist er variabel. Der kann mal heller und mal dunkler sein. Man kann ihn eigentlich gar nicht mit anderen Arten verwechseln.

Gruß
Harry
Dass man immer noch lernen kann ist herrlich, und auch dass man andere dazu braucht.
Annerose
erfahrener Poster
Beiträge: 134
Registriert: Sa 19. Sep 2020, 21:07
Kamera: Samsung A7
Wohnort: Wadern

Re: Großer Scheidling?

Ungelesener Beitrag von Annerose »

Danke Harry, das mit der variablen Hutfarbe hat mir sehr geholfen.
Benutzeravatar
Gerd
Forums Gott
Beiträge: 1833
Registriert: Fr 31. Dez 2004, 19:34
Wohnort: Alb-Donau-Kreis

Re: Großer Scheidling?

Ungelesener Beitrag von Gerd »

Annerose hat geschrieben: Mi 4. Nov 2020, 10:47 Danke Harry, das mit der variablen Hutfarbe hat mir sehr geholfen.
Hallo Annerose,

ich ergänze dden Kommentar von Harry:

[1] bezeichnet die Hutfarbe als "von weiß über grau, olivlich, bis rußbraun".

U.a. stellt [2] sinngemäß fest: Die Hutfarbe wird im Laufe des Jares von anfangs "Weiß" immer "dunkler". Er vermutet eine Korrelation von Hutfarbe und Temperatur.
--- Und das deckt sich mit meiner Beobachtung: Weiße Hüte habe ich bisher nur im Frühsommer (Mai, Juni) und die dunkelsten im Herbst/Spätherbst.

--- Massenvorkommen gibt es bei mir (Ulmer Raum) nur nach der Ernte (insbesondere Mais, Rüben, ...) im Herbst/Spätherbst.

Grüße Gerd

Literatur:
[1} G.J. Krieglsteiner (2001): Die Großpilze Baden-Württtembergs Bd. 3; Ulmer Verlag
[2] H. Schwöbel (1976): Der große Scheidling; Südwestdeutsche Pilzrundschau Jg. 12/Nr. 2: 1,2
- Ich mache nur Bestimmungsvorschläge und keine Essensfreigabe.
Annerose
erfahrener Poster
Beiträge: 134
Registriert: Sa 19. Sep 2020, 21:07
Kamera: Samsung A7
Wohnort: Wadern

Re: Großer Scheidling?

Ungelesener Beitrag von Annerose »

Hallo Gerd,
Danke für deine Antwort , deine Beobachtung mit der Hutfarbe zur Jahreszeit/Temperatur ist notiert.
Vielen Grüße Annerose
Antworten