Schmutzigbrauner Schüppling ?

nicht eindeutig geklärte bzw. unbekannte Funde können hier gezeigt und besprochen werden. Forumsstart - 05.11.2007

Moderator: Harry

Annerose
erfahrener Poster
Beiträge: 134
Registriert: Sa 19. Sep 2020, 21:07
Kamera: Samsung A7
Wohnort: Wadern

Schmutzigbrauner Schüppling ?

Ungelesener Beitrag von Annerose »

Hallo zusammen,
im Blattstreu bei Pappeln war dieser kleine 2 cm breite, bräunliche, gebuckelte Pilz mit einer kleinen Delle auf dem Scheitel. Die Oberfläche war feucht-glänzend der helle Hutrand minimal hygrophan und mit kleinen Velumresten besetzt. Die locker stehenden,
weißlichen Lamellen sind untermischt und zum Stiel breit angewachsen, leicht herablaufend. Der Lamellengrund schimmerte in einer Milchkaffee farbigen Ton durch. Die Lamellenschneiden sind gekerbt und deutlich abhebend hellweiss. Der 3 cm lange Stiel ist längsfaserig, weisslich bereift und mit einer angedeuteten, tiefer sitzenden Ringzone der zu Basis hin, gekrümmt und weissfilzig am Blattstreu angewachsen ist.
Danke für Info.
Viele Grüße Annerose
20210206_112623.jpg
20210206_112623.jpg (173.48 KiB) 588 mal betrachtet
Originalwert Bild aufgenommen am/um:
2021:02:06 10:03:19
Bild aufgenommen am/um:
Sa 6. Feb 2021, 09:03
Brennweite:
3.93 mm
Belichtungszeit:
1/25 Sek
Blendenwert:
f/1.7
ISO:
500
Weißabgleich:
Automatisch
Blitz:
Blitz nicht ausgelöst
Kamera-Hersteller:
Samsung
Kamera-Modell:
SM-A750FN
Belichtungsmodus:
Automatikprogramm
Belichtungskorrektur:
0 EV
Belichtungsmessung:
Spot
20210206_112608.jpg
20210206_112608.jpg (182.65 KiB) 588 mal betrachtet
Originalwert Bild aufgenommen am/um:
2021:02:06 10:03:44
Bild aufgenommen am/um:
Sa 6. Feb 2021, 09:03
Brennweite:
3.93 mm
Belichtungszeit:
1/25 Sek
Blendenwert:
f/1.7
ISO:
640
Weißabgleich:
Automatisch
Blitz:
Blitz nicht ausgelöst
Kamera-Hersteller:
Samsung
Kamera-Modell:
SM-A750FN
Belichtungsmodus:
Automatikprogramm
Belichtungskorrektur:
0 EV
Belichtungsmessung:
Spot
20210206_112450.jpg
20210206_112450.jpg (147.53 KiB) 588 mal betrachtet
Originalwert Bild aufgenommen am/um:
2021:02:06 10:05:58
Bild aufgenommen am/um:
Sa 6. Feb 2021, 09:05
Brennweite:
3.93 mm
Belichtungszeit:
1/33 Sek
Blendenwert:
f/1.7
ISO:
320
Weißabgleich:
Automatisch
Blitz:
Blitz nicht ausgelöst
Kamera-Hersteller:
Samsung
Kamera-Modell:
SM-A750FN
Belichtungsmodus:
Automatikprogramm
Belichtungskorrektur:
0 EV
Belichtungsmessung:
Zentrums-basierte Gewichtung
20210206_112539.jpg
20210206_112539.jpg (262.37 KiB) 588 mal betrachtet
Originalwert Bild aufgenommen am/um:
2021:02:06 10:05:18
Bild aufgenommen am/um:
Sa 6. Feb 2021, 09:05
Brennweite:
3.93 mm
Belichtungszeit:
1/50 Sek
Blendenwert:
f/1.7
ISO:
500
Weißabgleich:
Automatisch
Blitz:
Blitz nicht ausgelöst
Kamera-Hersteller:
Samsung
Kamera-Modell:
SM-A750FN
Belichtungsmodus:
Automatikprogramm
Belichtungskorrektur:
0 EV
Belichtungsmessung:
Zentrums-basierte Gewichtung
Benutzeravatar
Gerd
Forums Gott
Beiträge: 1833
Registriert: Fr 31. Dez 2004, 19:34
Wohnort: Alb-Donau-Kreis

Re: Schmutzigbrauner Schüppling ?

Ungelesener Beitrag von Gerd »

Annerose hat geschrieben: So 7. Feb 2021, 22:29 Hallo zusammen,
im Blattstreu bei Pappeln war dieser kleine 2 cm breite, bräunliche, gebuckelte Pilz mit einer kleinen Delle auf dem Scheitel. Die Oberfläche war feucht-glänzend der helle Hutrand minimal hygrophan und mit kleinen Velumresten besetzt. Die locker stehenden,
weißlichen Lamellen sind untermischt und zum Stiel breit angewachsen, leicht herablaufend. Der Lamellengrund schimmerte in einer Milchkaffee farbigen Ton durch. Die Lamellenschneiden sind gekerbt und deutlich abhebend hellweiss. Der 3 cm lange Stiel ist längsfaserig, weisslich bereift und mit einer angedeuteten, tiefer sitzenden Ringzone der zu Basis hin, gekrümmt und weissfilzig am Blattstreu angewachsen ist.
Danke für Info.
Viele Grüße Annerose
20210206_112623.jpg20210206_112608.jpg20210206_112450.jpg20210206_112539.jpg
Hallo Annerose,

ich könnte dir evtl. weiter helfen, wenn du mir den wissenschaftlichen Namen deines Fundes nennen würdest. Übrigens bitte grundsätzlich auch bei allen Anfragen, da ich dann (wenn ich die Art nicht kenne), gezielter und zeitsparender in meiner Literatur recherchieren könnte.

- Hier wäre es besonders hilfreich, da zufällig eine "Pholiota"- Monografie (leider in Englisch ohne deutsche Namen) in meinem Regal steht.


So nebenbei würde mich auch noch interessieren nach welcher Quelle du deinen Fund bestimmt hat.

Grüße Gerd
- Ich mache nur Bestimmungsvorschläge und keine Essensfreigabe.
Nobi
Neuling
Beiträge: 10
Registriert: Mi 15. Mär 2017, 18:54
Kamera: Olympus Tough TG4
Canon EOS 600D + Macroobjektive Canon 60/100

Re: Schmutzigbrauner Schüppling ?

Ungelesener Beitrag von Nobi »

Hallo Annerose,

falls Du mit dem "Schmutzigbraunen Schüppling" Meottomyces dissimulans (= Pholiota ödipus) meinst, hast Du sicher recht. Noch treffender ist der deutsche Name Pappelblatt-Scheinschüppling, da die Art vorrangig an Pappelstreu vorkommt und kein echter Schüppling ist.
Die Art kommt vor allem in milden Wintermonaten vor.
Ein ausführliches Portrait zum vergleichen mit vielen Bildern findest Du hier. Leider begreife ich nicht, wie man hier einen link einfügt. :shock:
https://www.pilzforum.eu/board/thread/3 ... ssimulans/

Wie Gerd schrieb, wäre es schön, wenn Du zukünftig einen wissenschaftlichen Namen dazu schreiben würdest. Das macht es einfacher.
Schmutzigbrauner Schüppling kann alles oder nichts sein! ;)

Liebe Grüße,
Nobi
Annerose
erfahrener Poster
Beiträge: 134
Registriert: Sa 19. Sep 2020, 21:07
Kamera: Samsung A7
Wohnort: Wadern

Re: Schmutzigbrauner Schüppling ?

Ungelesener Beitrag von Annerose »

Hallo Gerd, hallo Nobi,
das ausführliche Portrait von Meottomyces dissimulans Synonyme Pholiota oedipus hatte ich zur Bestimmung der Merkmale herangezogen, sowie auf https://www.fundkorb.de/pilze/pholiota- ... schüppling
Dort befand sich eine Aufnahme die sich farblich und auch mit der etwas tieferen angedeuteten Ringzone deckte.
Die wissenschaftlichen Namen füge ich in Zukunft bei.
Viele Grüße Annerose
Antworten