Puccinia sessilis

Spezialforum zum Thema phytoparasitische Kleinpilze ( Rost, Brand, Mehltaupilze etc. ) und tierische Gallen an Wild.- und Nutzpflanzen. Forumsstart - 15.07.2006
Horst Schlüter
treues Mitglied
Beiträge: 410
Registriert: Di 30. Sep 2008, 00:06
Wohnort: Winnenden

Re: Puccinia sessilis

Ungelesener Beitrag von Horst Schlüter »

Hallo,
so ganz habe ich das noch nicht verstanden.
Auf Aronstab gibt es anscheinend 3 verschiedene Rostpilzarten:
1. o.g. Puccinia sessilis
2. nach Wikipedia: Melampsora allii-populina
und was ist die dritte Art?

Was geht dabei makroskopisch?

Es grüßt
Horst

Benutzeravatar
Julia
Forums Gott
Beiträge: 2180
Registriert: Mo 7. Aug 2006, 19:23
Kamera: Olympus FE 120 +Panasonic LX 7
Wohnort: Barkelsby, Frankfurt a. Main
Kontaktdaten:

Re: Puccinia sessilis

Ungelesener Beitrag von Julia »

Lieber Horst,

also, auf Arum gibt es eigentlich nur zwei Arten, Puccinia sessilis mit den Bechern und Melampsora allii-populina mit den Caeoma-artigen Lagern ohne Becher.

Auf Bärlauch zum Beispiel hast Du drei Arten die regelmäßig gefunden werden könnten, die beiden oben genannten und zusätzlich noch der Komplex Melampsora allii-fragilis/Melampsora salicis-albae. Also zwei Arten mit Caeoma-artigen Lagern. Sie lassen sich am besten mit der Lupe unterscheiden. Die Spermogonien bei Melampsora allii-populina sind kegelförmig, die bei dem Komplex nicht.

Ich hoffe ich habe nun etwas Licht ins Dunkle gebracht.

Da im Ausgagnsbeitrag sowohl Bärlauch als auch Aronstab abgehandelt wurde, hat das vermutlich zu diesen Verwirrungen geführt.

Liebe Grüße,
Jule

Horst Schlüter
treues Mitglied
Beiträge: 410
Registriert: Di 30. Sep 2008, 00:06
Wohnort: Winnenden

Re: Puccinia sessilis

Ungelesener Beitrag von Horst Schlüter »

Hallo Jule,
ja, das hat mich wohl verwirrt.
Meine Frage rührt daher, daß ich auf einem Bild aus Thüringen mit Blättern des Aronstabs ein einziges Lager entdeckt habe, ohne Becher, so daß ich jetzt davon ausgehen kann, daß es sich um Melampsora allii-populina handeln müßte.
Es grüßt dankend
Horst

Horst Schlüter
treues Mitglied
Beiträge: 410
Registriert: Di 30. Sep 2008, 00:06
Wohnort: Winnenden

Re: Puccinia sessilis

Ungelesener Beitrag von Horst Schlüter »

Hallo,
trotzdem weiß ich jetzt nicht so recht, wie ich diese Bilder auf Bär-Lauch einordnen muß.
Es grüßt
Horst
DSC03753 Ausschnitt, Schärfe, klein.jpg
DSC03753 Ausschnitt, Schärfe, klein.jpg (193.72 KiB) 1755 mal betrachtet
DSC03754 Ausschnitt, Schärfe, klein.jpg
DSC03754 Ausschnitt, Schärfe, klein.jpg (96.43 KiB) 1755 mal betrachtet
DSC03755 Ausschnitt, Helligkeit, Schärfe, klein.jpg
DSC03755 Ausschnitt, Helligkeit, Schärfe, klein.jpg (85.4 KiB) 1755 mal betrachtet

DieterB
alter Hase
Beiträge: 555
Registriert: Do 23. Okt 2008, 17:40

Re: Puccinia sessilis

Ungelesener Beitrag von DieterB »

Hallo Horst,

das sieht ja interessant aus, im Zentrum wie Melampsora, aber ganz am Rand der Melampsora-Blattflecken könnte man auf dem letzten Bild Puccinia-"Becher" vermuten. Schade dass es nicht mehr vergößert ist.

Viele Grüße
Dieter

Horst Schlüter
treues Mitglied
Beiträge: 410
Registriert: Di 30. Sep 2008, 00:06
Wohnort: Winnenden

Re: Puccinia sessilis

Ungelesener Beitrag von Horst Schlüter »

Hallo Dieter,
zunächst möchte ich mich entschuldigen, daß ich vergessen habe, zu erwähnen, daß ich die Bilder am 01.05.2017 an der Wieslauf zwischen Haubersbronn und Miedelsbach, WN,Baden-Württemberg aufgenommen habe.
Heißt das, daß die Blattflecken sicher Melampsora sind?

Hier noch der Versuch, das Ganze herauszuvergrößern, wobei ich befürchte, daß das nicht weiterhilft.

Es grüßt
Horst
Dateianhänge
DSC03755 Kleiner Ausschnitt, Helligkeit, Schärfe.JPG
DSC03755 Kleiner Ausschnitt, Helligkeit, Schärfe.JPG (221.58 KiB) 1745 mal betrachtet

Benutzeravatar
Julia
Forums Gott
Beiträge: 2180
Registriert: Mo 7. Aug 2006, 19:23
Kamera: Olympus FE 120 +Panasonic LX 7
Wohnort: Barkelsby, Frankfurt a. Main
Kontaktdaten:

Re: Puccinia sessilis

Ungelesener Beitrag von Julia »

Huhu,

das ist ein Caeoma, also ein Aecium ohne Pseudoperidie. Die Kuller drumherum sind die Spermogonien.

Liebe Grüße,
Jule

Antworten