hübsches Fraßbild an Espe (Zitterpappel)

Spezialforum zum Thema phytoparasitische Kleinpilze ( Rost, Brand, Mehltaupilze etc. ) und tierische Gallen an Wild.- und Nutzpflanzen. Forumsstart - 15.07.2006
Horst Schlüter
treues Mitglied
Beiträge: 388
Registriert: Di 30. Sep 2008, 00:06
Wohnort: Winnenden

hübsches Fraßbild an Espe (Zitterpappel)

Ungelesener Beitrag von Horst Schlüter » So 22. Jul 2018, 00:42

Liebe Freunde von Phytoparasiten,
bei einer naturkundlichen Führung bei Winnenden-Breuningsweiler, WN, Baden-Württemberg entdeckte ich gestern (21.07.2018) dieses Fraßbild von wohl einer Miniermotte?
Ich denke, daß ich mit Populus tremulus beim Blatt richtig liege, mich irritiert da der rote Rand.

Es grüßt
Horst Schlüter
DSC09573 Ausschnitt, Schärfe, klein.jpg
DSC09573 Ausschnitt, Schärfe, klein.jpg (197.54 KiB) 759 mal betrachtet
DSC09574 Ausschnitt, Schärfe, klein.jpg
DSC09574 Ausschnitt, Schärfe, klein.jpg (219.87 KiB) 759 mal betrachtet

Benutzeravatar
Volker
Administrator
Beiträge: 946
Registriert: Mi 22. Dez 2004, 10:13
Kamera: Nikon Coolpix 990, Nikon D700
Pilzverein: Pilzfreunde Saar-Pfalz e.V.
Wohnort: Bexbach
Kontaktdaten:

Re: hübsches Fraßbild an Espe (Zitterpappel)

Ungelesener Beitrag von Volker » So 22. Jul 2018, 07:01

Hallo Horst

Das ist ein typische Frassbild von Phyllocnistis labyrinthella, aber auch Phyllocnistis xenia hat ein ähnliches Frassbild. Auszüchten wäre hier die erste Wahl.

Gruß Volker

Horst Schlüter
treues Mitglied
Beiträge: 388
Registriert: Di 30. Sep 2008, 00:06
Wohnort: Winnenden

Re: hübsches Fraßbild an Espe (Zitterpappel)

Ungelesener Beitrag von Horst Schlüter » So 22. Jul 2018, 08:14

Hallo Volker,
allerbesten Dank für die superschnelle Bestimmung. Da Phyllocnistis xenia nach dem Lepiforum streng an Silberpappel gebunden ist und nur selten an Graupappel gemeldet wird (Hybrid Silber-mit Zitterpappel), die erste Art aber vorwiegend an Espe lebt, denke ich, es wird doch Phyllocnistis labyrinthella sein.
Es grüßt
Horst

Antworten

Social Media