Problem beim Einfügen von Dateien

Ärger mit dem Board? Fragen, Anregungen und konstruktive Kritik sind hier herzlich willkommen

Moderator: Volker

Benutzeravatar
rickenella
Forums Gott
Beiträge: 1439
Registriert: Sa 26. Nov 2011, 12:22
Kamera: NIKON D3300 + TAMRON
Wohnort: Zwickau

Problem beim Einfügen von Dateien

Ungelesener Beitrag von rickenella »

Hallo Harry,

folgendes sporadisch auftretendes Problem.:

-Foto wird begrenzt auf z.B. 1024 x 600 oder 800 x 600 bei 315 kb oder 335 kb.
-Foto wird in den Beitrag geladen, der grüne Fortschrittbalken zeigt die Dateigröße als ok an, der Button "Im Beitrag anzeigen" erscheint aber nicht (nur der zum Löschen).

Das tritt nun schon mehrfach, ( auch jetzt gerade ) sporadisch bei mir auf. Was mache ich falsch ?
verwendeter BROWSER. FIREFOX

Gruß Peter
Wissen ist das einzige Gut, das sich vermehrt, wenn man es teilt.
Marie Freifrau von Ebner - Eschenbach (1830 - 1916)
Benutzeravatar
Harry
Administrator
Beiträge: 4566
Registriert: Mi 22. Dez 2004, 09:37
Kamera: Nikon D500 +
Olympus Tough TG-6
Pilzverein: Pilzfreunde Saar - Pfalz e.V.
Wohnort: Bexbach - Saarland
Kontaktdaten:

Re: Problem beim Einfügen von Dateien

Ungelesener Beitrag von Harry »

Hallo Peter,

im Moment kann ich dein Problem noch nicht nachvollziehen. Bei mir funktioniert alles einwandfrei. Softwaremäßig scheint alles i.O. zu sein. Vielleicht hat Volker eine Idee an was es liegen könnte.

Gruß
Harry
Dass man immer noch lernen kann ist herrlich, und auch dass man andere dazu braucht.
Günter1
Junior Poster
Beiträge: 55
Registriert: Mo 4. Mär 2013, 22:34

Re: Problem beim Einfügen von Dateien

Ungelesener Beitrag von Günter1 »

Hallo Harry und Peter,

zur Info: eine ähnliche unverständliche Fehlermeldung hatte ich in den letzten Tagen auch beim Hochladen einiger Bilder.

Das Bild wurde erst zu ca. 90% hochgeladen, dann kam die Meldung, das es angeblich nicht hochgeladen werden konnte, da die maximale Größe (350 kB oder so ähnlich) überschritten sei. Mein Computer zeigte mir aber Dateigrößen deutlich <300 kB an. Der Status von "Dateien hinzufügen" war auch nicht grün/ok, sondern hatte ein gelbes Warn-Symbol, wenn ich mich recht erinnere. (Dagegen: wenn ich testweise versuche ein 1.5 MB Bild hochzuladen, dann kommt sofort die Fehlermeldung Datei zu groß, und das Hochladen wird gar nicht erst gestartet).
Ich hatte die Original-Bilder mit einem anderem Programm nochmals auf max. 1200 Pixel verkleinert, und dann konnte ich sie hochladen.
Details hatte ich mir jetzt (leider) nicht gemerkt.

Für mich besteht kein Handlungsbedarf, solange ich mir helfen kann.
Vielleicht sind die Probleme aber ähnlich wie die von Peter beschriebenen.

Gruß
Günter
Benutzeravatar
rickenella
Forums Gott
Beiträge: 1439
Registriert: Sa 26. Nov 2011, 12:22
Kamera: NIKON D3300 + TAMRON
Wohnort: Zwickau

Re: Problem beim Einfügen von Dateien

Ungelesener Beitrag von rickenella »

Hallo Harry,

nach einigen Versuchen könnte ich mir vorstellen, wo hier die Ursache liegt

Original der Kamera, Bild wurde von 6000 x 6000 auf 1024 x 600 / 335kb begrenzt und ohne Problem eingebunden.
direkt verkl._1.JPG
direkt verkl._1.JPG (347.96 KiB) 7975 mal betrachtet
Originalwert Bild aufgenommen am/um:
2015:10:09 10:02:48
Bild aufgenommen am/um:
Fr 9. Okt 2015, 08:02
Brennweite:
60 mm
Belichtungszeit:
1/80 Sek
Blendenwert:
f/4.5
ISO:
720
Weißabgleich:
Automatisch
Blitz:
Blitz ausgelöst, Automatischer Modus, Messlicht-Rückgabe erkannt
Kamera-Hersteller:
NIKON CORPORATION
Kamera-Modell:
NIKON D3300
Belichtungsmodus:
Nicht definert
Belichtungskorrektur:
0 EV
Belichtungsmessung:
Muster

Nun habe ich ein bereits schon einmal gespeichertes Bild gewählt, das aber zu groß ist und ohne Nachbearbeitung nicht im Beitrag verwendet werden kann.
Also, Bild zu groß 1600 x 1067 / 322kb ( kann also nicht im Beitrag verwendet werden ) .

Bild wird jetzt nachträglich bearbeitet, verkleinert auf Größe 900 x 600 / 335kb. ( 2. Größenänderung )


Obwohl die Dateigröße in den Vorgaben liegt, wird das Bild zum Einfügen in den Beitrag nicht freigegeben.
Das lässt sich unbegrenzt wiederholen.


Läßt sich das ändern ?

Gruß
Peter
Wissen ist das einzige Gut, das sich vermehrt, wenn man es teilt.
Marie Freifrau von Ebner - Eschenbach (1830 - 1916)
Benutzeravatar
Volker
Administrator
Beiträge: 993
Registriert: Mi 22. Dez 2004, 10:13
Kamera: Nikon Coolpix 990, Nikon D700
Pilzverein: Pilzfreunde Saar-Pfalz e.V.
Wohnort: Bexbach
Kontaktdaten:

Re: Problem beim Einfügen von Dateien

Ungelesener Beitrag von Volker »

Hallo @

Ich habe auch keine Idee, aber wird wohl einfach eine Einstellungssache sein. Fakt ist, das der Pixelwahnsinn der modernen Kameras in vielen Foren Probleme macht. Aufnahmen mit abartigen Pixelgrößen sind nur für Fotos im Druck geeignet, für das Internet reichen Pixelzahlen die es vor 15 Jahren noch gab. Ich mit meiner Uraltkamera und 3,2 Mio Pixel hatte noch nie Probleme und die Qualität ist bei Weitem ausreichend. Aber das mal nur nebenbei.
Wenn ihr Bilder macht, nur um sie in Foren zu zeigen reicht eine niedrige Pixelzahl vollkommen aus, siehe auch hier im zweiten Absatz.

Gruß Volker
Benutzeravatar
Ecki1977
erfahrener Poster
Beiträge: 125
Registriert: Fr 27. Mär 2015, 17:41
Wohnort: Homburg

Re: Problem beim Einfügen von Dateien

Ungelesener Beitrag von Ecki1977 »

Hallo Pilzfreunde

Ich hatte gestern auch ein Problem beim Button Absenden !!
Da kam dann die Fehlermeldung "keine Berechtigung beim Hochladen der Datei, Fehler beim Administrator melden !!
Nach dem dritten Versuch ging es aber trotz Fehlermeldung !!

Gruß Thomas
Benutzeravatar
Harry
Administrator
Beiträge: 4566
Registriert: Mi 22. Dez 2004, 09:37
Kamera: Nikon D500 +
Olympus Tough TG-6
Pilzverein: Pilzfreunde Saar - Pfalz e.V.
Wohnort: Bexbach - Saarland
Kontaktdaten:

Re: Problem beim Einfügen von Dateien

Ungelesener Beitrag von Harry »

Hallo Volker,
Volker hat geschrieben:Hallo @

Ich habe auch keine Idee, aber wird wohl einfach eine Einstellungssache sein. Fakt ist, das der Pixelwahnsinn der modernen Kameras in vielen Foren Probleme macht. Aufnahmen mit abarigen Pixelgrößen sind nur für Fotos im Druck geeignet, für das Internet reichen Pixelzahlen die es vor 15 Jahren noch gab. Ich mir meiner Uraltkamera und 3,2 Mio Pixel hatte noch nie Probleme und die Qualität ist bei Weitem ausreichend. Aber das mal nur nebenbei.
Wenn ihr Bilder macht, nur um sie in Foren zu zeigen reicht eine niedrige Pixelzahl vollkommen aus, siehe auch hier im zweiten Absatz.

Gruß Volker
Mit deinen Ausführungen bin ich nicht ganz einverstanden. Es steht wohl ausser Zweifel dass eine Kamera mit 20 Mio. Pixeln viel mehr Details zeigt wie eine mit 3,2 Mio Pixeln. Ein Bild das du mit deiner Kamera machst ist auch bei 3,2 Mio Pixeln in den Abmessungen und der KB Zahl zu groß für ein Forum. In dem von dir verlinkten Artikel ist zu lesen:

[schriftart=Arial]Nicht reduzieren sollte man in der Regel die Auflösung, denn schließlich hat man sich ja keine 5-Megapixel-Kamera gekauft, um dann damit 3-Megapixel- Fotos zu machen. Zwar ist die Bildqualität einer 5-Megapixel-Kamera in 3-Megapixel-Einstellung etwas höher als sie eine 3-Megapixel-Kamera direkt erzeugen würde. Der Qualitätsverlust ist dennoch gravierend und sollte nur in Kauf genommen werden, wenn fest steht, dass man die Fotos sowieso nur in niedrigerer Auflösung braucht, z. B. ausschließlich zur Veröffentlichung im Internet oder zur Vorführung per Fernsehgerät oder Video-Projektor. [/schriftart]

Da man in der Regel ja nicht weiß welches der vielen geknipsten Fotos man später in einem Forum zeigt macht es wenig Sinn 1-2 Aufnahmen in geringer Auflösung zu machen um später fest zu stellen dass sie doch nicht das Gelbe vom Ei sind. Man kann heute mit guten Bildbearbeitungsprogrammen Fotos von hoch auflösenden Kameras so verkleinern und komprimieren das sich ein Qualtitätsverlust in Grenzen hält. Mit meiner D7000 ( 16 Mio. ) erzeugten Fotos schaffe ich es locker sie so zu verkleinern das ich die Vorgaben zur Bildeinstellung locker einhalten kann.

Hier mal eins mit 1200x794 Pixeln und 262 KB
test11.jpg
test11.jpg (641.12 KiB) 7941 mal betrachtet
Die Einbindung hat auch hier ohne Probleme funktioniert.

@ Peter

Ich kann deine Probleme leider immer noch nicht nachvollziehen. Bei mir klappt die Bildeinstellung auch nach etlichen Versuchen immer und ohne Probleme. Softwaremäßig und an den Einstellungen im Adminbereich ist alles im grünen Bereich.

Gruß
Harry
Dass man immer noch lernen kann ist herrlich, und auch dass man andere dazu braucht.
Benutzeravatar
Gerd
Forums Gott
Beiträge: 1833
Registriert: Fr 31. Dez 2004, 19:34
Wohnort: Alb-Donau-Kreis

Re: Problem beim Einfügen von Dateien

Ungelesener Beitrag von Gerd »

Hallo Günter,

Zitat:
Mein Computer zeigte mir aber Dateigrößen deutlich <300 kB an. Der Status von "Dateien hinzufügen" war auch nicht grün/ok, sondern hatte ein gelbes Warn-Symbol, wenn ich mich recht erinnere.

- Genau so war es auch bei mir:

---> Ich hatte versucht eine Datei "Notizen zu Grünspanträuschlingen (Stropharia aeruginosa s.l).pdf" (287kb) hochzuladen. Und das ging reproduzierbar in die Hose!

- Ich habe es jetzt nochmals (auch erfolglos) versucht und dabei den Status beobachtet: Es ist so, wie du das in Erinnerung hast!!!

(1) zuerst ein grüner, wachsender Balken
(2) dann ein gelbes Dreieck mit ! drin
- Ich wusste von meinen früherer Versuchen, dass der o.g. Dateiname ungültig bezeichnet wird.

---> Jetzt habe ich mir (Klick auf das Dreieck) die Meldung genauer angeschaut:

FEHLER
_______________________________________________________________

Notizen zum Gr??nspantr??uschling (Stropharia aeruginosa s.l.).pdf ist ein ungültiger Dateiname.

Ok. Die ?? sind mir damals auch aufgefallen, ohne dass ich sie beachtet habe.

---> Ich weiß zwar nicht, warum der Dateiname (wird von Windows (inkl. Office), Adobe, Bildbearbeitungsprogrammen etc. akzeptiert) ungültig sein soll.

---> Aber vermutlich kommt die Foren-SW mit Umlauten nicht zurecht. Na ja, evtl. sind die Softies Chinesen, die statt Umlauten exotischere Zeichen erwarten. :giggle :gnade

Und jetzt kommt der absolute Hammer: :un:

Die Quelldatei (exakt gleicher Dateiname mit Extension doc statt pdf) aus der ich die pdf erzeugt habe wurde akzeptiert und als Anhang (ohne Fehlermeldung und Warndreieck) eingefügt :kapier
-------------------------------------------------------

Zitat:
(Dagegen: wenn ich testweise versuche ein 1.5 MB Bild hochzuladen, dann kommt sofort die Fehlermeldung Datei zu groß, und das Hochladen wird gar nicht erst gestartet).


- Das habe ich auch mit einer erheblich über der zulässigen Größe liegenden Datei getestet und kann das bestätigen.


Grüße
Gerd


PS.:

- Auch wenn ich mich wiederhole:

(1) Die Begrenzung von Bildern (zB. JPG-Dateien) auf 350kB halte ich für zu großzügig.
---> Denn auch bei hochauflösendem Bildschirm reichen m.E. bereits 200(250)kB ohne Qualitätsverlust.

---> MitglierInnen, die sich über die Beschränkung der Dateigröße bei Bilddateien beschweren, würde ich dringend empfehlen kritisch zu prüfen, ob sie bei Bestimmungsanfragen alle Hier angeforderten Merkmale (*) mit geliefert haben.

(*) Na klar nur im Rahmen der aktuellen Kenntnisse. Denn eine noch so perfekt und ästhetisch aussehende Aufnahme ist bestimmungsrelevant meist eh nur Müll, wenn darauf nicht eine Reihe der wichtigsten Merkmale erkennbar sind!!!!

(2) Wichtig wäre zusätzlich noch, dass unabhängig von der Dateigröße, die Pixelzahl begrenzt wird auf zB. (900)800 x 600 Pixel. Denn es ist lästig und bestimmungstechnisch kontraproduktiv sich durch Bilder zu scrolen, bei denen man jeweils nur eine Teilansicht sieht.

(3) Und wenn ich schon dabei bin, möchte ich noch ein Problem ansprechen, das mir hier noch nicht negativ aufgefallen ist:

---> Links auf Websites, bei denen man sich durch "Werbemüll" durcharbeitet muss, damit man dann evtl. das gewünschte Bild findet. Ichgestehe, dass ich zwischenzeitlich bereits nach der ersten Werbeeinblendung abbreche!
- Ich mache nur Bestimmungsvorschläge und keine Essensfreigabe.
Benutzeravatar
Harry
Administrator
Beiträge: 4566
Registriert: Mi 22. Dez 2004, 09:37
Kamera: Nikon D500 +
Olympus Tough TG-6
Pilzverein: Pilzfreunde Saar - Pfalz e.V.
Wohnort: Bexbach - Saarland
Kontaktdaten:

Re: Problem beim Einfügen von Dateien

Ungelesener Beitrag von Harry »

Hallo Gerd,
Gerd hat geschrieben: FEHLER
_______________________________________________________________

Notizen zum Gr??nspantr??uschling (Stropharia aeruginosa s.l.).pdf ist ein ungültiger Dateiname.

Ok. Die ?? sind mir damals auch aufgefallen, ohne dass ich sie beachtet habe.

---> Ich weiß zwar nicht, warum der Dateiname (wird von Windows (inkl. Office), Adobe, Bildbearbeitungsprogrammen etc. akzeptiert) ungültig sein soll.

---> Aber vermutlich kommt die Foren-SW mit Umlauten nicht zurecht. Na ja, evtl. sind die Softies Chinesen, die statt Umlauten exotischere Zeichen erwarten. :giggle :gnade

-------------------------------------------------------
Deiner Anmerkung, dass die Forensoftware wahrscheinlich mit Umlauten niccht zurecht kommt, bin ich mal nachgegangen und was soll ich sagen. Das wahr´s. Ich habe das gleiche Bild wie oben einfach von test in täst umbenannt und versucht es hochzuladen. Ergebnis war dieses gelbe Warnsignal mit dem Ausrufezeichen. Der Button " im Beitrag anzeigen " wurde nicht angezeigt. Ich denke, wenn man bei der Vergabe eines Dateinamens auf Umlaute verzichtet und in den Vorgaben für den Upload bleibt, dürfte es keine Probleme mehr geben.
Gerd hat geschrieben:
PS.:

- Auch wenn ich mich wiederhole:

(1) Die Begrenzung von Bildern (zB. JPG-Dateien) auf 350kB halte ich für zu großzügig.
---> Denn auch bei hochauflösendem Bildschirm reichen m.E. bereits 200(250)kB ohne Qualitätsverlust.
Die Begrenzung von Bilder hatte ich vorher auf 3,5 MB festgelegt, gerade auch wegen der PDF´s. Das hat aber nicht wenige Mitglieder dazu veranlasst bei den Bilddateien nicht auf eine vernünftige KB - Zahl zu achten. Die Begrenzung auf 350 KB ist in Ordnung. Eine weitere Absenkung auf nur 200 KB würde bedeuten dass man die Bilder noch weiter komprimieren müsste, was eine Verschlechterung der Bildqualität nach sich ziehen würde. Daran ändert auch ein hochauflösender Bildschirm nichts. Ganz im Gegenteil, solche Bildschirme zeigen Komprimierungsartefakte eher als ein altes, nicht so hoch auflösendes Gerät.
Gerd hat geschrieben:
---> MitglierInnen, die sich über die Beschränkung der Dateigröße bei Bilddateien beschweren, würde ich dringend empfehlen kritisch zu prüfen, ob sie bei Bestimmungsanfragen alle Hier angeforderten Merkmale (*) mit geliefert haben.

(*) Na klar nur im Rahmen der aktuellen Kenntnisse. Denn eine noch so perfekt und ästhetisch aussehende Aufnahme ist bestimmungsrelevant meist eh nur Müll, wenn darauf nicht eine Reihe der wichtigsten Merkmale erkennbar sind!!!!
das ist eine ganz andere Geschichte und hat mit dem Thema nichts zu tun.
Gerd hat geschrieben:
(2) Wichtig wäre zusätzlich noch, dass unabhängig von der Dateigröße, die Pixelzahl begrenzt wird auf zB. (900)800 x 600 Pixel. Denn es ist lästig und bestimmungstechnisch kontraproduktiv sich durch Bilder zu scrolen, bei denen man jeweils nur eine Teilansicht sieht.
Die Pixelzahl ist schon lange auf 1200x1200 begrenzt. Gut vielleicht etwas zu hoch, aber da die Forenansicht über den ganzen Bildschirm geht, braucht man auch nicht zu scrollen. Zumindest muss ich das bei meinem 22 Zöller nicht.
Gerd hat geschrieben:
(3) Und wenn ich schon dabei bin, möchte ich noch ein Problem ansprechen, das mir hier noch nicht negativ aufgefallen ist:

---> Links auf Websites, bei denen man sich durch "Werbemüll" durcharbeitet muss, damit man dann evtl. das gewünschte Bild findet. Ichgestehe, dass ich zwischenzeitlich bereits nach der ersten Werbeeinblendung abbreche!
Hier noch nicht aufgefallen. Hmm, und warum spricht du es dann an? Aber wenn wir schon mal dabei sind würde ich dir den Einsatz eines Werbeblockers empfehlen. Das hilft. Glaub mir. :D

Gruß
Harry
Dass man immer noch lernen kann ist herrlich, und auch dass man andere dazu braucht.
Benutzeravatar
Gerd
Forums Gott
Beiträge: 1833
Registriert: Fr 31. Dez 2004, 19:34
Wohnort: Alb-Donau-Kreis

Re: Problem beim Einfügen von Dateien

Ungelesener Beitrag von Gerd »

Hallo Harry,

Zitat:
Deiner Anmerkung, dass die Forensoftware wahrscheinlich mit Umlauten niccht zurecht kommt, bin ich mal nachgegangen und was soll ich sagen. Das wahr´s. Ich habe das gleiche Bild wie oben einfach von test in täst umbenannt und versucht es hochzuladen. Ergebnis war dieses gelbe Warnsignal mit dem Ausrufezeichen. Der Button " im Beitrag anzeigen " wurde nicht angezeigt. Ich denke, wenn man bei der Vergabe eines Dateinamens auf Umlaute verzichtet und in den Vorgaben für den Upload bleibt, dürfte es keine Probleme mehr geben.

- Gefahr erkannt, Gefahr gebannt!!!
---> Ich finde es allerdings schade, dass man in Zukunft die deutsche Sprache vergewaltigen muss und auf Umlaute verzichten muss.

- Doch was soll's: Nach mehr als 40 Jahren permanentem herumärgern mit der Softi-Gattung stelle ich erneut fest, dass die ihr Hirn erst einschalten, wenn sie einen Fehler patchen und dabei oft ein bis zwei weitere Fehler produzieren!!!
---> Das darf, kann und wird sich ein Hardware-Entwickler (war einer) nicht leisten, da seine Fehler durch Leitungen auf der Platine dokumentiert werden.
--------------------------------------------------------------

Zitat:
Die Begrenzung von Bilder hatte ich vorher auf 3,5 MB festgelegt, gerade auch wegen der PDF´s. Das hat aber nicht wenige Mitglieder dazu veranlasst bei den Bilddateien nicht auf eine vernünftige KB - Zahl zu achten. Die Begrenzung auf 350 KB ist in Ordnung. Eine weitere Absenkung auf nur 200 KB würde bedeuten dass man die Bilder noch weiter komprimieren müsste, was eine Verschlechterung der Bildqualität nach sich ziehen würde. Daran ändert auch ein hochauflösender Bildschirm nichts. Ganz im Gegenteil, solche Bildschirme zeigen Komprimierungsartefakte eher als ein altes, nicht so hoch auflösendes Gerät.

- Bitte zeige mir nur einen einzigen Bildvergleich (350kB vs.200kB) aus deinem Fundus, bei dem ich (oder andere Mitglieder) einen bestimmungsrelevanten Merkmalsunterschied erkennen kann!!!

---> Ich bin schon jetzt überzeugt davon, dass dir das definitiv nicht gelingen wird!!!!!

Frage: Und warum kannst du nicht weiterhin PDF-Dateien z.B. mit 3,5 (besser noch mit 5MB, oder gar noch größer!) zulassen???

---> Ich bin überzeugt davon, dass (mir fällt spontan niemand ein) der außer mir derartige Dateien aus seinem Fundus einstellt:. Und außerdem dürften diese Beiträge im Vergleich zu Bildern eh keine Rolle spielen.
------------------------------------------------------------------------

Zitat:
Die Pixelzahl ist schon lange auf 1200x1200 begrenzt. Gut vielleicht etwas zu hoch, aber da die Forenansicht über den ganzen Bildschirm geht, braucht man auch nicht zu scrollen. Zumindest muss ich das bei meinem 22 Zöller nicht.

- Ich arbeite derzeit nur noch mit meinem Laptop. Und ob der 1200Pixel ohne scrollen darstellt weiß und zuckt mich nicht!
---> Denn es ist mir egal, ob die Ränder voll sichtbar sind.
-----------------------------------------------------------------------------

Zitat:
Gerd hat geschrieben:
(3) Und wenn ich schon dabei bin, möchte ich noch ein Problem ansprechen, das mir hier noch nicht negativ aufgefallen ist:

---> Links auf Websites, bei denen man sich durch "Werbemüll" durcharbeitet muss, damit man dann evtl. das gewünschte Bild findet. Ichgestehe, dass ich zwischenzeitlich bereits nach der ersten Werbeeinblendung abbreche!
Zitat:
Hier noch nicht aufgefallen. Hmm, und warum spricht du es dann an? Aber wenn wir schon mal dabei sind würde ich dir den Einsatz eines Werbeblockers empfehlen. Das hilft. Glaub mir. :D

- Richtig: Ist mir (vergleiche meinen Kommentar) auch noch nicht (!?) aufgefallen!

- Warum ich das dennoch angesprochen habe:

---> Neben dem Werbemüll werden meist gigantisch große Bilder (mehrere MB groß) gezeigt, bei denen man auch durch Scrollen nur den Gesamteindruck verliert.

- Übrigens bin ich natürlich auch an einem Werbeblocker (bevorzugt Freeware) interessiert. Nur leider kenne ich keinen :kick

Grüße
Gerd
- Ich mache nur Bestimmungsvorschläge und keine Essensfreigabe.
Benutzeravatar
Harry
Administrator
Beiträge: 4566
Registriert: Mi 22. Dez 2004, 09:37
Kamera: Nikon D500 +
Olympus Tough TG-6
Pilzverein: Pilzfreunde Saar - Pfalz e.V.
Wohnort: Bexbach - Saarland
Kontaktdaten:

Re: Problem beim Einfügen von Dateien

Ungelesener Beitrag von Harry »

Hallo Gerd,

eigentlich möchte ich nur auf eine einzige Frage antworten.
Frage: Und warum kannst du nicht weiterhin PDF-Dateien z.B. mit 3,5 (besser noch mit 5MB, oder gar noch größer!) zulassen???
Weil es bei der Einstellung der Obergrenzen keine Möglichkeit gibt unterschiedliche KB Größen für Bilder, PDF´s oder Word - Dokumenten festzulegen. Gut das mag nicht ideal sein, aber ich kann da leider nichts machen. Wir können nur darauf hoffen dass es diese Trennung in einem der nächsten Updates gibt.

Gruß
Harry
Dass man immer noch lernen kann ist herrlich, und auch dass man andere dazu braucht.
Benutzeravatar
Fredy
erfahrener Poster
Beiträge: 103
Registriert: Mi 1. Dez 2010, 00:28
Kamera: Aktuell: Canon 70D
Wohnort: Jestetter Zipfel

Re: Problem beim Einfügen von Dateien

Ungelesener Beitrag von Fredy »

Hallo Gerd!

Mit Mozilla Firefox surfen und die Add-ons "NoScript" und "Adblock Plus" reinnehmen! Danach ist Schluss mit Popups! Habe ich beides seit Jahren! Mehr braucht's nicht und es ist ganz einfach!

Allerdings wirst Du für "NoScript" (jeweils beim ersten Mal) die eine oder andere Seite mit einem Mausklick erlauben (bzw. als Option auch nur temporär erlauben) müssen. Wenn's auf einer Seite mal nicht weitergeht, dann musst Du zumeist unter NoScript etwas erlauben, was dann auf die jeweilige Aktion zugreifen möchte und nicht kann. Was "NoScript" so alles blockt, wirst Du schon sehen, ist noch ganz interessant!

Für "Adblock Plus" genügt es, ein "Blocker-Paket" herunterzuladen, welches ständig aktualisiert werden kann. Was geblockt wird, kannst Du auch sehen und das ist einiges, das kann ich Dir sagen!

Also: Mozilla Firefox starten, danach weiter mit "Extras" - "Add-ons" - "Add-ons suchen" und benötigtes Add-on holen! Ganz einfach und gratis!

Probiers mal aus! Du kannst Add-ons unter Mozilla Firefox sehr einfach verwalten oder auch wieder rausnehmen! Aber "NoScript" und "Adblock Plus" gehört für mich einfach dazu, wenngleich man nicht immer so locker-fröhlich drauflos surfen kann wie ohne... Wie gesagt: Mit manchen Dingen muss man sich dann eben kurz auseinandersetzen und händisch erlauben!

Ich hoffe, Dir damit gedient zu haben!

Gruß,

Fredy
Zuletzt geändert von Fredy am Fr 16. Okt 2015, 00:11, insgesamt 1-mal geändert.
Pilzliebe geht nicht durch den Magen, sondern durch das Objektiv!
Antworten