leichtes Distelrätsel

das Forum für den Pflanzenfreund ( Wildgemüse, Wildblumen, Heilpflanzen, Bäume etc. ) Forumsstart: 28.03.05

Moderatoren: Harry, Volker

Benutzeravatar
Harry
Administrator
Beiträge: 4492
Registriert: Mi 22. Dez 2004, 09:37
Kamera: Nikon D500 +
Olympus Tough TG-6
Pilzverein: Pilzfreunde Saar - Pfalz e.V.
Wohnort: Bexbach - Saarland
Kontaktdaten:

leichtes Distelrätsel

Ungelesener Beitrag von Harry »

Hallo Rätselfreunde,

die abgebildete Pflanze zählt wohl zu den schönsten heimischen Distelarten. Sie ist was den Standort abbelangt etwas wählerisch.

Frage: Wie heißt diese Distel und auf welchem Untergrund kommt sie vor ??



da ich ab Samstag morgen für 1 Woche ausser Landes bin kommt die Auflösung bereits morgen abend.

viel Spass beim Raten.

Harry
Rita

Re: leichtes Distelrätsel

Ungelesener Beitrag von Rita »

Hallo Harry,

ich würde mal sagen, es handelt sich hier um den Gemeinen Eberwurz (Carlina vulgaris) oder auch Silberdistel genannt.

Die Pflanze kommt auf Kalkböden vor. Sie steht unter Naturschutz.

Medizinisch hat sie heute keine Bedeutung mehr, ist aber immer noch Bestandteil der "Schwedenkräuter", aus denen der Schwedenbitter zubereitet wird.
Schwedenbitter ist ein altes Hausmittel, das bereits im Mittelalter bekannt war. Die Anwendung erfolgt sowohl innerlich bei Unwohlsein und Magen- Darm-Problemen als auch äußerlich als Umschläge bei diversen Beschwerden.

Viele Grüße

Rita
Benutzeravatar
Gerd
Forums Gott
Beiträge: 1821
Registriert: Fr 31. Dez 2004, 19:34
Wohnort: Alb-Donau-Kreis

Re: leichtes Distelrätsel

Ungelesener Beitrag von Gerd »

Hallo Harry,

endlich einmal eine Pflanze, die ich kenne:

- C.a. Linneus; ist geschützt

- Bei uns auf der Schwäbischen Alb nicht selten

- Ach ja, der Standort: MAGER, MAGER; ein paar Grashalme hättest Du ja auch noch zeigen können.

Grüße
Gerd
Benutzeravatar
Harry
Administrator
Beiträge: 4492
Registriert: Mi 22. Dez 2004, 09:37
Kamera: Nikon D500 +
Olympus Tough TG-6
Pilzverein: Pilzfreunde Saar - Pfalz e.V.
Wohnort: Bexbach - Saarland
Kontaktdaten:

Auflösung !!

Ungelesener Beitrag von Harry »

Hallo Rita, hallo Gerd

natürlich habt ihr Recht, es ist die Silberdistel. :tup: Und auch der Standort ist richtig - magere steinige Böden über Kalk. Ist einfach ein schönes Pflänzchen.

Gruß
Harry
Benutzeravatar
Gerd
Forums Gott
Beiträge: 1821
Registriert: Fr 31. Dez 2004, 19:34
Wohnort: Alb-Donau-Kreis

Re: leichtes Distelrätsel

Ungelesener Beitrag von Gerd »

Hallo Rita,

sonderbar:

In meinem Buch "Elias Landolt (1975): Geschützte Pflanzen in der Schweiz" finde ich folgende wiss. Namen:

Silberdistel (Carlina acaulis L.)

Golddistel (Carlina vulgaris L.)
---

Und im "Schmeil-Fitschen (1976): Flora von Deutschland und seinen angrenzenden Gebieten":

Stengellose Eberwurz, Wetter-, Silberdistel (C. acaulis)

Gemeine Eberwurz (C. vulgaris)

---
Und in "R. Gradmann (1950): Das Pflanzenleben der Schwäbischen Alb, zweiter Band:

Carlina. E b e r w u r z. ...

C. acaulis L. S t e n g e l l o s e E., S i l b e r d i s t e l, W e t t e r d i s t e 1 (Äa?gerta?distla?). ?Allg. verbr.

C. vulgaris L. Gewöhnliche E., Golddistel ... häufig



:-p Da hast Du beim Namen wohl was verwechselt.

Grüße
Gerd
Rita

Re: leichtes Distelrätsel

Ungelesener Beitrag von Rita »

Hallo Gerd,

da hast Du recht, ich habe den lateinischen Namen verwechselt, es handelt sich hier um Carlina acaulis (Silberdistel). Auch die pharmazeutische Verwendung bezieht sich auf diese Pflanze.

:confused: :confused: :confused: Weiß nicht, wie ich auf Carlina vulgaris gekommen bin.

Viele liebe Grüße

Rita
Antworten