Baumbestimmung

das Forum für den Pflanzenfreund ( Wildgemüse, Wildblumen, Heilpflanzen, Bäume etc. ) Forumsstart: 28.03.05

Moderatoren: Harry, Volker

Benutzeravatar
hopsing17
erfahrener Poster
Beiträge: 119
Registriert: Fr 3. Dez 2010, 12:14

Baumbestimmung

Ungelesener Beitrag von hopsing17 »

Hallo Pilzfreunde !
Beim durchsehen meiner diesjährigen Funde ist mir dieses Bild eines mir unbekannten Nadelbaumes wieder ins Auge gestochen .
In Bad Herrenalb im Kurpark fand ich im Herbst zu seinen Füssen Sparrige Schüpplinge Pholiota squarrosa deren Bestimmung war kein Problem .
Der Nadelbaum mit sehr kleinen (ca. 2 cm langen ) , sehr zahlreich herabhängenden Zapfen stellt mich doch vor ein ungelöstes Rätsel .Die Nadeln verströmten einen sehr angenehmen Geruch mit Anklängen an Zitrus (ähnlich Douglasie ) .
Ich vermute einen Baumvertreter aus dem Umkreis der Hemlocktanne Tsuga spec.
Vielleicht kann mir ja jemand helfen .
DSC02692 (640x480).jpg
DSC02692 (640x480).jpg (99.54 KiB) 1782 mal betrachtet
Originalwert Bild aufgenommen am/um:
2011:03:18 02:44:56
Bild aufgenommen am/um:
Fr 18. Mär 2011, 01:44
Brennweite:
4.25 mm
Belichtungszeit:
1/30 Sek
Blendenwert:
f/3.5
ISO:
160
Blitz:
Blitz nicht ausgelöst, Erzwungener Blitzmodus
Kamera-Hersteller:
SONY
Kamera-Modell:
DSC-H55
Belichtungsmodus:
Automatikprogramm
Belichtungskorrektur:
0 EV
Belichtungsmessung:
Muster
Besten Dank im vorraus
Gruss Harry
Dateianhänge
DSC02688 (640x480).jpg
DSC02688 (640x480).jpg (146.67 KiB) 1779 mal betrachtet
Originalwert Bild aufgenommen am/um:
2011:03:18 02:40:43
Bild aufgenommen am/um:
Fr 18. Mär 2011, 01:40
Brennweite:
4.25 mm
Belichtungszeit:
1/30 Sek
Blendenwert:
f/3.5
ISO:
125
Blitz:
Blitz nicht ausgelöst, Erzwungener Blitzmodus
Kamera-Hersteller:
SONY
Kamera-Modell:
DSC-H55
Belichtungsmodus:
Automatikprogramm
Belichtungskorrektur:
0 EV
Belichtungsmessung:
Muster
Essensfreigaben gibt es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort .

Benutzeravatar
Harry
Administrator
Beiträge: 4458
Registriert: Mi 22. Dez 2004, 09:37
Kamera: Nikon D500 +
Olympus Tough TG-6
Pilzverein: Pilzfreunde Saar - Pfalz e.V.
Wohnort: Bexbach - Saarland
Kontaktdaten:

Re: Baumbestimmung

Ungelesener Beitrag von Harry »

Hallo Harry
hopsing17 hat geschrieben:Hallo Pilzfreunde !

Der Nadelbaum mit sehr kleinen (ca. 2 cm langen ) , sehr zahlreich herabhängenden Zapfen stellt mich doch vor ein ungelöstes Rätsel .Die Nadeln verströmten einen sehr angenehmen Geruch mit Anklängen an Zitrus (ähnlich Douglasie ) .
Ich vermute einen Baumvertreter aus dem Umkreis der Hemlocktanne Tsuga spec.
Vielleicht kann mir ja jemand helfen .
Mit Tsuga dürftest du richtig liegen. Es gibt aber einige Arten die hier in Frage kommen dürften. Wuchshöhe. Wuchsform, Rindenbild, Nadelblätter und Zapfen sind hier für die Bestimmung heranzuziehen. Wenn ich mir die Nadeln und die Zapfen anschaue geht meine Vermutung so in Richtung Tsuga canadensis. Die Kanadische Helmlocktanne wird forstwirtschaftlich kaum genutzt und ist hauptsächlich in Garten und Parkanlagen zu finden. Die westliche Helmlocktanne ( Tsuga heterophylla ) hat meiner Meinung nach ein etwas anderes, dichteres Nadelbild und auch die Zapfen sehen meiner Meinung nach etwas anders aus.

Übrigens ist der Name Helmlocktanne irreführend. Nadelbäume der Gattung Tsuga sind keine Tannen. Helmlocktannen werden gelegentlich auch als Schierlingstannen bezeichnet. Gerade die Westliche Helmlocktanne verströmt beim zerreiben der Blätter einen etwas karottenähnlichen an Giersch erinnernden Duft. Giersch gehört zur nahen Verwandschaft des Schierlings.

Gruß
Harry
Dass man immer noch lernen kann ist herrlich, und auch dass man andere dazu braucht.

Benutzeravatar
hopsing17
erfahrener Poster
Beiträge: 119
Registriert: Fr 3. Dez 2010, 12:14

Re: Baumbestimmung

Ungelesener Beitrag von hopsing17 »

Hallo Harry !
Vielen Dank für Deine sehr umfangreichen Ausführungen, auf eine Verwandtschaft mit dem Schierling wäre ich nie gekommen :un:
Ich denke die von Dir vorgeschlagene Baumart dürfte passen .
Gruss Harry
Essensfreigaben gibt es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort .

Benutzeravatar
Harry
Administrator
Beiträge: 4458
Registriert: Mi 22. Dez 2004, 09:37
Kamera: Nikon D500 +
Olympus Tough TG-6
Pilzverein: Pilzfreunde Saar - Pfalz e.V.
Wohnort: Bexbach - Saarland
Kontaktdaten:

Re: Baumbestimmung

Ungelesener Beitrag von Harry »

Hallo Harry,

ich glaube du hast da was missverstanden. Nur wegen dem Geruch nach Giersch/Schierling wird Westliche Helmlocktanne auch als Schierlingstanne bezeichnet. Sie ist natürlich nicht mit diesen Doldenblütlern verwandt.

Gruß
Harry
Dass man immer noch lernen kann ist herrlich, und auch dass man andere dazu braucht.

Antworten