Kornelkirschen - Chutney

Hier dürfen interessante Rezepte gepostet werden. Es können Pilzrezepte, Rezepte mit Pflanzen, z.B. Liköre, Weine, Schnäpse, Säfte, Limonaden, Tee's, Marmeladen, Würzmischungen etc. gepostet werden.

Moderatoren: Harry, Volker

Benutzeravatar
Harry
Administrator
Beiträge: 4565
Registriert: Mi 22. Dez 2004, 09:37
Kamera: Nikon D500 +
Olympus Tough TG-6
Pilzverein: Pilzfreunde Saar - Pfalz e.V.
Wohnort: Bexbach - Saarland
Kontaktdaten:

Kornelkirschen - Chutney

Ungelesener Beitrag von Harry »

Hallo zusammen,

ich habe im Rätsel Früchte und Beeren ein Chutney aus Kornelkirschen angeprießen. Natürlich will ich das Rezept nicht für mich behalten, wer in kalkreichen Gebieten wohnt hat vielleicht die Gelegenheit diese Wildfrucht zu ernten und auch zu verarbeiten. Doch zunächst hier noch einmal das Bild der Frucht:



doch nun zum Rezept:


[font=Comic Sans MS]Kornelkirschen - Chutney[/font]

Zutaten

700 gr. Kornelkirschen
1 mittelgroße Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 unbehandelte Zitrone
25 gr. frischen Ingwer
1 Teelöffel Senfkörner
1/4 Liter Apfelessig
150 gr. brauner Zucker
50 gr. Rosinen
1/2 Teelöffel Salz
etwas frisch geriebene Mußkatnuß
1 Prise gemahlene Gewürznelken


Zubereitung


die Kornelkirschen waschen und abtropfen lassen. Die Früchte entsteinen. Die Zwiebel schälen und feinreiben, die geschälte Knoblauchzehe durch die Knoblauchpresse drücken. Die Schale der Zitrone abreiben, den Saft auspressen. Den Ingwer schälen und klein hacken.

Die Kornelkirschen, die geriebene Zwiebel, den zerdrückten Knoblauch, die Zitronenschale, den Saft, den gehackten Ingwer, die Senfkörner und 1/8 Liter Apfelessig in einen Topf geben und aufkochen lassen. Bei schwacher Hitze unter gelegentlichem Umrühren 45 Minuten köcheln. Die Kornelkirschen müssen danach breiig geworden sein. Nun den Zucker, den restlichen Essig, die gewaschenen und abgetropften Rosinen, das Salz das Mußkatnuß und die Nelken zugeben. Das Chutney weitere 20 - 25 Min. weiterköcheln bis es eingedickt ist.

Gläser heiß ausspülen und abtropfen lassen. Mit dem Chutney füllen und sofort verschließen. Das Chutney braucht jetzt noch eine Reifezeit von ca. 3 Monaten. Erst dann entwickelt sich das herbe, würzige Aroma erst richtig.

Tipps

man sollte Kornelkischen nach den ersten Frösten sammeln. Erst danach hat sich das Aroma voll entfaltet und das Fruchtfleisch löst sich auch viel leichter vom Stein. Also noch Zeit genug um einige Standorte auszukundschaften.

Ach ja, zu was passt die Zubereitung ??

Wildgerichte harmonisieren mit dem fein säuerlichem, würzigem Geschmack des Chutneys in hervorragender Weise. Wirklich ein tolles Geschackserlebnis und mal was ganz anders als die üblichen Preißelbeeren.

meine Empfehlung: unbedingst mal ausprobieren ! :tup: :tup: :tup:

Gruß
Harry
sepp
kürzlich registrierte Benutzer
Beiträge: 2
Registriert: Di 3. Mai 2011, 11:10

Re: Kornelkirschen - Chutney

Ungelesener Beitrag von sepp »

Ich würde an deiner Stelle den Knoblauch lieber reiben denn beim zerdrücken gehen die Aromen verloren. Ich hätte hier z.B. eine Anleitung wie man das am besten macht ansonsten finde ich deine Anleitung echt super.
Benutzeravatar
Harry
Administrator
Beiträge: 4565
Registriert: Mi 22. Dez 2004, 09:37
Kamera: Nikon D500 +
Olympus Tough TG-6
Pilzverein: Pilzfreunde Saar - Pfalz e.V.
Wohnort: Bexbach - Saarland
Kontaktdaten:

Re: Kornelkirschen - Chutney

Ungelesener Beitrag von Harry »

Hallo Sepp,

zunächst einmal ein herzliches Willkommen im Forum.

Na ja, dass Knoblauch sein Aroma verliert wenn man ihn durch eine Knoblauchpresse drückt, halte ich für nicht ganz richtig. Er mag zwar etwas verlieren, doch sind die schwefelhaltigen, ätherischen Knoblauchöle kräftig genug um das locker weg zustecken.

Das sagt mir der augenblickliche Geschmack, der Geschmack im Mund am Folgetag, und meine Arbeitskollegen, wenn ich mal wieder vergessen habe das ich Tags darauf noch arbeiten muss. :er:

:ge:

Gruß
Harry
Dass man immer noch lernen kann ist herrlich, und auch dass man andere dazu braucht.
sepp
kürzlich registrierte Benutzer
Beiträge: 2
Registriert: Di 3. Mai 2011, 11:10

Re: Kornelkirschen - Chutney

Ungelesener Beitrag von sepp »

Hallo Harry, bin schon der Meinung das man Knoblauch besser nicht pressen sollte!

schau dir das mal an http://www.frag-mutti.de/tipp/p/show/ca ... inern.html

gruß sepp
Benutzeravatar
caro
erfahrener Poster
Beiträge: 157
Registriert: Mi 1. Dez 2010, 07:55
Wohnort: Kreis Herzogtum Lauenburg, Schleswig-Holstein

Re: Kornelkirschen - Chutney

Ungelesener Beitrag von caro »

Also,
ich presse meinen Knoblauch, wenn ich keine Krümel im Essen haben möchte,
ich würfel ihn , wenn ich bewußt Stückchen habne möchte und manchmal brate ich ihn sogar wie auf Malle üblich mit Schale in der Pfanne mit!!
Also, jeder hat so seine Zubereitungsart, auch wenn Mutti da anderer Meinung ist! ;)
LG Caro

-----------------------------------------------
Das Leben ist Veränderung!!!!
Antworten