Wiesenpilze

hier kann alles gepostet werden was mit Pilzen zu tun hat. Forumsstart - 22.12.2004

Moderator: Harry

Benutzeravatar
willihund
treues Mitglied
Beiträge: 407
Registriert: Do 2. Dez 2010, 13:20
Wohnort: Chemnitz/Sachsen

Wiesenpilze

Ungelesener Beitrag von willihund »

Hallo,

ich habe heute einmal ein paar Parkwiesen abgeklappert und dabei auch einige schöne Funde machen können. Leider machen die hohen Temperaturen denen ganz schön zu schaffen.

Papageiensaftling
11.jpg
11.jpg (286.28 KiB) 1846 mal betrachtet
Originalwert Bild aufgenommen am/um:
2019:10:14 12:53:12
Bild aufgenommen am/um:
Mo 14. Okt 2019, 10:53
Brennweite:
5 mm
Belichtungszeit:
1/60 Sek
Blendenwert:
f/3.2
ISO:
250
Weißabgleich:
Automatisch
Blitz:
Blitz nicht ausgelöst, Automatischer Modus
Kamera-Hersteller:
Canon
Kamera-Modell:
Canon IXUS 145
Belichtungskorrektur:
0 EV
Belichtungsmessung:
Muster
Schwärzender Saftling
12.jpg
12.jpg (175.09 KiB) 1846 mal betrachtet
Originalwert Bild aufgenommen am/um:
2019:10:14 13:19:54
Bild aufgenommen am/um:
Mo 14. Okt 2019, 11:19
Brennweite:
5 mm
Belichtungszeit:
1/60 Sek
Blendenwert:
f/3.2
ISO:
200
Weißabgleich:
Automatisch
Blitz:
Blitz nicht ausgelöst, Automatischer Modus
Kamera-Hersteller:
Canon
Kamera-Modell:
Canon IXUS 145
Belichtungskorrektur:
0 EV
Belichtungsmessung:
Muster
Unbekannter Saftling
13.jpg
13.jpg (305.04 KiB) 1846 mal betrachtet
Originalwert Bild aufgenommen am/um:
2019:10:14 13:22:20
Bild aufgenommen am/um:
Mo 14. Okt 2019, 11:22
Brennweite:
5 mm
Belichtungszeit:
1/60 Sek
Blendenwert:
f/3.2
ISO:
125
Weißabgleich:
Automatisch
Blitz:
Blitz nicht ausgelöst, Automatischer Modus
Kamera-Hersteller:
Canon
Kamera-Modell:
Canon IXUS 145
Belichtungskorrektur:
0 EV
Belichtungsmessung:
Muster
Wiesenellerling
14.jpg
14.jpg (288.52 KiB) 1846 mal betrachtet
Originalwert Bild aufgenommen am/um:
2019:10:14 13:15:53
Bild aufgenommen am/um:
Mo 14. Okt 2019, 11:15
Brennweite:
5 mm
Belichtungszeit:
1/80 Sek
Blendenwert:
f/3.2
ISO:
200
Weißabgleich:
Automatisch
Blitz:
Blitz nicht ausgelöst, Automatischer Modus
Kamera-Hersteller:
Canon
Kamera-Modell:
Canon IXUS 145
Belichtungskorrektur:
0 EV
Belichtungsmessung:
Muster
Jungfernellerling
15.jpg
15.jpg (217.88 KiB) 1846 mal betrachtet
Originalwert Bild aufgenommen am/um:
2019:10:14 13:17:06
Bild aufgenommen am/um:
Mo 14. Okt 2019, 11:17
Brennweite:
5 mm
Belichtungszeit:
1/80 Sek
Blendenwert:
f/3.2
ISO:
125
Weißabgleich:
Automatisch
Blitz:
Blitz nicht ausgelöst, Automatischer Modus
Kamera-Hersteller:
Canon
Kamera-Modell:
Canon IXUS 145
Belichtungskorrektur:
0 EV
Belichtungsmessung:
Muster
Leider waren noch keine Keulchen oder Erdzungen zu sehen aber ich hoffe das wird noch.

VG Jörg

Benutzeravatar
Harry
Administrator
Beiträge: 4458
Registriert: Mi 22. Dez 2004, 09:37
Kamera: Nikon D500 +
Olympus Tough TG-6
Pilzverein: Pilzfreunde Saar - Pfalz e.V.
Wohnort: Bexbach - Saarland
Kontaktdaten:

Re: Wiesenpilze

Ungelesener Beitrag von Harry »

Hallo Jörg,

oh gut. Da muss ich auch mal meine Saftlingswiesen aufsuchen. Für deinen gelben Saftling hab ich leider auch keinen Namen. Da gibt es einiges was da in Frage kommen könnte. Ich schreibe im laufe des Tages Jonny70 mal an, erkennt sich in dieser Gattung wesentlich besser aus als ich.

Gruß
Harry
Dass man immer noch lernen kann ist herrlich, und auch dass man andere dazu braucht.

Benutzeravatar
willihund
treues Mitglied
Beiträge: 407
Registriert: Do 2. Dez 2010, 13:20
Wohnort: Chemnitz/Sachsen

Re: Wiesenpilze

Ungelesener Beitrag von willihund »

Hallo Harry,

den gelben einen Namen zu geben ist nicht so wichtig. Ich finde diese Pilzchen eigentlich nur schön, ganz egal wie sie heißen.

VG Jörg

Benutzeravatar
rickenella
Forums Gott
Beiträge: 1425
Registriert: Sa 26. Nov 2011, 12:22
Kamera: NIKON D3300 + TAMRON
Wohnort: Zwickau

Re: Wiesenpilze

Ungelesener Beitrag von rickenella »

Hallo Jörg, Hallo Harry,

herrliche anzusehende Saftlingsfunde. Auch auf einer "meiner" Saftlingswiesen regt sich so einiges, vor allem an Pilzen, die ich dort noch nie gefunden habe. So z.Bsp. Lepista personata , und das noch in großer Menge. Allerdings ist für mich das Pilzjahr 2019 erst mal beendet...
Leider bin ich am 05.10.19 beim Begehen einer der Wiesen ausgerutscht und habe mir eine Fraktur des rechten Sprunggelenk zugezogen. Bin heute in die Tagesklinik zur weiteren Behandlung, das sichert mir wenigstens den Nachtschlaf zu Hause.

Noch weitere schöne Funde und VG wünscht Euch

Peter
Wissen ist das einzige Gut, das sich vermehrt, wenn man es teilt.
Marie Freifrau von Ebner - Eschenbach (1830 - 1916)

Benutzeravatar
willihund
treues Mitglied
Beiträge: 407
Registriert: Do 2. Dez 2010, 13:20
Wohnort: Chemnitz/Sachsen

Re: Wiesenpilze

Ungelesener Beitrag von willihund »

Hallo Peter,

das klingt ja gar nicht gut. Da wünsche ich dir eine gute Genesung die hoffentlich schneller geht als die nach meinem Unfall im Vorjahr.

VG Jörg

Jonny70
erfahrener Poster
Beiträge: 120
Registriert: Fr 12. Sep 2008, 12:21
Wohnort: Lebach / Steinbach

Re: Wiesenpilze

Ungelesener Beitrag von Jonny70 »

Hallo Peter,

dir mal gute Besserung.

Jonny70
erfahrener Poster
Beiträge: 120
Registriert: Fr 12. Sep 2008, 12:21
Wohnort: Lebach / Steinbach

Re: Wiesenpilze

Ungelesener Beitrag von Jonny70 »

Hallo Jörg, hallo Harry,

Harry setzt da ein bischen viel auf mich :oops:
Aber Saftlinge sind nicht so einfach zu bestimmen.
Kannst du etwas mehr zu deinem unbekannten Fund sagen.
Hut und Stiel trocken, klebrig oder schleimig? Die Lamellen sehen nicht herablaufend aus, evtl. frei oder schmal angeheftet.

Herzliche Grüße
Dirk

Benutzeravatar
rickenella
Forums Gott
Beiträge: 1425
Registriert: Sa 26. Nov 2011, 12:22
Kamera: NIKON D3300 + TAMRON
Wohnort: Zwickau

Re: Wiesenpilze

Ungelesener Beitrag von rickenella »

Jonny70 hat geschrieben:
Mi 30. Okt 2019, 15:56
Hallo Peter,

dir mal gute Besserung.
Hallo Jonny70,

danke für die Genesungswünsche. Wir haben hier ein "Riesenaufkommen" an allen möglichen Pilzen auf den Wiesen - und ich bin "gelähmt" :cry:

VG
Peter
Wissen ist das einzige Gut, das sich vermehrt, wenn man es teilt.
Marie Freifrau von Ebner - Eschenbach (1830 - 1916)

Benutzeravatar
willihund
treues Mitglied
Beiträge: 407
Registriert: Do 2. Dez 2010, 13:20
Wohnort: Chemnitz/Sachsen

Re: Wiesenpilze

Ungelesener Beitrag von willihund »

Hallo Dirk,

ich weiß nur noch das an dem Tag alles nass war und eigentlich alles geklebt hat, sogar Lepista nuda.

VG Jörg

Jonny70
erfahrener Poster
Beiträge: 120
Registriert: Fr 12. Sep 2008, 12:21
Wohnort: Lebach / Steinbach

Re: Wiesenpilze

Ungelesener Beitrag von Jonny70 »

Hallo Jörg,

kein Problem. Ich versuche es trotzdem mal mit einem Tipp.
Meiner Meinung nach Hut feucht bis klebrig, Stiel trocken längsfaserig mit weißem Basalfilz, kein schwärzen zu erkennen,
ich meine einen "Buckel"zu erahnen und mit käme damit als Tipp zu "Hygrocybe acutuconica" (Clem.) Singer, den großsporigen Saftling.

Herzliche GRüße
Dirk

Antworten