noch eine Kopfgeburt

Missbildungen und Mutationen an Pilzen können hier vorgestellt werden - Forumsstart 14.03.2009
marilu
Junior Poster
Beiträge: 29
Registriert: Di 20. Mai 2008, 14:14

noch eine Kopfgeburt

Ungelesener Beitrag von marilu » So 4. Jul 2010, 10:24

Hallo Pilzfreunde!
Diesen Täubling (wohl nicht, wie damals angenommen R. ochroleuca) fand ich vor ein paar Jahren in einem Kiefern-Mischwald auf Sand. Nach Gerds hervorragenden Erläuterungen in diesem Forum nehme ich an, dass es sich hier um eine Proliferation handelt.
Lieble Grüße
Marieluise
Russula ochroleuca-23.JPG
Russula ochroleuca-23.JPG (133.42 KiB) 838 mal betrachtet
Originalwert Bild aufgenommen am/um:
2005:11:12 11:54:32
Bild aufgenommen am/um:
Sa 12. Nov 2005, 10:54
Brennweite:
12.7 mm
Belichtungszeit:
1/20.1 Sek
Blendenwert:
f/3.1
ISO:
100
Weißabgleich:
Automatisch
Kamera-Hersteller:
NIKON
Kamera-Modell:
E4500
Belichtungsmodus:
Automatikprogramm
Belichtungsmessung:
Muster
Russula ochroleuca-234_Größenveränderung.JPG
Russula ochroleuca-234_Größenveränderung.JPG (134.39 KiB) 832 mal betrachtet
Originalwert Bild aufgenommen am/um:
2005:11:12 11:54:54
Bild aufgenommen am/um:
Sa 12. Nov 2005, 10:54
Brennweite:
12.7 mm
Belichtungszeit:
1/19.8 Sek
Blendenwert:
f/3.1
ISO:
100
Weißabgleich:
Automatisch
Kamera-Hersteller:
NIKON
Kamera-Modell:
E4500
Belichtungsmodus:
Automatikprogramm
Belichtungsmessung:
Muster

Benutzeravatar
Gerd
Forums Gott
Beiträge: 1754
Registriert: Fr 31. Dez 2004, 19:34
Wohnort: Alb-Donau-Kreis

Re: noch eine Kopfgeburt

Ungelesener Beitrag von Gerd » Do 15. Jul 2010, 21:37

Hallo Marieluise,
marilu hat geschrieben:Hallo Pilzfreunde!
Diesen Täubling (wohl nicht, wie damals angenommen R. ochroleuca) fand ich vor ein paar Jahren in einem Kiefern-Mischwald auf Sand. Nach Gerds hervorragenden Erläuterungen in diesem Forum nehme ich an, dass es sich hier um eine Proliferation handelt.

- Herzlichen Dank für's Zeigen dieses Fundes bei dem du auch die Art der Missbildung korrekt angesprochen hast.


Liebe Grüße
Gerd

PS.:
- Und als Lesefutter empfehle ich etwas diesen Beitrag
- Ich mache nur Bestimmungsvorschläge und keine Essensfreigabe.

Benutzeravatar
Gerd
Forums Gott
Beiträge: 1754
Registriert: Fr 31. Dez 2004, 19:34
Wohnort: Alb-Donau-Kreis

Re: noch eine Kopfgeburt

Ungelesener Beitrag von Gerd » Do 21. Jun 2018, 21:36

Gerd hat geschrieben:
Do 15. Jul 2010, 21:37
Hallo Marieluise,
marilu hat geschrieben:Hallo Pilzfreunde!
Diesen Täubling (wohl nicht, wie damals angenommen R. ochroleuca) fand ich vor ein paar Jahren in einem Kiefern-Mischwald auf Sand. Nach Gerds hervorragenden Erläuterungen in diesem Forum nehme ich an, dass es sich hier um eine Proliferation handelt.

- Herzlichen Dank für's Zeigen dieses Fundes bei dem du auch die Art der Missbildung korrekt angesprochen hast.


Liebe Grüße
Gerd

PS.:
- Und als Lesefutter empfehle ich etwas diesen Beitrag
Hallo Marieluise,

zwischenzeitlich kann ich mir eher vorstellen, dass es sich um eine Verwachsung mit abgerissenem Stiel handelt.
- Allerding kann man das nicht genau bewerten, da die Sicht auf die Mitte der Unterseite fehlt. Aber immerhin kommen abgerissene Stiel bei derartiger Konfiguration insbesondere bei Täublingen und Milchlingen besonders häufig vor. Und auch der Einzelhut deutet eher auf eine Verwachsung hin.

Grüße Gerd
- Ich mache nur Bestimmungsvorschläge und keine Essensfreigabe.

Antworten

Social Media