Weißer Belag auf Acker-Rettich - Raphanus raphanistrum

Spezialforum zum Thema phytoparasitische Kleinpilze ( Rost, Brand, Mehltaupilze etc. ) und tierische Gallen an Wild.- und Nutzpflanzen. Forumsstart - 15.07.2006
Horst Schlüter
treues Mitglied
Beiträge: 468
Registriert: Di 30. Sep 2008, 00:06
Wohnort: Winnenden

Weißer Belag auf Acker-Rettich - Raphanus raphanistrum

Ungelesener Beitrag von Horst Schlüter »

Liebe Freunde von Phytoparasiten,
natürlich nehme ich auch hier an, daß es sich um einen Mehltau handelt. Nun habe ich hier in Italien gar keine Literatur zu diesem Thema und im Forum gab es bisher zu dieser Pflanze auch keine Beiträge, so daß ich auch keine Chance der Zuordnung habe, und hoffe auf Hilfe.
11.11.2022 an der Mündung des cervoflusses ins Mittelmeer, also bei Cervo, IM, Ligurien,Italien
Es grüßt
Horst Schlüter
DSC05847 Acker-Rettich, Raphanus raphanistrum mit Mehltau, Ausschnitt, Helligkeit, Schärfe.JPG
DSC05847 Acker-Rettich, Raphanus raphanistrum mit Mehltau, Ausschnitt, Helligkeit, Schärfe.JPG (384.88 KiB) 326 mal betrachtet
Originalwert Bild aufgenommen am/um:
2022:11:11 16:59:49
Bild aufgenommen am/um:
Fr 11. Nov 2022, 15:59
Brennweite:
4.1 mm
Belichtungszeit:
1/30 Sek
Blendenwert:
f/3.5
ISO:
400
Weißabgleich:
Automatisch
Blitz:
Blitz nicht ausgelöst, Automatischer Modus
Kamera-Hersteller:
SONY
Kamera-Modell:
DSC-HX90V
Belichtungsmodus:
Automatikprogramm
Belichtungskorrektur:
0 EV
Belichtungsmessung:
Muster
Koordinaten:
N 43 55 19.049/ E 8 6 25.157
DSC05848 Schärfe, klein.jpg
DSC05848 Schärfe, klein.jpg (395.64 KiB) 326 mal betrachtet
Originalwert Bild aufgenommen am/um:
2022:11:11 16:59:53
Bild aufgenommen am/um:
Fr 11. Nov 2022, 15:59
Brennweite:
4.1 mm
Belichtungszeit:
1/250 Sek
Blendenwert:
f/3.5
ISO:
3200
Weißabgleich:
Automatisch
Blitz:
Blitz nicht ausgelöst, Automatischer Modus
Kamera-Hersteller:
SONY
Kamera-Modell:
DSC-HX90V
Belichtungsmodus:
Automatikprogramm
Belichtungskorrektur:
0 EV
Belichtungsmessung:
Muster
Koordinaten:
N 43 55 18.786/ E 8 6 23.945
DSC05849 Schärfe.JPG
DSC05849 Schärfe.JPG (274.3 KiB) 326 mal betrachtet
Originalwert Bild aufgenommen am/um:
2022:11:11 16:59:58
Bild aufgenommen am/um:
Fr 11. Nov 2022, 15:59
Brennweite:
4.1 mm
Belichtungszeit:
1/80 Sek
Blendenwert:
f/3.5
ISO:
1000
Weißabgleich:
Automatisch
Blitz:
Blitz nicht ausgelöst, Automatischer Modus
Kamera-Hersteller:
SONY
Kamera-Modell:
DSC-HX90V
Belichtungsmodus:
Automatikprogramm
Belichtungskorrektur:
0 EV
Belichtungsmessung:
Muster
Koordinaten:
N 43 55 19.02/ E 8 6 24.642
Benutzeravatar
Julia
Forums Gott
Beiträge: 2341
Registriert: Mo 7. Aug 2006, 19:23
Kamera: Olympus FE 120 +Panasonic LX 7
Wohnort: Barkelsby, Frankfurt a. Main
Kontaktdaten:

Re: Weißer Belag auf Acker-Rettich - Raphanus raphanistrum

Ungelesener Beitrag von Julia »

Lieber Horst,

das ist Albugo candida, ein Weißrost.

Liebe Grüße,
Julia
Horst Schlüter
treues Mitglied
Beiträge: 468
Registriert: Di 30. Sep 2008, 00:06
Wohnort: Winnenden

Re: Weißer Belag auf Acker-Rettich - Raphanus raphanistrum

Ungelesener Beitrag von Horst Schlüter »

Hallo Julia,
es ist wunderbar, von Dir zu hören. Herzlichen Dank für die Bestimmung und daß es auch Weißrost gibt, das ist mir bisher entgangen. So lernt man dazu.
Herzliche Grüße aus Ligurien
Horst
PS. Da muß ich mich korrigieren, ich hatte die Art schon 4 mal und trotzdem nicht im Kopf, daß es Weißrost gibt.
So gesehen Grüßle vom Dr. Vergeßlich ;-)
Zuletzt geändert von Horst Schlüter am So 11. Dez 2022, 17:42, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Dedimyk
Forums Gott
Beiträge: 2935
Registriert: Sa 26. Nov 2005, 13:47
Wohnort: Gifhorn - Südostniedersachsen

Re: Weißer Belag auf Acker-Rettich - Raphanus raphanistrum

Ungelesener Beitrag von Dedimyk »

Hallo Julia,
ich finde den deutschen Begriff "Weißer Rostpilz" für Albugo candida sehr verwirrend, :spr: denn es handelt sich ja um keinen klassischen Rostpilz ( Pucciniales ) :kick sondern um einen sogenannten "Falschen Mehltaupilz" (früher Pernoporales, heute Albuginales ) und ich kann nicht nachvollziehen, wie es zu dem deutschen Begriff gekommen ist.

Das schmeißt mein phytoparsitsches Weltbild komplett um. :o :o :o
Was hat zu dieser irreführenden Namensgebung geführt ?

Ein völlig verwirrter Detlef
Detlef, der Freund der Phytoparasiten
Benutzeravatar
Julia
Forums Gott
Beiträge: 2341
Registriert: Mo 7. Aug 2006, 19:23
Kamera: Olympus FE 120 +Panasonic LX 7
Wohnort: Barkelsby, Frankfurt a. Main
Kontaktdaten:

Re: Weißer Belag auf Acker-Rettich - Raphanus raphanistrum

Ungelesener Beitrag von Julia »

Lieber Detlef,

Weißrost ist schon zeit zahlreichen Jahren gängig und wird auch von den Führenden Wissenschaftlern in dem Gebiet verwendet. Weißrost bedeutet, dass es sich um einen Pilz handelt, der wie ein weißer Rostpilz aussieht.

Ich wünsche dir und allen Mitgliedern des Forums einen guten Rutsch ins Neue Jahr!

Liebe Grüße,
Jule
Antworten