Zur richtigen Zeit am richtigen Ort

nicht eindeutig geklärte bzw. unbekannte Funde können hier gezeigt und besprochen werden. Forumsstart - 05.11.2007

Moderator: Harry

Rolf2
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: Mi 2. Okt 2019, 20:13

Zur richtigen Zeit am richtigen Ort

Ungelesener Beitrag von Rolf2 » Mi 2. Okt 2019, 21:37

Schönen guten Abend zusammen,


nachdem ich mich schon länger in den Wäldern der bätschbacher Umgebung rumtreibe und hier und da mal nach den kleinen Wichteln Ausschau halte, war ich am Wochenende anscheinend mal zur richtigen Zeit da. Das letzte mal hab ich als zehnjähriger oder so Pilze gesammelt - das ist ungefähr 30 Jahre her. Aufgepasst hat da ein Pilzexperte aus Oberthal, dessen Namen man immer noch im Internet findet - und lecker wars auch immer :-).

Von meinen Funden hab ich ein paar Bilder gemacht. Sorry für die schlechte Qualität der Bilder und die fehlenden Infos - das nächste Mal weiß ich schon eher, worauf es ankommt. Mitgenommen hab ich nur die zwei Röhrenpilze zum Sezieren. Die hätten sich aber bestimmt auch gut in der Pfanne gemacht.

Also hier meine Bilder und mein Stand der Aufarbeitung der Funde. Ich würde mich freuen, wenn ihr meinen Wissenstand etwas erweitern oder kommentieren könntet...

Ein Röhrenpilz. In direkter Nähe zu Fliegenpilzen. Kein Netz. Und bitter war der probierte Fitzel auch nicht. Aber welcher isses denn?
1569681507271.4a99be70-0514-4bbe-a850-c2521f229c19.jpg
1569681507271.4a99be70-0514-4bbe-a850-c2521f229c19.jpg (137.9 KiB) 117 mal betrachtet
Originalwert Bild aufgenommen am/um:
2019:09:28 16:38:42
Bild aufgenommen am/um:
Sa 28. Sep 2019, 14:38
Brennweite:
3.6 mm
Belichtungszeit:
1/17.006802721088 Sek
Blendenwert:
f/1.9
ISO:
640
Weißabgleich:
Automatisch
Blitz:
Blitz nicht ausgelöst
Kamera-Hersteller:
Samsung
Kamera-Modell:
SM-A320FL
Belichtungsmodus:
Automatikprogramm
Belichtungsmessung:
Zentrums-basierte Gewichtung
Der Fliegenpilz hat mich mehr gefreut wie alle anderen. Und der soll doch Indikator sein - deshalb hab ich den auf dem ersten Bild gefunden.
1569681269595.e4b33142-5202-46c1-b974-c523e1424708.jpg
1569681269595.e4b33142-5202-46c1-b974-c523e1424708.jpg (188.94 KiB) 117 mal betrachtet
Originalwert Bild aufgenommen am/um:
2019:09:28 16:34:59
Bild aufgenommen am/um:
Sa 28. Sep 2019, 14:34
Brennweite:
3.6 mm
Belichtungszeit:
1/17.006802721088 Sek
Blendenwert:
f/1.9
ISO:
500
Weißabgleich:
Automatisch
Blitz:
Blitz nicht ausgelöst
Kamera-Hersteller:
Samsung
Kamera-Modell:
SM-A320FL
Belichtungsmodus:
Automatikprogramm
Belichtungsmessung:
Zentrums-basierte Gewichtung
Ein mittig zerlegter Tintenschopfling?
1569679904023.6f73969f-cdd2-4713-b900-0845c06c04e9.jpg
1569679904023.6f73969f-cdd2-4713-b900-0845c06c04e9.jpg (145.51 KiB) 117 mal betrachtet
Originalwert Bild aufgenommen am/um:
2019:09:28 16:11:55
Bild aufgenommen am/um:
Sa 28. Sep 2019, 14:11
Brennweite:
3.6 mm
Belichtungszeit:
1/33.003300330033 Sek
Blendenwert:
f/1.9
ISO:
40
Weißabgleich:
Automatisch
Blitz:
Blitz nicht ausgelöst
Kamera-Hersteller:
Samsung
Kamera-Modell:
SM-A320FL
Belichtungsmodus:
Automatikprogramm
Belichtungsmessung:
Zentrums-basierte Gewichtung
Hier geschlossen:
1569679866697.985e3da9-c569-413a-9aa0-1f9690f6e0bf.jpg
1569679866697.985e3da9-c569-413a-9aa0-1f9690f6e0bf.jpg (212.43 KiB) 117 mal betrachtet
Originalwert Bild aufgenommen am/um:
2019:09:28 16:11:21
Bild aufgenommen am/um:
Sa 28. Sep 2019, 14:11
Brennweite:
3.6 mm
Belichtungszeit:
1/33.003300330033 Sek
Blendenwert:
f/1.9
ISO:
40
Weißabgleich:
Automatisch
Blitz:
Blitz nicht ausgelöst
Kamera-Hersteller:
Samsung
Kamera-Modell:
SM-A320FL
Belichtungsmodus:
Automatikprogramm
Belichtungsmessung:
Zentrums-basierte Gewichtung
Die traten massiv im Rudel auf:
1569679831575.fcf0fd5a-32bd-4f18-82fa-37ec9bb18f94.jpg
1569679831575.fcf0fd5a-32bd-4f18-82fa-37ec9bb18f94.jpg (277.13 KiB) 117 mal betrachtet
Originalwert Bild aufgenommen am/um:
2019:09:28 16:10:51
Bild aufgenommen am/um:
Sa 28. Sep 2019, 14:10
Brennweite:
3.6 mm
Belichtungszeit:
1/33.003300330033 Sek
Blendenwert:
f/1.9
ISO:
80
Weißabgleich:
Automatisch
Blitz:
Blitz nicht ausgelöst
Kamera-Hersteller:
Samsung
Kamera-Modell:
SM-A320FL
Belichtungsmodus:
Automatikprogramm
Belichtungsmessung:
Zentrums-basierte Gewichtung
Der Tintenschopfling, wenn es denn einer ist. Mit Alkohol zum Essen oder lieber nicht? Hat jemand Erfahrung?
1569679782966.67d2a8be-3fd8-4ca5-8030-3f9a2f033ecd.jpg
1569679782966.67d2a8be-3fd8-4ca5-8030-3f9a2f033ecd.jpg (255.8 KiB) 117 mal betrachtet
Originalwert Bild aufgenommen am/um:
2019:09:28 16:10:07
Bild aufgenommen am/um:
Sa 28. Sep 2019, 14:10
Brennweite:
3.6 mm
Belichtungszeit:
1/33.003300330033 Sek
Blendenwert:
f/1.9
ISO:
64
Weißabgleich:
Automatisch
Blitz:
Blitz nicht ausgelöst
Kamera-Hersteller:
Samsung
Kamera-Modell:
SM-A320FL
Belichtungsmodus:
Automatikprogramm
Belichtungsmessung:
Zentrums-basierte Gewichtung
Ein Röhrenpilz. Nicht bitter. Im Mischwald auf dem grasbewachsenen Weg. Kein Netz. Vielleicht hat jemand ne Idee?
1569678832143.8261b861-5966-4b91-887f-4bd2f3056cce.jpg
1569678832143.8261b861-5966-4b91-887f-4bd2f3056cce.jpg (157.56 KiB) 117 mal betrachtet
Originalwert Bild aufgenommen am/um:
2019:09:28 15:54:02
Bild aufgenommen am/um:
Sa 28. Sep 2019, 13:54
Brennweite:
3.6 mm
Belichtungszeit:
1/33.003300330033 Sek
Blendenwert:
f/1.9
ISO:
64
Weißabgleich:
Automatisch
Blitz:
Blitz nicht ausgelöst
Kamera-Hersteller:
Samsung
Kamera-Modell:
SM-A320FL
Belichtungsmodus:
Automatikprogramm
Belichtungsmessung:
Zentrums-basierte Gewichtung
Derselbe nochmal:
1569678792963.dcfda89d-429d-4dd7-b7e0-b9c813507c4f.jpg
1569678792963.dcfda89d-429d-4dd7-b7e0-b9c813507c4f.jpg (163 KiB) 117 mal betrachtet
Originalwert Bild aufgenommen am/um:
2019:09:28 15:53:30
Bild aufgenommen am/um:
Sa 28. Sep 2019, 13:53
Brennweite:
3.6 mm
Belichtungszeit:
1/50 Sek
Blendenwert:
f/1.9
ISO:
50
Weißabgleich:
Automatisch
Blitz:
Blitz nicht ausgelöst
Kamera-Hersteller:
Samsung
Kamera-Modell:
SM-A320FL
Belichtungsmodus:
Automatikprogramm
Belichtungsmessung:
Zentrums-basierte Gewichtung
Das Teil war so groß wie drei Hände, fand aber meinerseits bisher keine weitere Beachtung:
1569677152471.02eccb80-8207-416f-a485-69828b63a540.jpg
1569677152471.02eccb80-8207-416f-a485-69828b63a540.jpg (319.89 KiB) 117 mal betrachtet
Originalwert Bild aufgenommen am/um:
2019:09:28 15:26:04
Bild aufgenommen am/um:
Sa 28. Sep 2019, 13:26
Brennweite:
3.6 mm
Belichtungszeit:
1/33.003300330033 Sek
Blendenwert:
f/1.9
ISO:
50
Weißabgleich:
Automatisch
Blitz:
Blitz nicht ausgelöst
Kamera-Hersteller:
Samsung
Kamera-Modell:
SM-A320FL
Belichtungsmodus:
Automatikprogramm
Belichtungsmessung:
Zentrums-basierte Gewichtung
Ist es hier der silbrige Stil, auf den ich achten muss, oder vielleicht doch ein Hallimasch? Stockschwämmchen? Gifthäubling?
1569677082163.ec564394-f4ab-4d6b-a68d-ddfffa048598.jpg
1569677082163.ec564394-f4ab-4d6b-a68d-ddfffa048598.jpg (188.26 KiB) 117 mal betrachtet
Originalwert Bild aufgenommen am/um:
2019:09:28 15:25:16
Bild aufgenommen am/um:
Sa 28. Sep 2019, 13:25
Brennweite:
3.6 mm
Belichtungszeit:
1/50 Sek
Blendenwert:
f/1.9
ISO:
50
Weißabgleich:
Automatisch
Blitz:
Blitz nicht ausgelöst
Kamera-Hersteller:
Samsung
Kamera-Modell:
SM-A320FL
Belichtungsmodus:
Automatikprogramm
Belichtungsmessung:
Zentrums-basierte Gewichtung
Psilo-, Ino-, Sonstwas-cybe? Erinnert mich an die kleinen Dinger auf gut gedüngten Kuh- und Schafweiden. Psilocybin und so...
1569676433061.7d28d462-4405-4258-9ee9-b5d74bc2ef45.jpg
1569676433061.7d28d462-4405-4258-9ee9-b5d74bc2ef45.jpg (224.5 KiB) 117 mal betrachtet
Originalwert Bild aufgenommen am/um:
2019:09:28 15:14:04
Bild aufgenommen am/um:
Sa 28. Sep 2019, 13:14
Brennweite:
3.6 mm
Belichtungszeit:
1/25 Sek
Blendenwert:
f/1.9
ISO:
200
Weißabgleich:
Automatisch
Blitz:
Blitz nicht ausgelöst
Kamera-Hersteller:
Samsung
Kamera-Modell:
SM-A320FL
Belichtungsmodus:
Automatikprogramm
Belichtungsmessung:
Zentrums-basierte Gewichtung
Nochmal:
1569676414273.98176279-d7c3-4c18-a101-9d983c7326f4.jpg
1569676414273.98176279-d7c3-4c18-a101-9d983c7326f4.jpg (229.43 KiB) 117 mal betrachtet
Originalwert Bild aufgenommen am/um:
2019:09:28 15:13:43
Bild aufgenommen am/um:
Sa 28. Sep 2019, 13:13
Brennweite:
3.6 mm
Belichtungszeit:
1/33.003300330033 Sek
Blendenwert:
f/1.9
ISO:
100
Weißabgleich:
Automatisch
Blitz:
Blitz nicht ausgelöst
Kamera-Hersteller:
Samsung
Kamera-Modell:
SM-A320FL
Belichtungsmodus:
Automatikprogramm
Belichtungsmessung:
Zentrums-basierte Gewichtung
Das war ein anderer, glaube ich:
1569676357088.e409ad04-6367-4bbd-a284-81d96994b24d.jpg
1569676357088.e409ad04-6367-4bbd-a284-81d96994b24d.jpg (142.9 KiB) 117 mal betrachtet
Originalwert Bild aufgenommen am/um:
2019:09:28 15:13:06
Bild aufgenommen am/um:
Sa 28. Sep 2019, 13:13
Brennweite:
3.6 mm
Belichtungszeit:
1/33.003300330033 Sek
Blendenwert:
f/1.9
ISO:
64
Weißabgleich:
Automatisch
Blitz:
Blitz nicht ausgelöst
Kamera-Hersteller:
Samsung
Kamera-Modell:
SM-A320FL
Belichtungsmodus:
Automatikprogramm
Belichtungsmessung:
Zentrums-basierte Gewichtung
Der Kollege war der Anfang der Tour. Stand mitten auf meinem Fahrradweg. Hm. Schirmpilz. Ring verschiebbar, aber aktuell eähnelt der Ring für mich nicht dem des Schnitzelpilzes. Mittelgroß. Vielleicht hat jemand nen Vorschlag, wie ich hier zu ner todsicheren Bestimmung komme?
1569675220510.c98301d0-240f-47e6-b2a9-cbb88b3ad759.jpg
1569675220510.c98301d0-240f-47e6-b2a9-cbb88b3ad759.jpg (158.39 KiB) 117 mal betrachtet
Originalwert Bild aufgenommen am/um:
2019:09:28 14:53:50
Bild aufgenommen am/um:
Sa 28. Sep 2019, 12:53
Brennweite:
3.6 mm
Belichtungszeit:
1/33.003300330033 Sek
Blendenwert:
f/1.9
ISO:
50
Weißabgleich:
Automatisch
Blitz:
Blitz nicht ausgelöst
Kamera-Hersteller:
Samsung
Kamera-Modell:
SM-A320FL
Belichtungsmodus:
Automatikprogramm
Belichtungsmessung:
Zentrums-basierte Gewichtung
Nochmal:
1569675175264.bcae8443-9262-429b-9208-50ad56ab55e3.jpg
1569675175264.bcae8443-9262-429b-9208-50ad56ab55e3.jpg (123.58 KiB) 117 mal betrachtet
Originalwert Bild aufgenommen am/um:
2019:09:28 14:53:10
Bild aufgenommen am/um:
Sa 28. Sep 2019, 12:53
Brennweite:
3.6 mm
Belichtungszeit:
1/111.11111111111 Sek
Blendenwert:
f/1.9
ISO:
40
Weißabgleich:
Automatisch
Blitz:
Blitz nicht ausgelöst
Kamera-Hersteller:
Samsung
Kamera-Modell:
SM-A320FL
Belichtungsmodus:
Automatikprogramm
Belichtungsmessung:
Zentrums-basierte Gewichtung
Und nochmal:
1569675025862.742eaa25-02ef-4d12-b5f7-ade765465c8b.jpg
1569675025862.742eaa25-02ef-4d12-b5f7-ade765465c8b.jpg (170.17 KiB) 117 mal betrachtet
Originalwert Bild aufgenommen am/um:
2019:09:28 14:52:11
Bild aufgenommen am/um:
Sa 28. Sep 2019, 12:52
Brennweite:
3.6 mm
Belichtungszeit:
1/33.003300330033 Sek
Blendenwert:
f/1.9
ISO:
80
Weißabgleich:
Automatisch
Blitz:
Blitz nicht ausgelöst
Kamera-Hersteller:
Samsung
Kamera-Modell:
SM-A320FL
Belichtungsmodus:
Automatikprogramm
Belichtungsmessung:
Zentrums-basierte Gewichtung
Und nochmal:
1569674984153.dc1ae8ef-e698-4c61-802c-a821a7e625a1.jpg
1569674984153.dc1ae8ef-e698-4c61-802c-a821a7e625a1.jpg (277.79 KiB) 117 mal betrachtet
Originalwert Bild aufgenommen am/um:
2019:09:28 14:50:14
Bild aufgenommen am/um:
Sa 28. Sep 2019, 12:50
Brennweite:
3.6 mm
Belichtungszeit:
1/33.003300330033 Sek
Blendenwert:
f/1.9
ISO:
80
Weißabgleich:
Automatisch
Blitz:
Blitz nicht ausgelöst
Kamera-Hersteller:
Samsung
Kamera-Modell:
SM-A320FL
Belichtungsmodus:
Automatikprogramm
Belichtungsmessung:
Zentrums-basierte Gewichtung
Also, das war meine erste Pilzexkursion in den letzten dreißig Jahren, und was ich bisher daraus gemacht habe. Würde mich freuen, wenn ihr mir dazu etwas Input geben könntet. Auf dem Speiseplan hab ich aber derweil Champis aus dem Supermarkt - also keine Panik!


Gruß,
Rolf

Benutzeravatar
Harry
Administrator
Beiträge: 4394
Registriert: Mi 22. Dez 2004, 09:37
Kamera: Nikon D500 +
Olympus Tough TG-6
Pilzverein: Pilzfreunde Saar - Pfalz e.V.
Wohnort: Bexbach - Saarland
Kontaktdaten:

Re: Zur richtigen Zeit am richtigen Ort

Ungelesener Beitrag von Harry » Do 3. Okt 2019, 10:23

Hallo Rolf,

zunächst einmal ein herzliches Willkommen im Pilzfotopage - Forum. Schön dass du hierher gefunden hast. :tup: :tup:

Nachdem es lange Zeit viel zu trocken für Pilze war, kann man zur Zeit wieder was finden. Ich nehme an dass es in der Bexbacher Umgebung erst jetzt so richtig losgeht.

Bevor wir zu deinen Funden kommen zunächst mal was grundsätzliches. Pilzbestimmung per Fotos ist oft genug sehr schwer, manchmal sogar unmöglich. Es kommt hier in erster Linie auf die Qualität der Fotos an und ob alle bestimmungsrelevanten Merkmal zu sehen sind. Mehr zum Thema Pilzbestimmung nach Bildern findest du hier. Auch wenn Fotos in bester Qualität vorliegen und alle Merkmale zu sehen sind, heißt das noch lange nicht dass der Pilz auch bestimmt werden kann. Und ganz wichtig: eine Bestimmung per Foto stellt keine Essensfreigabe dar. Die erhältst du nur bei einem Pilzsachverständigen vor Ort.

Aber nun zu deinen Funde:

Dein erstes Foto zeigt einen Vertreter aus der Gattung der Rauhstielröhrling ( Leccinum ). Du hast ihn höchstwahrscheinlich bei Birke gefunden und da ich in der Stielrinde und im Stielfleisch keine Verfärbungen in rötliche bzw bläuliche erkennen kann wird es sich mit großer Wahrscheinlichkeit um den ganz normalen Birkenpilz handeln.

Der Fliegenpilz gilt als Indikator für Steinpilze. Das heißt dort wo Fliegenpilze wachsen kann man auch Steinpilze finden. Die Betonung liegt hier auf dem kann. Der Fichtensteinpilz und der Fliegenpilz stellen an den Boden die gleichen Ansprüche, was natürlich nicht heißt dass neben einem Fliegenpilz auch ein Steinpilz wachsen muss.

Etwas schmunzeln musste ich bei deinen „ Tintenschöpflingen “. Genau umgekehrt ist es richtiger. Der Schopftintling reagiert relativ rasch auf ergiebige Regenfälle und erscheint dann in größerer Zahl. Deine Fotos zeigen aber Exemplare die eine Verwertung in der Küche ausschließen.

Dein nächster Pilz gehört sicher zu den Filzröhrlingen. Eine Bestimmung auf Artrang ist in dieser Gattung sehr sehr schwierig. Nach Fotos ist es fast bis gar nicht möglich. Ich hab zwar eine Vermutung, aber das wäre reine Spekulation und hätte mit Bestimmung nix zu tun. Also behalte ich meine Vermutung mal für mich.

Bei dem Pilz der so groß ist wie drei Hände handelt es sich um einen Riesenporling. Es ist ein sapobiontische Art die gerne an Stubben von Buchen vorkommt. Der der angegeben Größe handelt es sich aber eher um ein kleines Exemplar. Vor nicht allzu langer Zeit habe ich ihn hier im Forum gezeigt. Schau mal hier nach.

Bei den Pilzen mit dem büscheligem Wachstum handelt es sich um Stockschwämmchen. Wer diese Art zu Speisezwecken sammelt sollte sich aber unbedingt mit den Merkmalen des tödlich giftigen Doppelgängers, dem Gifthäubling, vertraut machen. Hierbei kommt dem Stiel eine wichtige Rolle zu. Beim Stockschwämmchen findet man unterhalb des Ringes auf dunklerem Stiel kleine hellere Schüppchen, während der Gifthäubling einen silbrig- längsfaserigen Stiel besitzt. Auch ist der Ring beim giftigen Doppelgänger nicht so stark ausgeprägt wie beim Stockschwämmchen.

Die nächsten beiden Fotos zeigen mit Sicherheit keinen Psilo sondern eher einem Helmling. Denkbar wäre der Rosablättrige Helmling, aber für eine genauere Bestimmung sind die suboptimalen Fotos nicht geeignet.

Zum Pilz im Wald - Sauerklee sag ich nichts. Nur ein Foto von oben und zudem noch unscharf ist für eine Bestimmung ungeeignet.

Die letzten vier Fotos zeigen der Parasol. Er gehört zu den Riesen - Schirmpilze, die alle einen verschiebbaren Ring aufweisen. Die einzelnen Arten unterscheiden sich durch die Größe, die Beschuppung des Hutes, die Stielbeschaffenheit und die eventuellen Verfärbungen des Fleisches bzw. der Lamellen. Vorsicht ist geboten bei Funden in der Nähe oder auf Komposthaufen. Hier kann eine Art vorkommen die Magen - Darm giftig ist. Beim Garten- Giftschirmling sind meist mehrere Exemplare an der recht breiten und mit Sand „ panierten “ Knolle zusammengewachsen. Die recht dunkle Hutbeschuppung setzt sich recht deutlich vom hellen Untergrund ab.

So Rolf, ich hoffe dass du mit meinen Ausführungen was anfangen kannst. Vielleicht noch ein Tipp. Die Pilzfreunde Saar-Pfalz e.V. sind mit einer kleinen Ausstellung auf dem besonderen Wochenmarkt vertreten. Er findet jetzt am kommenden Samstag ( 05.10. ) auf dem Marktplatz in Bexbach statt. Wenn du Lust hast, schau mal vorbei.

Gruß
Harry
Dass man immer noch lernen kann ist herrlich, und auch dass man andere dazu braucht.

Benutzeravatar
willihund
treues Mitglied
Beiträge: 375
Registriert: Do 2. Dez 2010, 13:20
Wohnort: Chemnitz/Sachsen

Re: Zur richtigen Zeit am richtigen Ort

Ungelesener Beitrag von willihund » Do 3. Okt 2019, 13:41

Hallo Rolf,

beim von Harry noch nnicht bestimmten Pilz könnte ich mir den Wurzelnden Schleimrübling vorstellen. Das muss aber nicht stimmen.

VG Jörg

Rolf2
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: Mi 2. Okt 2019, 20:13

Re: Zur richtigen Zeit am richtigen Ort

Ungelesener Beitrag von Rolf2 » Fr 4. Okt 2019, 14:04

Hallo Harry,

besten Dank für die Informationen und Anregungen, die ich lediglich als Motivation zur weiteren Recherche und Beschäftigung mit der Materie verstehe. Aktuell bin ich jedenfalls schon froh, wenn ich einen Fund ungefähr einordnen kann. Ich hoffe daher, dass das in Ordnung geht, wenn ich noch ein paar Fragen zu deiner Antwort auf meinen Post habe.

In diesem Sinne hab ich mal geschaut, was sich zu den Filzröhrlingen so finden lässt. Aufgefallen ist mir dabei, dass die im Internet verfügbaren Bilder von Ziegenlippe und Co. alle deutlich gelbstichiger sind als der Pilz auf meinem Bild. Beim Stöbern im Internet bin ich aber auch auf den Gemeinen Rotfußröhrling gestossen, der (auf dem Bild hier zumindest: https://www.pilzewanderer.de/gemeiner-rotfussroehrling/) eher rötlich ist und vom Aussehen des Hutes her schon ziemlich gut passt. Ob der meines Erachtens blasse Gelbanteil auf meinem Bild allerdings relevant ist, sei mal dahingestellt. Ich konnte gestern beobachten, dass die Bilder meiner Handykamera anscheinend nicht so farbecht sind. Dass der Rotfussröhrling anscheinend neuerdings gar kein Filzröhrling mehr ist, ignoriere ich einfach mal... :-)

Zum Tintenschöpfling :-): Wenn man den verzehren wollte, müsste er geschlossen und vollständig weiß sein. Korrekt?

Zum Stockschwämmchen: Keine Freigabe durch den Pilzberater ohne Stil, habe ich gelesen. Und zudem, dass die beiden Kollegen Stockschwämmchen und Gifthäubling auch mal in Gesellschaft auftreten können?

Zu Helmlingen, Wurzel- und Schleimrüblingen: Werden bei Gelegenheit mal weiter verfolgt. Danke auch dir für den Tipp, Jörg!

Zum Parasol: Wie ist denn "verschiebbar" beim Ring genau zu verstehen? Ist der Ring bei den übrigen (Nicht-Riesenschirmpilzen) mit dem Stil verwachsen und kann daher nur zerstört werden beim Verschieben? Was grenzt meine Bilder zum Beispiel vom Grünsporschirmling oder vom Gift-Riesenschirmpilz ab? Sind es der fehlende Komposthaufen, die fehlende Knolle und der genatterte, eher bräunliche Stil des Parasols?

Danke auch für den Hinweis auf die Ausstellung morgen - da werde ich auf jeden Fall mal vorbeischauen.


Gruß und ein schönes Wochenende,

Rolf

Antworten

Social Media