Brandpilz Microbotryum scabiosae auf Witwenblume (Knautia)

Spezialforum zum Thema phytoparasitische Kleinpilze ( Rost, Brand, Mehltaupilze etc. ) und tierische Gallen an Wild.- und Nutzpflanzen. Forumsstart - 15.07.2006
Benutzeravatar
Volker
Administrator
Beiträge: 939
Registriert: Mi 22. Dez 2004, 10:13
Kamera: Nikon Coolpix 990, Nikon D700
Pilzverein: Pilzfreunde Saar-Pfalz e.V.
Wohnort: Bexbach
Kontaktdaten:

Brandpilz Microbotryum scabiosae auf Witwenblume (Knautia)

Ungelesener Beitrag von Volker » So 3. Jun 2018, 14:35

Hallo

ich habe heute auf einer blütenreichen Wiese sehr viel Exemplare der Witwenblume gesehen und nicht Wenige waren mit dem Brandpilz Microbotryum scabiosae befallen. Microbotryum scabiosae bildet seine Sporenlager an den Staubblättern der Witwenblume (Knautia). Erscheinungszeit ist Juni-Oktober. Die Blütenköpfen weisen bei Befall blassere Farben auf und bei Berührung tritt eine Wolke von hell gelblichen bis braunviolettem Sporenpulver aus.

Gruß Volker
Microbotryum_scabiosae.jpg
Microbotryum_scabiosae.jpg (61.32 KiB) 1485 mal betrachtet

Benutzeravatar
Harry
Administrator
Beiträge: 4346
Registriert: Mi 22. Dez 2004, 09:37
Kamera: Nikon D500
Pilzverein: Pilzfreunde Saar - Pfalz e.V.
Wohnort: Bexbach - Saarland
Kontaktdaten:

Re: Brandpilz Microbotryum scabiosae auf Witwenblume (Knautia)

Ungelesener Beitrag von Harry » So 3. Jun 2018, 17:05

Hallo Volker,

das ist ja interessant. Wo war den diese Wiese? Ich hab die nächsten beiden Wochen frei und könnte da auch mal nachschauen und Fotos schießen.

Gruß
Harry
Dass man immer noch lernen kann ist herrlich, und auch dass man andere dazu braucht.

Benutzeravatar
Volker
Administrator
Beiträge: 939
Registriert: Mi 22. Dez 2004, 10:13
Kamera: Nikon Coolpix 990, Nikon D700
Pilzverein: Pilzfreunde Saar-Pfalz e.V.
Wohnort: Bexbach
Kontaktdaten:

Re: Brandpilz Microbotryum scabiosae auf Witwenblume (Knautia)

Ungelesener Beitrag von Volker » Mo 4. Jun 2018, 11:05

Hallo Harry

Oberhalb Erfweiler-Ehlingen sind diese Wiesen. Leider fangen die Bauern jetzt an dort zu mähen, denn das Gras steht bauchhoch und das Wetter ist günstig für die Mahd.

Gruß Volker

Benutzeravatar
Harry
Administrator
Beiträge: 4346
Registriert: Mi 22. Dez 2004, 09:37
Kamera: Nikon D500
Pilzverein: Pilzfreunde Saar - Pfalz e.V.
Wohnort: Bexbach - Saarland
Kontaktdaten:

Re: Brandpilz Microbotryum scabiosae auf Witwenblume (Knautia)

Ungelesener Beitrag von Harry » Mo 4. Jun 2018, 11:34

Hallo Volker,

die Wiesen kenne ich. Das die jetzt gerade gemäht werden ist natürlich Pech. Hier in der Nähe kenne ich auch ein Wiese wo einiges an Witwenblumen steht. Ich werde da morgen oder übermorgen nachschauen, vielleicht finde ich den Brand auch dort.

Gruß
Harry
Dass man immer noch lernen kann ist herrlich, und auch dass man andere dazu braucht.

Benutzeravatar
Julia
Forums Gott
Beiträge: 2165
Registriert: Mo 7. Aug 2006, 19:23
Kamera: Olympus FE 120 +Panasonic LX 7
Wohnort: Barkelsby, Frankfurt a. Main
Kontaktdaten:

Re: Brandpilz Microbotryum scabiosae auf Witwenblume (Knautia)

Ungelesener Beitrag von Julia » Mo 4. Jun 2018, 12:21

Hallo ihr Lieben,

man kann den Befall schon gut im Knospenstadium stehen, denn die befallenen Blüten sind so auffällig aufgewölbt. Und wenn man die Blüten aufmacht ist die Hand voll mit dem fleischfarbenem bräunlichen Sporenpulver. Das fühlt sich übrigens ultra weich an. Wenn die Blüten schon offen sind kann man es manchen wie von Volker vorgeschlagen.
Mic scab (1).JPG
Mic scab (1).JPG (154.21 KiB) 1461 mal betrachtet
Mic scab (2).JPG
Mic scab (2).JPG (218.26 KiB) 1461 mal betrachtet

Wenn man aber schon in einem Acker-Witwenblumen Feld unterwegs ist, dann sollte man auch den Falschen Mehltau Peronospora violacea im Kopf haben, der ebenfalls in den Blüten dieser Wirtsart vorkommt. Die Blüten sehen hier auch etwas schmutzig aus, sind meist dunkelviolett. Wenn man sich das ganze näher anschaut, dann ist auf den Blütenblättern und an der Narbe ein dunkelgrauer Rasen aus verzweigten Konidienträgern ausgebildet.
Per viol (1).JPG
Per viol (1).JPG (136.94 KiB) 1461 mal betrachtet
Per viol (2).JPG
Per viol (2).JPG (145.26 KiB) 1461 mal betrachtet


Haltet doch mal die Augen offen und berichtet! Das Microbotryum ist aber häufiger als der Falsche Mehltau.



Liebe Grüße,
Julia

Benutzeravatar
Volker
Administrator
Beiträge: 939
Registriert: Mi 22. Dez 2004, 10:13
Kamera: Nikon Coolpix 990, Nikon D700
Pilzverein: Pilzfreunde Saar-Pfalz e.V.
Wohnort: Bexbach
Kontaktdaten:

Re: Brandpilz Microbotryum scabiosae auf Witwenblume (Knautia)

Ungelesener Beitrag von Volker » Mo 4. Jun 2018, 13:10

Hi Julia

Tolle Bilder und schöner ergänzender Bericht. Die Mehltaue sind ja so garnicht meins, aber Roste und Brandpilze, da halte ich die Augen offen. Mir wäre der Brandpilz garnicht aufgefallen wenn ich beim Vorbeigehen nicht diese Wolken verursacht hätte. Im Moment macht es wirklich Spaß in der Natur zu sein, man entdeckt so viel.

Gruß Volker

Benutzeravatar
Harry
Administrator
Beiträge: 4346
Registriert: Mi 22. Dez 2004, 09:37
Kamera: Nikon D500
Pilzverein: Pilzfreunde Saar - Pfalz e.V.
Wohnort: Bexbach - Saarland
Kontaktdaten:

Re: Brandpilz Microbotryum scabiosae auf Witwenblume (Knautia)

Ungelesener Beitrag von Harry » Mo 4. Jun 2018, 14:53

Hallo Julia,

ich schließe mich Volker an. Wirklich tolle Fotos und Zusatzinformationen über einen anderen Phyto an Witwenblume.

:tup: :tup:

Wenn ich die Tage unterwegs bin werde ich selbstverständlich auch nach diesem Falschen Mehltau Ausschau halten.

Gruß
Harry
Dass man immer noch lernen kann ist herrlich, und auch dass man andere dazu braucht.

Benutzeravatar
Harry
Administrator
Beiträge: 4346
Registriert: Mi 22. Dez 2004, 09:37
Kamera: Nikon D500
Pilzverein: Pilzfreunde Saar - Pfalz e.V.
Wohnort: Bexbach - Saarland
Kontaktdaten:

Re: Brandpilz Microbotryum scabiosae auf Witwenblume (Knautia)

Ungelesener Beitrag von Harry » Mi 6. Jun 2018, 15:09

Hallo zusammen,

heute bin ich auf meiner Witwenblumenwiese gewesen. Meine Befürchtung sie könnte schon abgemäht sein hat sich Gott sei Dank nicht bestätigt. Acker - Witwenblumen waren zur Genügen da, aber würde ich auch den Brand.- oder den Falschen Mehltau finden. Nach circa zehnminütiger Suche hab ich tatsächlich Pflanzen gefunden die vom Brandpilz Microbotryum scabiosae befallen waren. Hier mal eine Aufnahme vom Standort:

Microbotryum_scabiosae.jpg
Microbotryum_scabiosae.jpg (181.43 KiB) 1408 mal betrachtet

Ich hab einige befallene Exemplare mit nach Hause genommen und noch Fotos mit meinem Macroobjetiv gemacht.

Microbotryum_scabiosae002.jpg
Microbotryum_scabiosae002.jpg (265.54 KiB) 1408 mal betrachtet
Microbotryum_scabiosae003.jpg
Microbotryum_scabiosae003.jpg (156.9 KiB) 1408 mal betrachtet

Die Suche nach dem falschen Mehltaupilz war leider nicht von Erfolg gekrönt. Macht aber nichts, der Brand war schon ein Erfolg.

Gruß
Harry
Zuletzt geändert von Harry am Mi 6. Jun 2018, 17:24, insgesamt 1-mal geändert.
Dass man immer noch lernen kann ist herrlich, und auch dass man andere dazu braucht.

Benutzeravatar
Dedimyk
Forums Gott
Beiträge: 2920
Registriert: Sa 26. Nov 2005, 13:47
Wohnort: Gifhorn - Südostniedersachsen

Re: Brandpilz Microbotryum scabiosae auf Witwenblume (Knautia)

Ungelesener Beitrag von Dedimyk » Mi 6. Jun 2018, 17:19

Hallo Harry,
wirklich schöne Bilder die Du da zeigst. :tup:
Macht direkt Lust auch mal einen Blick in diese Richtung zu machen, zumal die Brandpilze ja meine Lieblingsphytoparasiten sind, mal sehen was zeitlich möglich ist.
Vielen Dank für die Präsentation. :freu

Detlef
Detlef, der Freund der Phytoparasiten

Benutzeravatar
Volker
Administrator
Beiträge: 939
Registriert: Mi 22. Dez 2004, 10:13
Kamera: Nikon Coolpix 990, Nikon D700
Pilzverein: Pilzfreunde Saar-Pfalz e.V.
Wohnort: Bexbach
Kontaktdaten:

Re: Brandpilz Microbotryum scabiosae auf Witwenblume (Knautia)

Ungelesener Beitrag von Volker » Mi 6. Jun 2018, 17:22

Hallo Harry

Ja wunderbar - Glückwunsch. Tolle Bilder !!

gruß Volker

Benutzeravatar
Julia
Forums Gott
Beiträge: 2165
Registriert: Mo 7. Aug 2006, 19:23
Kamera: Olympus FE 120 +Panasonic LX 7
Wohnort: Barkelsby, Frankfurt a. Main
Kontaktdaten:

Re: Brandpilz Microbotryum scabiosae auf Witwenblume (Knautia)

Ungelesener Beitrag von Julia » Mi 6. Jun 2018, 23:25

Hallo Harry,

klasse dass Du fündig wurdest und die Wiese noch nicht gemäht war. Und natürlich 1 A Bilder, danke fürs teilen :)

Liebe Grüße,
Julia

Antworten

Social Media