Alternative Zahnreinigung

das Forum für den Pflanzenfreund ( Wildgemüse, Wildblumen, Heilpflanzen, Bäume etc. ) Forumsstart: 28.03.05

Moderatoren: Harry, Volker

Benutzeravatar
Der Juergen
Senior Poster
Beiträge: 194
Registriert: Mi 29. Jun 2005, 19:59
Kontaktdaten:

Alternative Zahnreinigung

Ungelesener Beitrag von Der Juergen »

Hallo liebe Kräuterbegeisterte,

ich bin schon lang auf der Suche nach Rezepten für alternative Zahnreinigungsmittel. Ausser der klassischen Rezeptur von Pflanzenöl und Meersalz könnte ich mir sehr gut vorstellen, dass man Zinnkraut (Schachtelhalm-Aten) dafür verwenden könnte (als etwaiges 'Schleifmittel'). Hat da jemand Ideen oder etwa fundiertes Hintergrundwissen?

Grüßle
Juergen
Benutzeravatar
Harry
Administrator
Beiträge: 4467
Registriert: Mi 22. Dez 2004, 09:37
Kamera: Nikon D500 +
Olympus Tough TG-6
Pilzverein: Pilzfreunde Saar - Pfalz e.V.
Wohnort: Bexbach - Saarland
Kontaktdaten:

Re: Alternative Zahnreinigung

Ungelesener Beitrag von Harry »

Hallo Jürgen,

wie wäre es mit einem Zahnpulver auf der Basis von Minze, Salbei und Myrrhe? Die Zutaten bekommt man in der Apotheke. Myrrhentinktur füllt sie selbst ab ( 10ml ca. 1? ) Natriumbicarbonat ( 200 Gramm ca. 1,80 ? ) grobes Meersalz bekommst du im Reformhaus.


Es ist recht einfach herzustellen und vielseitig wirksam. Es hellt die Zähne auf, befreit sie von Zahnstein und wirkt antiseptisch.

Du brauchts dazu

20 gr. getrocknete Minzeblätter
20 gr. getrocknete Salbeiblätter
10 Tropfen Myrrhentinktur
200 gr. Natriumbikarbonat
50 gr. grobes Meersalz

Mörser und Stößel


Minzeblätter in einen Mörser oder ein Keramikschälchen geben und zerreiben bis sie fast zu Pulver geworden sind. Das Natriumbikarbonat und das grobe Salz hinzufügen und die Mischung zerstoßen. Das Ganze auf ein Blatt Papier geben und die Salbeiblätter mit dem Stößel im Mörser so gut wie möglich zerkleinern. Die restlichen Zutaten wieder hinzugeben und alles mit einem Löffel gut mischen. Zu guter letzt die Myrrhentinktur tropfenweise hinzufügen und mit den restlichen Zutaten gut mischen.

Das Zahnpulver in gut schließende, flache Gläser füllen. Zur Anwendung taucht man die feuchte Zahnbürste in das Zahnpulver, putzt die Zähne damit und spült mit klarem Wasser aus.

Ich habe das vor einiger Zeit mal probiert und war begeistert aber wie so oft hat man nicht immer Muße das Pulver herzustellen.

Gruß
Harry

PS: nach dem Zähneputzen ist ein selbsthergestelltes Mundwasser aus Lavendel und Rosenblättern sehr erfrischend. Das Rezept stell ich morgen ein.
EricS
Junior Poster
Beiträge: 61
Registriert: Di 6. Sep 2005, 22:42

Re: Alternative Zahnreinigung

Ungelesener Beitrag von EricS »

Hallo Juergen,


ich meine gehört zu haben, dass Kieselsäure zur Zahnsäuberung eingesetzt wird. Equisetum ist reich an dieser Verbindung (bis 8%, Stabilisierung), vielleicht rührt die angeblich zahnreinigende Wirkung daher. Allerdings sollte man schon die "richtige" Art, in diesem Falle E. arvense, erwischen, andere sind +/- giftig. Außerdem soll es schon vorgekommen sein, dass sich Leute mit Zinnkraut vergiftet haben, das von Pilzen befallen war.

Der Acker-Schachtelhalm kommt in unserer Ecke in gewaltigen Mengen vor, scheinbar mag er unseren schweren Lehmboden. Wald- und Sumpf-Schachtelhalm habe ich dieses Jahr auf Pilztouren auch schon gefunden, aber deutlich seltener.

Viele Grüße,

Eric
Benutzeravatar
Harry
Administrator
Beiträge: 4467
Registriert: Mi 22. Dez 2004, 09:37
Kamera: Nikon D500 +
Olympus Tough TG-6
Pilzverein: Pilzfreunde Saar - Pfalz e.V.
Wohnort: Bexbach - Saarland
Kontaktdaten:

Re: Alternative Zahnreinigung

Ungelesener Beitrag von Harry »

Hallo Jürgen,

hier noch wie versprochen das Rezept für das Mundwasser. Es erfrischt den Atem und beugt Infektionen durch Bakterien vor.

Mundwasser aus Rosen und Lavendel

Du brauchst dazu

750 ml Rotweinessig
60 gr. frische rote Rosenblüten
35 gr. getrocknete Lavendelblüten

Rosenblütenblätter abzupfen, in ein verschließbares Glasgefäß füllen und mit dem Rotweinessig übergießen. Fest verschlossen eine Woche ziehen lassen. Dabei mehrmals täglich schütteln.

Am Tag der Fertigstellung die Lavendelblüten mit 300 ml siedendem Wasser übergießen und vollständig erkalten lassen. Sieb mit einem Baumwolltuch auslegen und die Rosen-Essig Mischung durchfiltern. Lavendelaufguß ebenso filtern und mit dem Rosenessig mischen. In eine schicke Flasche füllen, fest verschließen, kühl und dunkel lagern. Das Mundwasser hält sich mehrere Wochen. Natürlich kann man mal versuchsweise mit dem halben Rezept beginnen.

Für die Anwendung verdünnt man 1 El. des Mundwassers mit 1/2 Glas warmem Wasser. Kräftig gurgeln.

Die Rosenblätter wirken astringierend, die Lavendelblüten antiseptisch. :tup:

Es dürfte jetzt etwas schwierig sein an frische Rosenblätter heranzukommen. Man sollte darauf achten, dass die Rosen nicht mit Insektizieden behandelt sind. Am besten man opfert ein paar Blüten aus dem eigenen Garten.

Gruß
Harry
Benutzeravatar
Harry
Administrator
Beiträge: 4467
Registriert: Mi 22. Dez 2004, 09:37
Kamera: Nikon D500 +
Olympus Tough TG-6
Pilzverein: Pilzfreunde Saar - Pfalz e.V.
Wohnort: Bexbach - Saarland
Kontaktdaten:

Re: Alternative Zahnreinigung

Ungelesener Beitrag von Harry »

Hallo zusammen,

da ich von dem Zahnpulvers das letzte Mal so begeistert war und heute nachmittag etwas Zeit hatte habe ich mir die Zutaten besorgt und das Pulver hergestellt.

Zutaten und Arbeitsgerät



zerkleinerte Minze



Minze und Salbei



fertiges Pulver



wer keinen Mörser zur Verfügung hat kann die Kräuter auch in der elektrischen Kaffeemühle mahlen und das grobe Salz durch feines ersetzen.

Bei der Herstellung liegt in der ganzen Küche ein herrlicher Kräuterduft der sich lange hält. Viel Spass beim nachmachen. :biggt:

Gruß
Harry
Benutzeravatar
Der Juergen
Senior Poster
Beiträge: 194
Registriert: Mi 29. Jun 2005, 19:59
Kontaktdaten:

Re: Re: Alternative Zahnreinigung

Ungelesener Beitrag von Der Juergen »

Hallo Harry,

Das sieht ja richtig lecker aus! Ich werde das Rezept vielleicht am Wochendende schon ausprobieren, und berichte dann mal.

Grüßle
Juergen
Benutzeravatar
Der Juergen
Senior Poster
Beiträge: 194
Registriert: Mi 29. Jun 2005, 19:59
Kontaktdaten:

Re: Re: Alternative Zahnreinigung

Ungelesener Beitrag von Der Juergen »

Hallo Harry,

Bis jetzt kam ich noch nicht dazu, mir Dein Rezept mal vorzunehmen. Ein Frage hätte ich noch. Das Kaliumbicarbonat dient doch eigentlich nur der Schaumbildung, weniger als "Schleifkörper", oder irre ich mich da!?

Grüßle
Juergen
Benutzeravatar
Harry
Administrator
Beiträge: 4467
Registriert: Mi 22. Dez 2004, 09:37
Kamera: Nikon D500 +
Olympus Tough TG-6
Pilzverein: Pilzfreunde Saar - Pfalz e.V.
Wohnort: Bexbach - Saarland
Kontaktdaten:

Re: Alternative Zahnreinigung

Ungelesener Beitrag von Harry »

Hallo Jürgen,

das Kaliumbicarbonat dient nicht der Schaumbildung. Ihm wird der aufhellende Effekt des Pulvers zugeschrieben. Als Schleifkörper dient das Salz.

Das Pulver bildet keinerlei Schaum im Mund.

Gruß
Harry
Benutzeravatar
Der Juergen
Senior Poster
Beiträge: 194
Registriert: Mi 29. Jun 2005, 19:59
Kontaktdaten:

Habs jetzt ausprobiert! Testurteil: Sehr gut!

Ungelesener Beitrag von Der Juergen »

Hallo Harry,

Ich habs jetzt hergestellt und ausprobiert. An den salzigen Geschmack muss man sich zwar gewöhnen, und die von den Kräutern grünliche Farbe sieht dann beim Ausspucken ziemlich gruselig aus:-) aber das Putzgefühl und vor allem das Frischegefühl danach ist echt klasse! Macht richtig Spaß. Ich werde den Kaliumbicarbonat-Gehalt ein wenig noch erhöhen, ist mir ein bisschen zu salzig. Danke für dieses tolle Rezept. Ich habe mir noch überlegt, etwas getrocknetes Zinnkraut dazuzugeben (gibts auch im Reformladen zu kaufen - als Tee).

Grüßle
Juergen
Ocean
kürzlich registrierte Benutzer
Beiträge: 1
Registriert: So 28. Aug 2011, 10:08

Re: Alternative Zahnreinigung

Ungelesener Beitrag von Ocean »

Das mit dem Zahnpulver ist eine tolle Idee.
Wie bekommt ihr denn eure Zahnbürste wieder sauber, bei mir bleibt da alles unten hängen :(

Grüße
Ocean
Benutzeravatar
Harry
Administrator
Beiträge: 4467
Registriert: Mi 22. Dez 2004, 09:37
Kamera: Nikon D500 +
Olympus Tough TG-6
Pilzverein: Pilzfreunde Saar - Pfalz e.V.
Wohnort: Bexbach - Saarland
Kontaktdaten:

Re: Alternative Zahnreinigung

Ungelesener Beitrag von Harry »

Hallo Ocean,

zunächst einmal ein herzliches Willkommen im Forum.

Tja, die Zahnbürsten müssen halt unter fließendem Wasser gut gereinigt werden. Dennoch waren die bei mir immer nach einigen Anwendungen knatschgrün. Ich habe sie halt öfter erneuert als sonst.

Gruß
Harry
Dass man immer noch lernen kann ist herrlich, und auch dass man andere dazu braucht.
Antworten