Gemeines Osterrätsel

das Forum für den Pflanzenfreund ( Wildgemüse, Wildblumen, Heilpflanzen, Bäume etc. ) Forumsstart: 28.03.05

Moderatoren: Harry, Volker

Benutzeravatar
Harry
Administrator
Beiträge: 4458
Registriert: Mi 22. Dez 2004, 09:37
Kamera: Nikon D500 +
Olympus Tough TG-6
Pilzverein: Pilzfreunde Saar - Pfalz e.V.
Wohnort: Bexbach - Saarland
Kontaktdaten:

Gemeines Osterrätsel

Ungelesener Beitrag von Harry »

Hallo Rätselfreunde,

oh, das ist wirklich gemein. Was hat Harry da wieder abgelichtet? Ist es eine ganz normale Pflanze, eine Pflanzengalle oder gar ein phytoparasitischer Pilz? Bin mal gespannt was ihr dazu meint.

hier das Bild:
Raten01.jpg
Raten01.jpg (127.86 KiB) 3053 mal betrachtet
Originalwert Bild aufgenommen am/um:
2011:04:24 13:28:52
Bild aufgenommen am/um:
So 24. Apr 2011, 11:28
Brennweite:
170 mm
Belichtungszeit:
1/40 Sek
Blendenwert:
f/16
ISO:
200
Weißabgleich:
Automatisch
Blitz:
Blitz nicht ausgelöst
Kamera-Hersteller:
NIKON CORPORATION
Kamera-Modell:
NIKON D200
Belichtungsmodus:
Manuell
Belichtungskorrektur:
-2/6 EV
Belichtungsmessung:
Muster
viel Spaß beim Raten

Harry
Dass man immer noch lernen kann ist herrlich, und auch dass man andere dazu braucht.

Thomas B.

Re: Gemeines Osterrätsel

Ungelesener Beitrag von Thomas B. »

Hallo Harry
das ist wirklich gemein!
Ich tippe mal auf eine ganz normale Pflanze die grade erst gekeimt hat :|

Gruß Thomas

Benutzeravatar
Mycelio
Junior Poster
Beiträge: 33
Registriert: Mi 1. Dez 2010, 19:45
Kamera: Canon Powershot A720is
Wohnort: Berlin

Re: Gemeines Osterrätsel

Ungelesener Beitrag von Mycelio »

Hallo zusammen,

eine keimende Pflanze war auch mein erster Gedanke, besonders weil der obere Teil der Kern einer Pflanze zu sein scheint. Ich meine dort eine häutige, eingetrocknete Hülle mit adrigem Muster zu erkennen, wie bei einer Nuß. Der Stängel und das Blattwerk wirken aber eher wie Salat und sehen nicht wirklich so aus, als wären sie diesem Kern entsprungen. Der Form nach müßten Wurzel und Trieb auch eher oben rechts zu erwarten sein.

Ich tippe mal ganz frech, daß Harry Salat mit Nüssen gegessen, oder vielleicht sogar einen Clown gefrühstückt hat. :mrgreen:

Grüße, Carsten

Benutzeravatar
dieser
erfahrener Poster
Beiträge: 119
Registriert: Mi 1. Dez 2010, 17:33
Kamera: Lumix FZ-150
Kontaktdaten:

Re: Gemeines Osterrätsel

Ungelesener Beitrag von dieser »

Hallo zusammen,
vor Oster zu Ende ist will ich auch einmal.

Mein Tipp: eine Zwiebel die nicht nur einmal gedreht wurde (vom Fotografen?) und sich so immer wieder neu zum Erdmittelpunkt ausgerichtet hat ( Geotropismus).

dieser grüßt
Bist du auch dabei?

Kurs "Pflanzenparasitische Kleinpilze" in Fleckenbühl, 2019

Antonius behüt' ;)

Benutzeravatar
Harry
Administrator
Beiträge: 4458
Registriert: Mi 22. Dez 2004, 09:37
Kamera: Nikon D500 +
Olympus Tough TG-6
Pilzverein: Pilzfreunde Saar - Pfalz e.V.
Wohnort: Bexbach - Saarland
Kontaktdaten:

Re: Gemeines Osterrätsel

Ungelesener Beitrag von Harry »

Hallo Ratefüchse,

@ Thomas

ne, die Pflanze ist in ihrer Entwicklung schon weit fortgeschritten.

@ Carsten
Mycelio hat geschrieben:Hallo zusammen,

eine keimende Pflanze war auch mein erster Gedanke, besonders weil der obere Teil der Kern einer Pflanze zu sein scheint.
der obere Teil der Pflanze ist kein Kern
Mycelio hat geschrieben:
Ich meine dort eine häutige, eingetrocknete Hülle mit adrigem Muster zu erkennen, wie bei einer Nuß. Der Stängel und das Blattwerk wirken aber eher wie Salat und sehen nicht wirklich so aus, als wären sie diesem Kern entsprungen.
Du hast recht, Stängel und Blattwerk sind nicht diesem Kern entsprungen. Es ist so das dieser " Kern " aus dem Stängel gewachsen ist.
Mycelio hat geschrieben:

Ich tippe mal ganz frech, daß Harry Salat mit Nüssen gegessen, oder vielleicht sogar einen Clown gefrühstückt hat. :mrgreen:
Nein, einen Clown habe ich nicht gefrühstückt und auch kein Salat mit Nüssen. Zum Frühstück gab es gestern die Ratepflanze in einer Zubereitungsform die dir und den anderen sehr gut bekannt sein dürfte. Gut möglich dass du diese Form der Zubereitung in diesem Jahr auch schon auf dem Teller liegen hattest. Gehört zum Frühling und ist für Freunde dieser Pflanze ein Muss. Gegessen wird übrigens nur der Stängel.

@dieser
dieser hat geschrieben:
vor Oster zu Ende ist will ich auch einmal.

Mein Tipp: eine Zwiebel die nicht nur einmal gedreht wurde (vom Fotografen?) und sich so immer wieder neu zum Erdmittelpunkt ausgerichtet hat ( Geotropismus).
Nein, gedreht wurde da nix. Eine Zwiebel ist es nicht.

Ich denke jetzt dürfte es nicht mehr allzu schwer sein die Pflanze zu erraten.

:D :D

Gruß
Harry
Dass man immer noch lernen kann ist herrlich, und auch dass man andere dazu braucht.

Rita

Re: Gemeines Osterrätsel

Ungelesener Beitrag von Rita »

Hallo Harry,

es ist Rhabarber!

LG
Rita

Benutzeravatar
Mycelio
Junior Poster
Beiträge: 33
Registriert: Mi 1. Dez 2010, 19:45
Kamera: Canon Powershot A720is
Wohnort: Berlin

Re: Gemeines Osterrätsel

Ungelesener Beitrag von Mycelio »

Hallo nochmal,

hm... Rhabarber? ... könnte zum unteren Teil passen und ab Mai werden die Stängel gegessen. Nur was wäre dann das braune Ding obendrauf?
Ich muß passen, da kann ich mir keinen Reim drauf machen.

Grüße, Carsten

Benutzeravatar
Harry
Administrator
Beiträge: 4458
Registriert: Mi 22. Dez 2004, 09:37
Kamera: Nikon D500 +
Olympus Tough TG-6
Pilzverein: Pilzfreunde Saar - Pfalz e.V.
Wohnort: Bexbach - Saarland
Kontaktdaten:

Re: Gemeines Osterrätsel

Ungelesener Beitrag von Harry »

Hallo Ratefüchse,

Rita liegt absolut richtig, es ist Rhabarber. Im oberen Teil ist der Blütenstand versteckt, der in ganz jungem Stadium von einer grünlichen bis bräunlichen " Schutzhaut " umgeben ist.

Vielen Dank für eure Teilnahme am Rätsel.

Gruß
Harry

PS: ich liebe Rhabarberkuchen :D
Dass man immer noch lernen kann ist herrlich, und auch dass man andere dazu braucht.

Benutzeravatar
Mycelio
Junior Poster
Beiträge: 33
Registriert: Mi 1. Dez 2010, 19:45
Kamera: Canon Powershot A720is
Wohnort: Berlin

Re: Gemeines Osterrätsel

Ungelesener Beitrag von Mycelio »

Hallo,

jetzt, wo ihr darauf besteht, erinnere ich mich sogar daran, schonmal ältere Rhabarberblüten gesehen zu haben, mit einem bräunlichen, trockenen Hüllblatt drumherum. Daß dieses aber am Anfang wie ein Kern aussehen kann, hätte ich nicht für möglich gehalten. Tja, so kann man sich irren...

Danke für das Rätsel, Harry!

Grüße, Carsten

Benutzeravatar
caro
erfahrener Poster
Beiträge: 157
Registriert: Mi 1. Dez 2010, 07:55
Wohnort: Kreis Herzogtum Lauenburg, Schleswig-Holstein

Re: Gemeines Osterrätsel

Ungelesener Beitrag von caro »

uups!!
Ich liebe Rhabarber, aber das ist mir noch nie aufgefallen!!!
Ich glaube, man kann die Augen nicht genug aufmachen in der Natur!!

LG Caro

-----------------------------------------------
Das Leben ist Veränderung!!!!

Antworten