Mir unbekannter Pilz mit Satellitenschüssel??

Missbildungen und Mutationen an Pilzen können hier vorgestellt werden - Forumsstart 14.03.2009
Benutzeravatar
opa hans
Senior Poster
Beiträge: 195
Registriert: Di 4. Okt 2011, 16:40

Mir unbekannter Pilz mit Satellitenschüssel??

Ungelesener Beitrag von opa hans »

Hallo liebe Experten,
habe bei meinem heutigen "Streifzug" am Rande eines (nun trockenem) Feuchtgebietes diesen Pilz gefunden.(Es gab dort natürlich mehr von der gleichen Art,aber ohne Besonderheit)
IMG_4955.jpg
IMG_4955.jpg (76.35 KiB) 4126 mal betrachtet
Originalwert Bild aufgenommen am/um:
2012:11:25 14:12:51
Bild aufgenommen am/um:
So 25. Nov 2012, 13:12
Brennweite:
6 mm
Belichtungszeit:
1/60 Sek
Blendenwert:
f/2.8
ISO:
80
Weißabgleich:
Automatisch
Blitz:
Blitz nicht ausgelöst, Erzwungener Blitzmodus
Kamera-Hersteller:
Canon
Kamera-Modell:
Canon PowerShot SX110 IS
Belichtungskorrektur:
0 EV
Belichtungsmessung:
Muster
IMG_4956.jpg
IMG_4956.jpg (55.95 KiB) 4100 mal betrachtet
Originalwert Bild aufgenommen am/um:
2012:11:25 14:12:56
Bild aufgenommen am/um:
So 25. Nov 2012, 13:12
Brennweite:
6 mm
Belichtungszeit:
1/60 Sek
Blendenwert:
f/3.5
ISO:
80
Weißabgleich:
Automatisch
Blitz:
Blitz nicht ausgelöst, Erzwungener Blitzmodus
Kamera-Hersteller:
Canon
Kamera-Modell:
Canon PowerShot SX110 IS
Belichtungskorrektur:
0 EV
Belichtungsmessung:
Muster
IMG_4958.jpg
IMG_4958.jpg (85.47 KiB) 4094 mal betrachtet
Originalwert Bild aufgenommen am/um:
2012:11:25 14:13:45
Bild aufgenommen am/um:
So 25. Nov 2012, 13:13
Brennweite:
6 mm
Belichtungszeit:
1/60 Sek
Blendenwert:
f/2.8
ISO:
80
Weißabgleich:
Manuell
Blitz:
Blitz nicht ausgelöst, Erzwungener Blitzmodus
Kamera-Hersteller:
Canon
Kamera-Modell:
Canon PowerShot SX110 IS
Belichtungskorrektur:
0 EV
Belichtungsmessung:
Muster
IMG_4960.jpg
IMG_4960.jpg (85.66 KiB) 4092 mal betrachtet
Originalwert Bild aufgenommen am/um:
2012:11:25 14:14:05
Bild aufgenommen am/um:
So 25. Nov 2012, 13:14
Brennweite:
6 mm
Belichtungszeit:
1/60 Sek
Blendenwert:
f/2.8
ISO:
80
Weißabgleich:
Manuell
Blitz:
Blitz nicht ausgelöst, Erzwungener Blitzmodus
Kamera-Hersteller:
Canon
Kamera-Modell:
Canon PowerShot SX110 IS
Belichtungskorrektur:
0 EV
Belichtungsmessung:
Muster
Der Boden dort ist sehr "tonhaltig" es stehen dort viele Weiden und anderes Buschwerk!
der Hut Ø ca.10cm
Wuchshöhe ca20cm
Geruch und Geschmack ?????
Ich hoffe damit könnt Ihr etwas anfangen und möglicherweise den "Auswuchs" erklären! :help

Gruß Hans
Benutzeravatar
rickenella
Forums Gott
Beiträge: 1439
Registriert: Sa 26. Nov 2011, 12:22
Kamera: NIKON D3300 + TAMRON
Wohnort: Zwickau

Re: Mir unbekannter Pilz mit Satellitenschüssel??

Ungelesener Beitrag von rickenella »

Hallo Hans,

was die Art anlangt so meine ich (kein Experte), wir sehen hier einen Pilz der Gattung Hebeloma Fälbling, erinnert mich ein wenig an crustuliniforme - Tongrauer Fälbling (Hebeloma crustuliniforme (BULL.) QUEL.
Was den lustigen Auswuchs anlangt, kann Gerd sicher etwas dazu sagen.

Schönes Rest - WE
Viele Grüße
Peter
Wissen ist das einzige Gut, das sich vermehrt, wenn man es teilt.
Marie Freifrau von Ebner - Eschenbach (1830 - 1916)
Benutzeravatar
Gerd
Forums Gott
Beiträge: 1833
Registriert: Fr 31. Dez 2004, 19:34
Wohnort: Alb-Donau-Kreis

Re: Mir unbekannter Pilz mit Satellitenschüssel??

Ungelesener Beitrag von Gerd »

Hallo Hans,
opa hans hat geschrieben:Hallo liebe Experten,
habe bei meinem heutigen "Streifzug" am Rande eines (nun trockenem) Feuchtgebietes diesen Pilz gefunden.(Es gab dort natürlich mehr von der gleichen Art,aber ohne Besonderheit)
...
Ich hoffe damit könnt Ihr etwas anfangen und möglicherweise den "Auswuchs" erklären! :help
Zur verm. Gattung/Art hat sich bereits PETER geäußert.
---> Und ich widerspreche da nicht.
-------------------------------------

- Dein "Auswuchs", ein auf dem Kopf stehender "kleiner, stielloser" Hut, würde ich in der Schublade "(inverse" Prolifikation)" ablegen und eine "witterungsbedingte" Ursache annehmen.

---> Beispiele dazu hatten wir bereits viele diskutiert. Und besonders interessant fand ich dieses Beispiel

Grüße
Gerd
- Ich mache nur Bestimmungsvorschläge und keine Essensfreigabe.
Benutzeravatar
opa hans
Senior Poster
Beiträge: 195
Registriert: Di 4. Okt 2011, 16:40

Re: Mir unbekannter Pilz mit Satellitenschüssel??

Ungelesener Beitrag von opa hans »

Moin Ihr zwei,
Danke Peter für die "Bestimmung" und auch Danke Gerd für die (wie immer) umfangreiche,verständliche Erklärung des "Auswuchses".
Bin nun wieder etwas schlauer! :wo:
Gruß Hans
Benutzeravatar
Gerd
Forums Gott
Beiträge: 1833
Registriert: Fr 31. Dez 2004, 19:34
Wohnort: Alb-Donau-Kreis

Re: Mir unbekannter Pilz mit Satellitenschüssel??

Ungelesener Beitrag von Gerd »

Gerd hat geschrieben: So 25. Nov 2012, 23:09
- Dein "Auswuchs", ein auf dem Kopf stehender "kleiner, stielloser" Hut, würde ich in der Schublade "(inverse" Prolifikation)" ablegen und eine "witterungsbedingte" Ursache annehmen.

---> Beispiele dazu hatten wir bereits viele diskutiert. Und besonders interessant fand ich http://www.pilzfotopage.de/Forum3/viewt ... 286#p14286

Grüße
Gerd
Hallo Freude des Gruselforums,

nachdem ich zwischenzeitlich viele "Profilikationen" gesehen habe, halte ich jetzt diese Satellitenschüssel eher für eine "Verwachsung" (Pseudofasciation) bei der der Stiel durch die Hutstreckung des unteren Fruchtkörpers vom Hut abgerissen wurde.

Grund:
Hut und Lamellen der Satellitenschüssel sind normal ausgeprägt und in der Lamellenmitte kann man die Bruchfläche des Stiels erkennen.

Grüße Gerd
- Ich mache nur Bestimmungsvorschläge und keine Essensfreigabe.
Antworten