Dies und das (2)

nicht eindeutig geklärte bzw. unbekannte Funde können hier gezeigt und besprochen werden. Forumsstart - 05.11.2007

Moderator: Harry

Rolf2

Dies und das (2)

Ungelesener Beitrag von Rolf2 »

Hallo zusammen,

nachdem das Wetter ja offensichtlich das Pilzwachstum in den letzten Wochen stark gefördert hat und nachdem die technischen Hürden der Bildkonvertierung genommen sind, habe ich da ein paar Bilder mehr von den Burschen. Leider habe ich nicht die Zeit, alle Funde und Beobachtungen aufzuarbeiten, von daher sind eure Kommentare und Feedback sehr erwünscht.

Den Pilz auf den ersten vier Bildern kennt wahrscheinlich jeder. Von daher keine Frage der Bestimmung, obwohl es ein Erstfund ist:

Bild 1
0.jpg
0.jpg (277.51 KiB) 1510 mal betrachtet
Bild 2
1.jpg
1.jpg (223.91 KiB) 1510 mal betrachtet
Bild 3
2.jpg
2.jpg (386.92 KiB) 1510 mal betrachtet
Bild 4: Wenn das Eis erstmal gebrochen ist, springen die einem sogar vors Fahrrad...
3.jpg
3.jpg (280.94 KiB) 1510 mal betrachtet
Bilder 5 und 6: Das müsste ne Krause Glucke sein?

Bild 5
4.jpg
4.jpg (152.51 KiB) 1510 mal betrachtet
Bild 6: Die Krause Glucke mit einem - Hm. Helmling?
5.jpg
5.jpg (133.56 KiB) 1510 mal betrachtet
Die Bilder 7 und 8. Ein Mönchskopf? Jedenfalls hat er nen Knubbel auf den Bildern.

Bild 7
6.jpg
6.jpg (191.14 KiB) 1510 mal betrachtet
Bild 8
7.jpg
7.jpg (159.74 KiB) 1510 mal betrachtet
Bild 9: Ich glaube, so sehen Boviste aus.
8.jpg
8.jpg (144.58 KiB) 1510 mal betrachtet
Bild 10: Weiß mit weißen Lamellen, Ring, Knolle - Knollenblätterpilz?
9.jpg
9.jpg (225.8 KiB) 1510 mal betrachtet
Bild 11: Es gibt Stockschwämmchen und Gifthäublinge. Und dann noch die anderen, die irgendwie auch so aussehen... Hygrophan isser. Keine Natterung oder Schuppen am Stil. Aber da ist etwas Weißliches. Und der Hut ist so dünn...
10.jpg
10.jpg (262.69 KiB) 1510 mal betrachtet
Bild 12: Den musste ich knipsen. Aber völlig planlos.
11.jpg
11.jpg (214.35 KiB) 1510 mal betrachtet
Bild 13: Studienexemplare. Ein Nadelbaum (Lärche?) war in der Nähe. Der Hut schleimig. Der Ring hat sich in ein schleimiges Etwas verwandelt. Das müssen Goldröhrlinge sein?
13.jpg
13.jpg (162.31 KiB) 1510 mal betrachtet
Ich wünsch euch noch nen schönen Sonntag - möge die Bratpfanne immer gut gefüllt sein!


Gruß,
Rolf
Benutzeravatar
rickenella
Forums Gott
Beiträge: 1425
Registriert: Sa 26. Nov 2011, 12:22
Kamera: NIKON D3300 + TAMRON
Wohnort: Zwickau

Re: Dies und das (2)

Ungelesener Beitrag von rickenella »

Hallo Rolf2,

Steinpilze sind klar,
Bild 4 würde ich einer Korallenart zuordnen
Bild 5 Pilze der Gattung Helmling
Bild 8 Flaschen - Stäubling ( Lycoperdon perlatum )
Bild 9 Pilz der Gattung Amanita sp., könnte ein weißer Knollenblätterpilz sein
Bild 10 Pilze der Gattung Rübling / Horngrauer-, Butter-Rübling etc.
Bild 12 Amanita rubescens
Bild 13 würde ich in dieser Ansicht auch für Goldröhrlinge halten.

Rolf, mehr Ansichten im Detail würden die "Bestimmungen" belastbarer gestalten.

VG
Peter
Wissen ist das einzige Gut, das sich vermehrt, wenn man es teilt.
Marie Freifrau von Ebner - Eschenbach (1830 - 1916)
Benutzeravatar
Harry
Administrator
Beiträge: 4460
Registriert: Mi 22. Dez 2004, 09:37
Kamera: Nikon D500 +
Olympus Tough TG-6
Pilzverein: Pilzfreunde Saar - Pfalz e.V.
Wohnort: Bexbach - Saarland
Kontaktdaten:

Re: Dies und das (2)

Ungelesener Beitrag von Harry »

Hallo Rolf,

Bild 5 + 6

zeigen die Becherkoralle ( Artomyces pyxidatus ). Die Helmlinge in Bild 6 lasse ich jetzt mal außer acht. Obwohl die Art Koralle in ihrem Namen trägt hat sie mit den echten Korallen der Gattung Ramaria nichts zu tun. Schöner Fund. Hier findest du noch einige Infos zur Art. Allerdings ist sie heute nicht mehr ganz so selten wie dort in dem Begleittext zu lesen ist. Sie scheint in Ausbreitung begriffen.

https://www.pilzfotopage.de/Aphyllos/sl ... datus.html

Bild 7 + 8

das halte ich eher für Nebelgraue Trichterlinge. Ein einziger „ Knubbel “ macht noch keine Mönchsköpfe drauß.

Bild 10

Eine Amanita ja, aber weißer Knollenblätterpilz wohl eher nicht. Da die weißen Fruchtkörper doch erheblich überbelichtet sind kann man die Huthaut auf dem linken Exemplar nur schwer beurteilen.

Mit den anderen Pilzen stimme ich mit Peter überein.

Gruß
Harry
Dass man immer noch lernen kann ist herrlich, und auch dass man andere dazu braucht.
Rolf2

Re: Dies und das (2)

Ungelesener Beitrag von Rolf2 »

Hallo Peter, hallo Harry,


danke für euer Feedback.

Die Nummerierung der Bilder ist nicht optimal, wenn oben was anderes steht als unter dem Bild. Das werd ich beim nächsten Mal besser machen. Aber die Kommentare waren zuzuordnen. Beim Bildermachen bin ich nächstes Mal etwas sorgfältiger und großzügiger. Aber ich hab auch volles Verständnis, wenn durch meine Darstellungen keine Bestimmung möglich ist. Mir gehts da auch eher um Hinweise, um mir dann die Pilze, die ich so finden kann, und deren Merkmale genauer anzuschauen. Und die Verwechselungsmöglichkeiten.

Ein gutes Beispiel dafür ist der amanita rubescens und auch der vermeintliche Mönchskopf. Der erstere hat viele Ähnlichkeiten mit Giftpilzen, den zweiten hab ich vorher noch nie gesehen... Und die Vielfalt der "Stockschwämmchen" ist für das ungeübte Auge schier unglaublich. So bin ich z.B. gerade über eine Beschreibung vom Samtfußrübling gestolpert.

Zur Becherkoralle: Ich hab sie rechterhand vom Haupttor des alten Armeedepots fast am Straßenrand gefunden. Aber die Verwechselung mit der Glucke sollte eigentlich nicht sein.

Wie dem auch sei. Ich finde es klasse, hier bisschen Input zu bekommen. Das motiviert, sich ab und an mal die Gegend genauer anzuschauen! Obwohl es mit den langsam einziehenden Nachtfrösten wahrscheinlich wieder viel langweiliger in Sachen Pilzen wird?


Schönen Abend,

Rolf
Antworten