Hericium erinaceum ?

nicht eindeutig geklärte bzw. unbekannte Funde können hier gezeigt und besprochen werden. Forumsstart - 05.11.2007

Moderator: Harry

Rolf
Neuling
Beiträge: 15
Registriert: Mi 14. Dez 2016, 21:03

Hericium erinaceum ?

Ungelesener Beitrag von Rolf » Do 12. Sep 2019, 22:24

Deutschland, Niedersachen, Celle, im Naturschutzgebiet, am Laubbaum, abgestorben, Durchmesser fast 1 m, in den letzten drei Monaten umgestürzt, 12.9.2019, Foto Rolf Jantz

DSC_4867vng.JPG
DSC_4867vng.JPG (277.67 KiB) 42 mal betrachtet
Originalwert Bild aufgenommen am/um:
2019:09:11 10:55:36
Bild aufgenommen am/um:
Mi 11. Sep 2019, 08:55
Brennweite:
220 mm
Belichtungszeit:
1/400 Sek
Blendenwert:
f/5.3
ISO:
7200
Weißabgleich:
Automatisch
Blitz:
Blitz nicht ausgelöst
Kamera-Hersteller:
NIKON CORPORATION
Kamera-Modell:
NIKON D500
Belichtungsmodus:
Automatikprogramm
Belichtungskorrektur:
0 EV
Belichtungsmessung:
Muster

Benutzeravatar
Harry
Administrator
Beiträge: 4359
Registriert: Mi 22. Dez 2004, 09:37
Kamera: Nikon D500
Pilzverein: Pilzfreunde Saar - Pfalz e.V.
Wohnort: Bexbach - Saarland
Kontaktdaten:

Re: Hericium erinaceum ?

Ungelesener Beitrag von Harry » Fr 13. Sep 2019, 07:32

Hallo Rolf,

deine Bestimmung dürfte passen. Was mich erstaunt hat ist der von dir angegebene Durchmesser von fast einem Meter. Das ist gewaltig. Solche Riesen dürften wohl eher die große Ausnahme sein.

Danke fürs zeigen dieses außergewöhnlichen Fundes. :tup: :tup:

Gruß
Harry
Dass man immer noch lernen kann ist herrlich, und auch dass man andere dazu braucht.

Rolf
Neuling
Beiträge: 15
Registriert: Mi 14. Dez 2016, 21:03

Re: Hericium erinaceum ?

Ungelesener Beitrag von Rolf » Fr 13. Sep 2019, 09:02

Hallo Harry,
danke für die Bestätigung. Der Stamm ist nur noch vier Meter hoch und total morsch. Im Frühjahr hatte dort noch ein Baumläufer sein Nest. Bei der letzten Exkursion in dieser Woche lag er dann umgestürzt am Boden.
Schöne Grüße
Rolf

Antworten

Social Media